Aiptek MobileCinema D25: Mobiler LED-Projektor mit DVD-Player & DVB-T-Tuner

Aiptek MobileCinema D25: All-in-One-Projektor mit LED-Technologie, DVB-T-Empfänger, DVD-Player und vielem mehr
Aiptek MobileCinema D25: All-in-One-Projektor mit LED-Technologie, DVB-T-Empfänger, DVD-Player und vielem mehr

Aiptek präsentiert auf der diesjährigen CeBIT in Hannover mit dem MobileCinema D25 einen All-in-One-Projektor speziell für den mobilen Einsatz. Das Modell ist eine Kombination aus LED-Projektor, CD- & DVD-Player, DVB-T-Empfänger, FM-Radio und Stereo-Lautsprechern. Die Energieversorgung erfolgt wahlweise über ein Stromkabel oder Batterien bzw. Akkus der Größe C. Knapp vier Monate vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika sollen so alle Sportfans auch unterwegs voll auf ihre Kosten kommen.

Zur weiteren Ausstattung des MobileCinema D25 gehören außerdem ein USB-Port sowie ein SD-/MMC-Kartenleser. So kann der Nutzer beispielsweise JPEG-Fotos, MP3-Lieder oder AVI-Videos direkt vom entsprechenden Speichermedium (USB-Stick oder Speicherkarte mit maximal 8 GByte) wiedergeben. Diashows sollen ebenso möglich sein. Unter Berücksichtigung angemessener Lichtverhältnisse soll der Projektor das Bild auf einer Größe von bis zu 190 cm (entspricht 75 Zoll Bilddiagonale) projizieren. Aufgrund des 270-° schwenkbaren Projektionskopfs sind laut Hersteller sowohl horizontale als auch vertikale Projektionen möglich.

Die Auflösung beträgt 640 x 480 Pixel (VGA-Modus im 4:3-Format) bei einem Kontrast von 100:1. Durch Einsatz modernster LED-Technologie verspricht der MobileCinema D25 eine Lampenlebensdauer von mehr als 10.000 Betriebsstunden. Die integrierten Lautsprecher leisten 2x 4 Watt (RMS). Für den Radioempfang ist eine Teleskop-Antenne eingebaut. Unverschlüsselte DVB-T-Signale werden ausschließlich in SD-Auflösung im MPEG2-Format wiedergegeben. Im Lieferumfang des All-in-One-Projektors sind darüber hinaus ein Stromkabel, eine DVB-T-Antenne sowie eine Fernbedienung.

Technische Daten MobileCinema D25 (laut Hersteller):

  • Optische Technologie: LCoS (Liquid Crystal on Silicon)
  • Lichtquelle: Weiße LED
  • Auflösung / Seitenverhältnis: 640 x 480 Pixel / 4:3
  • Helligkeit: 20 Lumen
  • Projektionsgröße (diagonal): 13 cm ~ 190 cm (5 Zoll ~ 75 Zoll)
  • Projektionsabstand: 20 cm ~ 300 cm
  • Zoom & Fokus: Manuell
  • Kontrast: 100:1
  • Funktionen: DVD-Player, DVB-T-Empfänger, FM-Radio, CD-Player, MP3-Player, Video-Player
  • Projektionsquellen: DVD, DVB-T-Empfänger, USB-Stick, SD-/MMC-Speicherkarte (max. 8 GByte)
  • Eingänge: Audio in (3,5 mm), Mic in (3,5 mm), DVB-T (IEC)
  • Ausgänge: Kopfhörer/Lautsprecher (3,5 mm), Compsoite (RCA Video & Audio)
  • Abspielformate: JPEG, MP3, MPEG-4, AVI, Xvid, MPEG-1, MPEG-2
  • Unterstützte Medien: DVD, CD, MP3, CD-R/-RW, DVD+R/+RW, DVD-R/-R
  • Unterstütztes DVB-T-Format: MPEG-2 (nur SD-Auflösung, unverschlüsselt)
  • FM-Frequenzbereich: 88,8 MHz bis 108,0 MHz
  • FM-Antenne: Eingebaute Teleskop-Antenne
  • Lautsprecher: Stereo (2x 4 W RMS)
  • Stromversorgung: AC-Stromkabel oder Batterien/Akkus (Größe C – x8)
  • Stromverbrauch: ca. 35 W

Der Aiptek MobileCinema D25 ist ab sofort erhältlich und kostet 349 Euro. Interessenten können den All-in-One-Projektor auch auf der CeBIT 2010 vom 2. bis zum 6. März sehen (Halle 14, Stand H16). Alternativ gibt es das Gerät auch ohne DVB-T-Empfänger zum Preis von 329 Euro (MobileCinema D20).

player.de meint:
Der neue All-in-One-Projektor ist sicherlich eine nette Sache für vielreisende Fußball-Fans, die an jedem beliebigen Ort die WM-Länderspiele mitverfolgen möchten. Dank des integrierten DVB-T-Tuners ist kein weiterer Receiver mehr für den Empfang der terrestrisch ausgestrahlten TV-Sender nötig – vorausgesetzt man wohnt in einem DVB-T-Ballungsraum. Allzu viel sollte der Nutzer von der mitgelieferten Antenne nämlich nicht erwarten. Zur weiteren Ausstattung gehören außerdem ein integrierter DVD-Player (inkl. CD-Wiedergabe) sowie ein FM-Radio. Über den USB-Port und den SD-/MMC-Kartenleser lassen sich darüber hinaus Multimedia-Dateien direkt abspielen. Der Projektor verspricht dabei eine ausreichend große Bilddiagonale von 190 cm, während die LED-Technologie eine Betriebsdauer von mehr als 10.000 Stunden verspricht. Mit einer maximalen Helligkeit von gerade einmal 20 Lumen eignet sich der MobileCinema D25 allerdings nur für dunkle Umgebungen. Im Oktober des letzten Jahres zeigte Aiptek den Vorgänger MobileCinema D10 (player.de berichtete).