Panasonic DMP-B500: Portabler Blu-ray Player mit DLNA, WLAN & YouTube

Panasonic DMP-B500: Neuer portabler Blu-ray Player mit umfangreicher Ausstattung
Panasonic DMP-B500: Neuer portabler Blu-ray Player mit umfangreicher Ausstattung

Ergänzend zum DMP-B100 (player.de berichtete) bringt Panasonic mit dem DMP-B500 einen weiteren portablen Blu-ray Player auf den Markt. Das neue Top-Modell verfügt über ein WSVGA-Display mit 10,1 Zoll Bildschirmdiagonale und soll sich insbesondere durch seine umfangreiche Ausstattung sowie Netzwerkfunktionen auszeichnen. So bietet das Gerät laut Hersteller DLNA-Streaming (Zugriff auf Multimedia-Dateien im Heimnetzwerk), WLAN-Funktion und einen direkten Zugang zu Online-Portalen wie YouTube, Netflix und Twitter über das Viera Cast-Feature.

Der Player gewährleistet außerdem eine kabellose Verbindung zu DIGA Home Servern wie den neuen Panasonic Blu-ray Rekordern DMR-BS750 und DMR-BS850 oder dem DVD-Rekorder DMR-XS350. Auf diese Weise soll der Nutzer auf die Festplatte der Rekorder zugreifen und zum Beispiel aufgezeichnete TV-Programme auf dem DMP-B500 wiedergeben können. Darüber hinaus lässt sich das portable Gerät über den integrierten HDMI-Ausgang an jeden modernen Flachbildschirm anschließen, um das ganze Potenzial der eingelegten Blu-ray Disc ausschöpfen zu können (Full HD-Wiedergabe). Das Multiformat-Laufwerk spielt zudem alle gängen DVD- und CD-Formate ab.

Das Bedienfeld des DMP-B500 kann am unteren Displayrand herausgefahren werden
Das Bedienfeld des DMP-B500 kann am unteren Displayrand herausgefahren werden

Der WLAN-USB-Adapter für drahtlosen Zugriff auf Multimedia-Dateien (DLNA-Streaming) und Internetdienste ist im Lieferumfang enthalten. So lassen sich beispielsweise BD-Live-Inhalte abrufen oder Online-Angebote von Viera Cast nutzen (z.B. YouTube, Netflix und Twitter). Ist kein WLAN-Netz vorhanden, bietet der DMP-B500 alternativ auch einen Netzwerk-Anschluss. Die Energieversorgung erfolgt wahlweise über das Stromkabel oder den eingebauten Akku. Im Akkubetrieb gewährleistet der Hersteller eine Laufzeit von bis zu 3,5 Stunden.

Über den SD-/SDHC-/SDXC-Kartenslot können die Multimedia-Formate AVCHD, MPEG-2 und JPEG abgespielt werden. Zur weiteren Ausstattung gehört ein USB-Eingang, der unter anderem die Wiedergabe von JPEG-Fotos, MP3-Liedern und DivX- bzw. DivX HD-Filmen von einem externen Speichermedium (z.B. Festplatte oder USB-Stick) unterstützen soll. Wie der DMP-B100 ist das Top-Modell ebenfalls mit P4HD-Bildverarbeitung sowie dem PHL Reference Chroma Prozessor Plus ausgestattet, die laut Hersteller zusammen für bestmögliche Bildqualität, hohe Detailtreue und eine exakte Farbdarstellung sorgen. Ebenso versprechen die integrierten Audio-Decoder für aktuelle Tonformate in Kombination mit einer AV-Anlage optimalen Heimkino-Sound.

Der Panasonic DMP-B500 soll ab Juni 2010 erhältlich sein und 599 Euro kosten.

player.de meint:
Der Kleine ganz groß – die Ausstattung des portablen Blu-ray Players DMP-B500 klingt sehr verlockend. Besonders interessant sind dabei die Netzwerkfunktionen, die den das Multimedia-Streaming von verschiedenen Endgeräten und den Zugriff auf Online-Dienste ermöglichen sollen. Ebenso gehören WLAN, ein SD-/SDHC-/SDXC-Kartenleser sowie ein USB-Port zur Ausstattung. Die Features übertrumpfen locker so manch großen Blu-ray Player – im stationären Einsatz zumindest. Unterwegs sind die Netzwerk-Funktionen in der Regel nämlich tabu und auch hinsichtlich Akkulaufzeit dürfte man schnell an die Grenzen des Modells stoßen: 3,5 Stunden sind nicht sonderlich viel und hängen stark von der jeweiligen Nutzung ab. Wer die Helligkeit und die Lautstärke zum Beispiel ganz hochgedreht hat, wird ohne Ladegerät wohl spätestens gegen Ende eines längeren Kinostreifens vor dem schwarzen Display sitzen. Vorausgesetzt, man kann sich den DMP-B500 für 600 Euro überhaupt leisten…