Sky Vision arbeitet an Firmware-Updates: LogiSat HDTV-Receiver bald fit für HD+

LogiSat HDTV-Sat-Receiver sollen in Kürze durch ein Firmware-Update fit für den HD+-Empfang gemacht werden
LogiSat HDTV-Sat-Receiver sollen in Kürze durch ein Firmware-Update fit für den HD+-Empfang gemacht werden (Im Bild: LogiSat 4500 HD PVR)

Dass einige HDTV-Sat-Receiver von LogiSat den HD+-Empfang über die CI-Schnittstelle unterstützen werden, steht mindestens schon seit vergangener Woche fest (player.de berichtete). Nun gab der zuständige Distributor und Digitalspezialist Sky Vision offiziell bekannt, dass das Unternehmen derzeit intensiv an der Bereitstellung entsprechender Firmware-Aktualisierungen für die Modelle LogiSat 1700 HD, LogiSat 1900 HD, LogiSat 1900 HD II, LogiSat 4400 HD PVR und LogiSat 4500 HD PVR arbeitet.

Das CI-Modul inklusive Smartcard wird Mitte 2010 für 99 Euro verkauft - kostenloser HD+-Empfang für ein Jahr mit inbegriffen
Das CI-Modul inklusive Smartcard wird Mitte 2010 für 99 Euro verkauft - kostenloser HD+-Empfang für ein Jahr mit inbegriffen

Die Software soll rechtzeitig zum Verkaufsstart der CI-Module für HD+ angeboten werden und in Verbindung mit dem Legacy-CAM sowie einer Smartcard den Empfang der HDTV-Sender RTL HD, VOX HD, Sat.1 HD, ProSieben HD und Kabel Eins HD ermöglichen. Das entsprechende Modul wird laut Satellitenbetreiber Astra ab Mitte 2010 ausschließlich über die unternehmenseigene Website www.hd-plus-modul.de vertrieben (player.de berichtete). Der Preis liegt bei 99 Euro. Mit inbegriffen ist die kostenlose Nutzung des HD+-Angebots für ein Jahr. Danach fällt eine jährliche Servicepauschale in Höhe von 50 Euro an.

Alle weiteren Details zur aktuellen HD+-Plattform finden Sie hier.

player.de meint:
Besitzer eines LogiSat HDTV-Receivers können sich freuen – vorausgesetzt sie möchten HD+ überhaupt empfangen. Empfangsgeräte (Flachbildfernseher und Receiver) mit CI Plus-Schnittstelle lassen sich sogar schon ab Anfang des zweiten Quartals 2010 aufrüsten (player.de berichtete). Eines haben allerdings beide Lösungen leider gemeinsam: Das Vor- und Zurückspulen wird Hardware-bedingt unterbunden, um das Überspringen von Werbung (Ad-Skipping) zu verhindern. An sich sind die hochauflösenden Programme von RTL, VOX, ProSieben, Sat.1 und Kabel Eins aber sicherlich beeindruckend, vor allem wenn Blockbuster ausgestrahlt werden. Ob der Nutzer bereit ist, ab dem zweiten Jahr jährlich 50 Euro „Servicepauschale“ für den HD+-Empfang (inklusive Werbung) zu zahlen, muss er jedoch für sich selbst entscheiden.