Panasonic DMR-BS850: Blu-ray Rekorder mit 500 GB-Festplatte & YouTube-Zugriff

Panasonic DMR-BS850: Neuer Blu-ray Rekorder mit 500 GB-Festplatte und HDTV-Receiver
Panasonic DMR-BS850: Neuer Blu-ray Rekorder mit 500 GB-Festplatte und HDTV-Receiver

Parallel zum DMR-BS750 (player.de berichtete) bringt Panasonic im März dieses Jahres auch den 300 Euro teureren Blu-ray Rekorder DMP-BS850 (1.299 Euro) auf den Markt. Das Top-Modell wurde ebenfalls auf der IFA 2009 vorgestellt und soll über eine interne Festplatte mit 500 Gigabyte Speicherkapazität verfügen. Ansonsten ist die Ausstattung beider Geräte identisch. So bietet der DMP-BS850 ebenfalls einen doppelten HDTV-Sat-Receiver (Twin-Tuner) sowie zwei CI/CI Plus-Schnittstellen.

Die linke Frontblende klappt beim Herausfahren des Disc-Laufwerks nach unten
Die linke Frontblende klappt beim Herausfahren des Disc-Laufwerks nach unten

Auf diese Weise gewährleistet der Blu-ray Rekorder in Verbindung mit einem CAM-Modul und einer Smartcard den Empfang von Pay-TV-Angeboten wie zum Beispiel die HD+-Plattform des Satellitenbetreibers Astra. Darüber hinaus ist das Gerät mit einem USB-Anschluss-  und einem SDHC-Kartenleser ausgestattet. Im Inneren des Gehäuses soll ein PHL Reference Chroma Plus Videoprozessor für genügend Leistung sorgen. Welche Features sonst noch zur Verfügung stehen und welche Medienformate das Gerät unterstützt, steht in unserer Newsmeldung.

Neben einem HDMI-Port und einem Netzwerk-Anschluss befinden sich auf der Rückseite auch die beiden CI-Schächte
Neben einem HDMI-Port und einem Netzwerk-Anschluss befinden sich auf der Rückseite auch die beiden CI-Schächte

Der Panasonic DMR-BS850 soll ab März 2010 erhältlich sein und 1.299 Euro kosten.

player.de meint:
Ebenso wie sein „kleiner Bruder“ gefällt der DMR-BS850 mit einer umfangreichen Ausstattung. So bietet das Gerät neben zwei CI/CI Plus-Schnittstellen und einem Twin-HDTV-Sat-Receiver ebenfalls eine integrierte Festplatte. Im Vergleich zum DMR-BS750 bietet das Top-Modell allerdings einen doppelt so großen Datenspeicher: 500 statt 250 Gigabyte. Jedoch verlangt Panasonic hierfür gleich 300 Euro mehr, wodurch der Preis des DMR-BS850 auf üppige 1.299 Euro hochgetrieben wird. Wer mit dem Gerät beispielsweise das HD+-Programm von Astra empfangen will, benötigt hierfür zusätzlich ein CAM-Modul sowie eine entsprechende Smartcard.Der Satellitenbetreiber kündigte bereits an, beide Komponenten im Frühjahr dieses Jahres anbieten zu wollen (player.de berichtete).