Videoweb 600S: HDTV-Receiver mit HD+ ab März – Sonderpreis für Betatester

Der hybride HDTV-Receiver Videoweb 600S soll Anfang März 2010 endlich auf den Markt kommen - Vorbesteller erhalten das Gerät im Rahmen eines öffentlichen Betatests günstiger
Der hybride HDTV-Receiver Videoweb 600S soll Anfang März 2010 endlich auf den Markt kommen - Vorbesteller erhalten das Gerät im Rahmen eines öffentlichen Betatests günstiger

Der deutsche Receiver-Spezialist Videoweb will seinen neuen hybriden HDTV-Receiver 600S nun Anfang des nächsten Monats endgültig auf den Markt bringen. Ursprünglich war der Verkaufsstart des Modells für den hochauflösenden IPTV- und Satelliten-Empfang bereits für Herbst 2009 geplant, wurde aufgrund einer Hardware-Neuerung aber seitdem mehrmals verschoben (player.de berichtete). In einer Mail an alle Vorbesteller wird das sonst 299 Euro teure Gerät ab sofort zum Vorzugspreis von 274 Euro inklusive Versand angeboten. Dafür bittet der Hersteller den Käufer allerdings darum, Verbesserungsvorschläge im Rahmen eines öffentlichen Betatests abzugeben.

Der 600S verfügt über einen Smartcard-Einschub und ist HD+-fähig
Der 600S verfügt über einen Smartcard-Einschub und ist HD+-fähig

Der Tester soll einen Receiver aus der ersten Produktionsserie inklusive Zubehör vorab erhalten. Laut Hersteller sind im Lieferumfang somit eine Fernbedienung, ein Netzwerkkabel, ein HDMI-Kabel, eine Smartcard für den zwölfmonatigen (kostenlosen) HD+-Empfang sowie eine Kurzanleitung enthalten. Die Bestellung des Modells ist angeblich nur über die in der Mail angegebenen Telefonnummer und gegen Vorkasse möglich. Alle weiteren Informationen zu HD+ finden Sie hier.

Das „Testgerät“ und die finale Version des Videoweb 600S sollen sich in der Hardware nicht unterscheiden. Lediglich die Software sei verschieden, würde aber laut Hersteller zum offiziellen Marktstart durch ein entsprechendes Update aktualisiert werden. Ein Austausch des Receivers soll demnach also nicht erforderlich sein.

Das Videoweb TV-Portal ermöglicht dem Nutzer erweiterte Multimedia-Fähigkeiten: Zugriff auf Facebook, Picasa, uvm.
Das Videoweb TV-Portal ermöglicht dem Nutzer erweiterte Multimedia-Fähigkeiten: Zugriff auf Facebook, Picasa, uvm.

Das aktuelle Modell gewährleistet in Verbindung mit dem neu eingebauten Dual-Core-Mikroprozessor eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zur „Urversion“. Über das Videoweb TV-Portal soll der Nutzer darüber hinaus auf Online-Dienste wie Facebook, Picasa und Flickr sowie die Mediatheken von ARD und ZDF zugreifen können. In Verbindung mit einem USB-Port bzw. einer externen Festplatte lässt sich der Receiver laut Hersteller auch als digitaler Videorekorder zur Aufzeichnung aller empfangbaren IPTV- und Satelliten-Programme nutzen. Alle weiteren Informationen zum Gerät finden Sie in unserer Newsmeldung.

Der Videoweb 600S soll Anfang März 2010 offiziell erhältlich sein und regulär 299 Euro kosten. Alle registrierten Besitzer des Videoweb S500 sollen ihr Gerät kostenlos durch den 600S austauschen können (player.de berichtete).

player.de meint:
Was lange währt, wird endlich gut. Das werden zumindest alle Vorbesteller hoffen, die bereits seit längerer Zeit voller Vorfreude auf ihren Videoweb 600S warten. Zwar wurde die mehrfache Terminverschiebung bereits sicherlich von manchen Kunden kritisiert, doch ist eine längere Wartezeit trotzdem besser als ein unausgereiftes Gerät. Mit 15 Euro fällt die Preisersparnis für den Betatester zudem etwas klein aus – immerhin wird der Receiver dafür aber kostenlos nach Hause geliefert. An sich ist der Videoweb 600S gut ausgestattet und lässt – zumindest in der Theorie – vor allem bei Einsteigern keine größeren Wünsche offen. Bleibt also nur die Hoffnung, dass sich der Hersteller diesmal an seinen angekündigten Marktstart hält…
Tipp: Wer auf den Pay-TV-Empfang (HD+ mit ingebriffen) verzichten kann, sollte einen Blick auf den 70 Euro teuren Comag SL60HD werfen. Das Modell wird aktuell von Real angeboten (player.de berichtete).