HDTV: RTL HD & VOX HD ab sofort auch in den Kabelnetzen von Tele Columbus

Tele Columbus: Besitzer des Basispakets "DigitalTV Basic" können ab sofort auch RTL HD und VOX HD ohne Zusatzkosten empfangen
Tele Columbus: Besitzer des Basispakets "DigitalTV Basic" können ab sofort auch RTL HD und VOX HD ohne Zusatzkosten empfangen

Tele Columbus bietet seinen Kunden als erster deutscher Kabelnetzbetreiber die HDTV-Kanäle von RTL und VOX an. Hierfür haben das Unternehmen und die RTL-Mediengruppe eine entsprechende Vereinbarung über die Signaleinspeisung unterzeichnet. So sollen die hochauflösenden Programme von RTL HD und VOX HD ab sofort verschlüsselt in den meisten unabhängigen Netzen von Tele Columbus ausgestrahlt werden. Die beiden Sender stehen für Kunden des Kabelnetzbetreibers im digitalen Basispaket „DigitalTV Basic“ ohne Zusatzkosten zur Verfügung.

Der von Tele Columbus vermietete Kaon Media HDTV-Kabel-Receiver unterstützt das Verschlüsselungssystem NDS VideoGuard
Der von Tele Columbus vermietete Kaon Media HDTV-Kabel-Receiver unterstützt das Verschlüsselungssystem NDS VideoGuard

Damit ergänzt Tele Columbus das künftige Angebot der öffentlich-rechtlichen Programme, die ab 12. Februar 2010 ihren HDTV-Regelbetrieb aufnehmen. Als Verschlüsselung der Privatsender kommt VideoGuard von NDS zum Einsatz. Ein weiterer Ausbau des HDTV-Angebots ist laut Kabelnetzbetreiber bereits in konkreter Vorbereitung. Das „DigitalTV Basic„-Paket kostet monatlich 4,99 Euro. Die Ausstrahlung der Sender im bisherigen technischen Standard wird parallel fortgesetzt. Tele Columbus verfügt derzeit über 2,3 Millionen angeschlossene Haushalte.

Dietmar Schicken – Geschäftsführer der Tele Columbus Gruppe – freut sich über die Einspeisung: „High-Definition-TV im Kabelnetz bedeutet für die Zuschauer beste Bildqualität bei weiterhin einfacher Bedienung und höchster Zuverlässigkeit. Die Vereinbarung mit der Mediengruppe RTL Deutschland zeigt, dass wir die technologischen und praktischen Vorteile des Kabels nicht nur bei Triple Play und Kommunikationsvernetzung ausbauen, sondern auch bei seiner Kernkompetenz: der Fernsehübertragung.“

player.de meint:
Nachdem die privaten Fernsehsender RTL HD und VOX HD bislang nur über Astras HD+-Plattform über Satellit zu empfangen waren, speist Tele Columbus die beiden Programme als erster deutscher Kabelnetzbetreiber in das Kabelnetz ein. Ein weiterer Ausbau der HDTV-Kanäle soll bereits in Planung sein. Zwar wurde hierzu kein konkretes Beispiel genannt, vermutlich sind damit aber die Sender ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD gemeint. Mit einer Jahresgebühr von rund 60 Euro ist das hochauflösende Kabel-Empfang allerdings zehn Euro teurer als das HD+-Angebot (50 Euro jährlich). Ob bzw. mit welchen Mitteln Tele Columbus das von den Sendern geforderte Vorspulverbot in Aufnahmen (Ad-Skipping) durchsetzen will, ist unbekannt. Aktuell bietet der Kabelnetzbetreiber für seine Kunden einen HDTV-Receiver zur Miete an, der das VideoGuard-Verschlüsselungssystem unterstützt (player.de berichtete).