Panasonic DMP-BD85: Weitere Details zum Blu-ray Player mit WLAN & DLNA

Panasonic DMP-BD85: Das WLAN-fähige Top-Modell des neuen Blu-ray Player Line-Ups
Panasonic DMP-BD85: Das WLAN-fähige Top-Modell des neuen Blu-ray Player Line-Ups

Panasonic stellte auf der diesjährigen CES mit dem DMP-BD85 das Top-Modell des neuen Blu-ray Player Line-Ups vor (player.de berichtete). Drei Wochen nach der Messe gab der Hersteller nun offiziell den Marktstart sowie den Preis für das Gerät bekannt. So soll der Player im März 2010 auf den Markt kommen und 349 Euro kosten. Im Gegensatz zum DMP-BD65 wird der DMP-BD85 bereits ab Werk mit einem WLAN-Adapter ausgeliefert und ermöglicht so standardmäßig den drahtlosen Zugriff auf BD-Live-Inhalte sowie den Online-Dienst Viera Cast.

Zu den Angeboten des Features gehören beispielsweise YouTube, Picasa, Tagesschau sowie Börsen- und Wetterinformationen. Dank DLNA-Funktionalität kann der DMP-BD85 nach Herstellerangaben beispielsweise auch auf Multimedia-Dateien der im Netzwerk eingebundenen PCs und Notebooks zugreifen. Im Zusammenspiel mit Panasonics neuen Blu-ray Rekordern DMR-BS750 und DMR-BS850 sowie dem DVD-Rekorder DMR-XS350 soll der Player sogar in der Lage sein, die auf der Festplatte des Rekorders gespeicherten TV-Aufnahmen über das Netzwerk zu empfangen bzw. abzuspielen. Sollte kein WLAN-Netz zur Verfügung stehen, bietet das Gerät alternativ einen herkömmlichen LAN-Port auf der Rückseite. Darüber hinaus ist der DMP-BD85 mit einem USB-Anschluss sowie einem SD/SDHC/SDXC-Kartenleser (Unterstützung von Speicherkarten mit bis zu 2 Terabyte) ausgestattet.

Neben einem analogen 7.1-Ausgang stehen auf der Rückseite des DMP-BD85 auch ein optischer und elektrischer Tonausgang zur Verfügung
Neben einem analogen 7.1-Ausgang stehen auf der Rückseite des DMP-BD85 auch ein optischer und elektrischer Tonausgang zur Verfügung

Neu ist außerdem die Quick-Start-Funktion, die die Zeit bis zum Filmstart deutlich verkürzen soll. Insbesondere bei der Wiedergabe von Blu-ray Discs und DVDs versprechen der eingebaute PHL Reference Chroma Plus Videoprozessor sowie die adaptive Chroma-Upsampling-Technologie im Vergleich zu bisherigen Modellen eine höhere Bildqualität. In Verbindung mit einem älteren AV-Receiver soll ein analoger 7.1-Audioausgang für optimalen Raumklang sorgen. Alle weiteren Details zum neuen Player finden Sie in unserer CES-Newsmeldung.

Laut Hersteller wird der Panasonic DMP-BD85 ab März 2010 erhältlich sein und 349 Euro kosten.

player.de meint:
Der DMP-BD85 ist ein sehr gut ausgestatteter Blu-ray Player, dem lediglich die Unterstützung von SACD- und DVD-Audio-Medien fehlt. Multimedia-Dateien lassen sich wahlweise über den USB-Port, den SD(XC)-Kartenleser sowie per DLNA-Streaming abspielen. Besonders interessant ist dabei der direkte Zugriff auf Online-Portale wie YouTube, Tagesschau.de oder den Google-Bilderdienst Picasa. Ob das Modell auch in der Praxis all seine Versprechen einhält, bleibt aber abzuwarten. Der Preis von 349 Euro klingt zwar akzeptabel, liegt aber dennoch rund 50 Euro höher als beim 3D-fähigen Blu-ray Player BDP-S770 von Sony. Der Konkurrent wird voraussichtlich im August 2010 auf den Markt kommen, soll sich per iPhone steuern lassen und SACDs unterstützen (player.de berichtete). Für 3D-Fans also eine bessere Alternative. Mit welchem Player Panasonic ins 3D-Rennen startet und welche Modelle sonst noch angekündigt wurden, sehen Sie in unserem Überblick.