Sony BDV-E370: Neue 3D-fähige Blu-ray Komplettanlage für Einsteiger

Einstiegsmodell: Blu-ray Komplettanlage Sony BDV-E370 mit fünf Lautsprechern für 500 Euro
Einstiegsmodell: Blu-ray Komplettanlage Sony BDV-E370 mit fünf Lautsprechern für 500 Euro

Nachdem Sony vor rund zwei Wochen angekündigt hat, fast sein gesamtes Line-Up an neuen Blu-ray Playern 3D-fähig machen zu wollen (player.de berichtete), gab der Hersteller nun weitere Informationen zum Blu-ray Komplettsystem BDV-E370 bekannt. Demnach wird das rund 500 Euro teure Einstiegsmodell mit fünf Lautsprechern bereits in etwa zwei Wochen verfügbar sein und direkt auf Online-Portale des Bravia Internet Video-Dienstes zugreifen können (z.B. YouTube, Dailymotion und Wired). Das entsprechende Firmware-Update zur 3D-Wiedergabe soll allerdings erst einige Zeit später folgen.

Das BDV-E370 kann über den Bravia Internet Video-Service auf YouTube und andere Online-Portale zugreifen
Das BDV-E370 kann über den Bravia Internet Video-Service auf YouTube und andere Online-Portale zugreifen

Im Rahmen einer weiteren Software-Aktualisierung wird das System laut Hersteller mit DLNA-Streaming zur Übertragung verschiedener Multimedia-Dateien von einem PC bzw. Notebook ausgestattet. Alternativ lassen sich Lieder und Videos auch über den integrierten USB-Port asspielen. Ebenso unterstützt der Player SACD-Medien. Die Anlage verfügt über fünf Satellitenlautsprecher und gewährleistet in Verbindung mit den Audio-Codecs Dolby TrueHD, Dolby Digital Plus, DTS-HD High Resolution Audio sowie DTS-HD hohe Tonqualität. Der eingebaute S-Master Digitalverstärker soll dabei 850 Watt leisten.

Der automatische Einrichtungsassistent (DCAC-System) soll die Lautsprecher je nach Position optimal kalibrieren
Der automatische Einrichtungsassistent (DCAC-System) soll die Lautsprecher je nach Position optimal kalibrieren

Durch den Einrichtungsassistenten DCAC sollen alle angeschlossenen Boxen je nach Position automatisch optimal aufeinander eingestellt werden, um bestmöglichen Raumklang zu erreichen. Deep Color, x.v.Colour und 24p True Cinema-Technologie versprechen zudem ein perfektes Bild für ein originalgetreues, authentisches Filmerlebnis. DVDs werden laut Hersteller auf eine Auflösung von 1.080p (Full HD) hochskaliert. Darüber hinaus wartet das Komplettsystem mit einer Quickstart-Funktion zum schnelleren Wiedergabestart der eingelegten Blu-ray Disc auf.

Die Applikation "BD Remote" zur Steuerung der Wiedergabefunktionen ist kostenlos im App Store erhältlich
Die Applikation "BD Remote" zur Steuerung der Wiedergabefunktionen ist kostenlos im App Store erhältlich

Die überarbeitete XMB-Benutzeroberfläche (Xross Media Bar) sowie die Steuerungsmöglichkeit via iPhone bzw. iPod touch (separate App erforderlich) versprechen dabei einen hohen Bedienkomfort. Über Bravia Sync soll der Nutzer alle kompatiblen Heimkino-Komponenten mit einer Fernbedienung steuern können. Mithilfe eines optional erhältlichen WLAN-USB-Dongles ist der Zugriff auf Online-Dienste wie BD-Live und Bravia Internet Video laut Hersteller auch drahtlos möglich. In der Entertainment-Datenbank mit Gracenote-Technologie sind zudem weitere Informationen der eingelegten Blu-ray Disc, DVD oder CD abrufbar (z.B. Cover, Produktionsjahr, etc.).

Das Blu-ray Komplettsystem Sony BDV-E370 soll in etwa zwei Wochen an die Händler ausgeliefert werden und somit ab Mitte März 2010 erhältlich sein. Der Preis liegt bei rund 500 Euro.

player.de meint:
Sony verspricht bereits mit seinem Einstiegsmodell BDV-E370 eine umfangreich ausgestattete Blu-ray Komplettanlage zum relativ günstigen Preis von knapp 500 Euro. Die fünf Lautsprecher gewährleisten in Verbindung mit aktuellen Audio-Codecs eine hohe Klangqualität und sollen sich über das DCAC-System automatisch einrichten lassen. Der in die Steuereinheit integrierte Verstärker verspricht dabei eine Leistung von 850 Watt. Dank des Bravia Internet Video-Services soll der Nutzer zudem direkt auf diverse Online-Inhalte zugreifen können. Mit der Dateiwiedergabe von einem iPhone oder iPod über den USB-Port kommt das Gerät allem Anschein nach leider nicht zurecht. Ebenso ist das DLNA-Streaming sowie die 3D-Wiedergabe erst nach einem späteren Firmware-Update möglich. Wer bereits über entsprechende Heimkino-Komponenten verfügt und lediglich auf der Suche nach einem 3D Blu-ray Player ist, sollte einen Blick auf den Panasonic DMP-BDT300 werfen. Das Gerät verfügt über zwei HDMI-Ausgänge und kann auf diese Weise auch mit nicht 3D-fähigen AV-Receivern betrieben werden (3D-Filme mit HD-Ton).