Sony STR-DN1010: Erster 3D-kompatibler AV-Receiver mit HDMI 1.4

Der Elektronikhersteller Sony hat mit dem STR-DN1010 seinen ersten 3D-fähigen AV-Receiver (7.1-Kanal) angekündigt. Das Modell ist zunächst nur für den US-amerikanischen Markt vorgesehen und unterstützt den neuen HDMI-Standard in der Version 1.4 sowie die 3D Pass-Through-Technologie. Auf diese Weise soll das dreidimensionale Videomaterial des angeschlossenen (3D) Blu-ray Players inklusive HD-Ton an einen 3D-Fernseher bzw. an die Lautsprecher übertragen werden. Darüber hinaus gewährleistet der Audio-Rückkanal eine Übertragung der Tonsignale des TV-Geräts an die Heimkino-Anlage.

Auf diese Weise soll das System auch beim normalen Fernsehen für hochauflösenden Mehrkanalton sorgen, ohne ein zusätzliches Kabel anschließen zu müssen. Insgesamt stehen vier abwärtskompatible HDMI-Schnittstellen zur Verfügung. So kann der Nutzer auch Heimkino-Komponenten an den Receiver anschließen, die ausschließlich mit dem HDMI 1.3-Standard zurechtkommen. Laut Hersteller skaliert das Gerät über HDMI außerdem analoge Videos auf eine Auflösung von bis zu 1.080p (Full HD). Zur weiteren Ausstattung gehören die Mehrkanal-Decoder DolbyTrueHD und DTS-HD Master Audio sowie ein YUV-Komponenten-Anschluss.

Ebenso bietet der STR-DN1010 Deep Color- und x.v.Color-Unterstützung. Über den Digital Media Port-Eingang (DMP) sollen in Verbindung mit einem entsprechenden Adapter außerdem Multimedia-Dateien von einem iPod oder iPhone abgespielt werden können. Die Multiroom-Funktion gewährleistet dabei auf Wunsch die Tonübertragung in einen zweiten Raum. Schließt der Nutzer zusätlich einen S-Air-Transmitter (Modell EZW-T100) sowie separate S-Air-Lautsprecher an das Gerät an, soll der Sound sogar drahtlos auf bis zu zehn Räumen verteilt werden. Der 7.1-Receiver leistet laut Hersteller 110 Watt pro Kanal (bei 8 Ohm, 1 kHz und 1% THD).

Der Sony STR-DN1010 soll ab Juni 2010 vorerst nur in den USA erhältlich sein und rund 500 Dollar (ca. 370 Euro) kosten. Ob bzw. wann das Modell auch auf den europäischen Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Produktfotos des AV-Receivers finden Sie auf dem US-amerikanischen Online-Portal gizmodo.com. Sobald uns offizielles Bildmaterial seitens Sony vorliegt, werden wir es hier veröffentlichen.

player.de meint:
Der 3D-fähige AV-Receiver gefällt sowohl durch sein modernes Design in schwarzem Klavierlack als auch seine umfangreiche Ausstattung. Dank HDMI 1.4-Unterstützung mit 3D Pass-Through-Technologie sollen dreidimensionale Videosignale inklusive HD-Ton durchgeschleift werden. Würde ein herkömmlicher AV-Receiver verwendet werden, müsste sich der Nutzer entweder für 3D oder HD-Ton entscheiden. Konkurrent Panasonic umgeht diese Problematik und bietet seinen ersten 3D Blu-ray Player DMP-BDT300 aus diesem Grund mit zwei HDMI-Ausgängen an (player.de berichtete). Darüber hinaus gefällt der Sony STR-DN1010 durch seinen Audio-Rückkanal, der selbst normale Fernsehprogramme in hochauflösendem Mehrkanalton wiedergeben soll. Leider wurden für das Gerät bislang keine technischen Daten veröffentlicht, so dass sich hinsichtlich Leistung keine konkrete Aussage treffen lässt. Mit umgerechnet 370 Euro fällt der Preis sehr günstig aus – man sollte dafür allerdings auch keinen High-End-Receiver erwarten. Wobei erfahrungsgemäß davon auszugehen ist, dass die europäische Variante des AV-Receivers teurer ausfallen wird.