Sony BDP-S570: Neuer Blu-ray Player mit WLAN, DLNA und SACD-Wiedergabe

Sony BDP-S570: Neuer Blu-ray Player mit WLAN, YouTube-Zugriff und iPhone-Fernsteuerung
Sony BDP-S570: Neuer Blu-ray Player mit WLAN, YouTube-Zugriff und iPhone-Fernsteuerung

Sony hat mit dem BDP-S570 einen weiteren Blu-ray Player vorgestellt. Der „kleine Bruder“ des 3D-fähigen Modells BDB-S770 (player.de berichtete) ist ebenfalls mit integrierter WLAN-Funktion ausgestattet und soll ergänzend zu CDs, DVDs sowie Blu-ray Discs sogar mit SACD-Medien zurechtkommen. Zudem gewährleistet das BD-Remote Feature eine einfache Fernsteuerung des Players per iPhone und iPod touch. Ebenso ist das Gerät laut Hersteller in der Lage, sämtliche Multimedia-Dateien über DLNA zu streamen.

Am USB-Port kann ein externes Speichermedium angeschlossen werden
Am USB-Port kann ein externes Speichermedium angeschlossen werden

Auf diese Weise soll der im Heimnetzwerk eingebundene BDP-S570 einfach auf andere DLNA-kompatible Geräte zugreifen und von diesen beispielsweise Filme, Lieder oder Fotos direkt abspielen können. Das neue Modell ist optisch an das Monolith Design-Konzept der aktuellen Sony Bravia LCD-Flachbildfernseher abgestimmt und verspricht darüber hinaus auch zahlreiche technische Rafinessen. So soll der Player beispielsweise im Quick Start Mode in lediglich drei Sekunden booten, MKV-Dateien wiedergeben oder über den USB-Port externe Speichermedien wie Festplatten oder USB-Sticks unterstützen.

Mit der App "BD Remote" kann der Nutzer sein iPhone bzw. iPod touch als Fernbedienung für den Blu-ray Player verwenden
Mit der App "BD Remote" kann der Nutzer sein iPhone bzw. iPod touch als Fernbedienung für den Blu-ray Player verwenden

Die Applikation zur Steuerung des Geräts über das iPhone bzw. den iPod touch ist kostenlos im App Store erhältlich. Der BDP-S570 bietet außerdem zusätzlich zur BD-Live-Funktion auch den neuen Bravia Internet Video-Service für schnellen Zugriff auf Internet-Portale wie YouTube, Dailymotion, Wired oder die Mediatheken verschiedener Fernsehsendungen (z.B. die Tagesschau von ARD). Über die Entertainment-Datenbank mit Gracenote-Technologie soll der Nutzer zudem weitere Informationen zur eingelegten Blu-ray Disc wie Produktionsjahr oder Schauspieler online in Erfahrung bringen können. Die Dienste können wahlweise über die Netzwerk-Schnittstelle auf der Geräterückseite oder drahtlos über WLAN genutzt werden.

Die Optik des BDP-S570 wurde an das Monolith Design-Konzept der neuen Bravia LCD-TVs angepasst
Die Optik des BDP-S570 wurde an das Monolith Design-Konzept der neuen Bravia LCD-TVs angepasst

Der IP Content Rauschfilter verspricht ferner eine deutliche Verbesserung der Bildschärfe und Farben bei qualitativ schlechten Internet-Videos. Erstmals kommt der Blu-ray Player nach Herstellerangaben auch mit dem DivX (HD-)Format zurecht. DVD-Filme sollen dank des integrierten Upscalers auf eine Auflösung von 1080p hochskaliert werden. Ebenso gehören unter anderem die grafische Benutzeroberfläche XrossMediaBar (XMB) sowie ein analoger 2 Kanal Video-Ausgang zur Ausstattung. Über die Bravia Sync-Funktion lassen sich die mit dem Gerät verbundenen Heimkino-Komponenten laut Sony mit nur einer Fernbedienung steuern (HDMI CEC).

Der Sony BDP-S570 kommt im Mai dieses Jahres auf den Markt und soll rund 300 Euro kosten.

player.de meint:
Die Japaner zeigen mit dem neuen BDP-S570 einen äußerst gut ausgestatteten Blu-ray Player der Mittelklasse. Das Gerät soll neben allen gängigen Disc-Typen sogar SACD-Medien abspielen. Ebenso unterstützt der Player MKV-Dateien und das DivX-HD-Format. Die Wiedergabe erfolgt wahlweise über das Disc-Laufwerk, den USB-Port oder das Heimnetzwerk. Zudem garantiert der IP Content Rauschfilter eine deutliche Verbesserung der Bildqualität mancher Internet-Videos. Allerdings dürfte sich der Filter an manch qualitativ miserablen Clips die Zähne ausbeissen. Besonders praktisch ist die Fernsteuerung des Players via iPhone und iPod touch. Zwar ist die dafür benötigte Applikation bereits kostenlos im App Store erhältlich, wie gut die Funktion aber letztlich am BDP-S570 funktioniert, muss abgewartet werden. Wer auf der Suche nach einem 3D-fähigen Gerät ist, sollte sich noch etwas gedulden. Zahlreiche Hersteller kündigten bereits für dieses Jahr entsprechende Modelle an (player.de berichtete).