Toshiba BDX3000: Neuer 3D Blu-ray Player mit WLAN, USB & 1080p-Upscaling

Toshiba will seinen ersten 3D-fähigen Blu-ray Player BDX3000 im 3. Quartal 2010 auf den Markt bringen (Im Bild: BDX2000KE)
Toshiba will seinen ersten 3D-fähigen Blu-ray Player BDX3000 im 3. Quartal 2010 auf den Markt bringen (Im Bild: BDX2000KE)

Toshiba folgt ebenfalls dem aktuellen 3D-Trend und kündigte auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas mit dem BDX3000 seinen ersten 3D-fähigen Blu-ray Player an. Obwohl der Hersteller bislang nur äußerst spärliche Informationen preisgegeben hat, ist schon jetzt bekannt, dass das Model mit integrierter WLAN-Funktion ausgestattet sein wird. Auf diese Weise soll der Nutzer zusätzlich zu BD-Live-Inhalten auch auf Online-Dienste wie Netflix, Cinema Now, Pandora und VUDU zugreifen können.

Ebenso wie DVD-Filme sollen sogar die entsprechenden Video-Angebote der Websites auf eine Auflösung von 1080p hochskaliert werden. Darüber hinaus beherrscht der Player auch Multimedia-Formate wie MP3, HD-JPEG, WMA und AVCHD. Die Wiedergabe der Dateien soll sowohl über das Disc-Laufwerk als auch den USB-Port möglich sein. Zur weiteren Ausstattung gehören außerdem Decoder für Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio. Auf der Rückseite soll außerdem ein analoger 7.1-Audioausgang zur Verfügung stehen. Ob Toshibas neuer 3D Blu-ray Player zudem DLNA-Streaming von PCs und anderen Endgeräten unterstützen wird, ist noch nicht bekannt.

Der BDX3000 soll voraussichtlich im dritten Quartal 2010 auf den Markt kommen. Weitere Informationen zum Player sowie der empfohlene Verkaufspreis werden laut Hersteller erst im Lauf des Jahres veröffentlicht. Bilder zum Gerät sind bislang ebenfalls noch nicht verfügbar.

player.de meint:
Nachdem Toshiba erst im Dezember letzten Jahres mit dem Modell BDX2000KE auf den Blu-ray Zug aufgesprungen ist (player.de berichtete), gehört das japanische Unternehmen nun zu den ersten Herstellern, die auf der CES 3D-fähige Blu-ray Player angekündigt haben. Ein großer Pluspunkt in der Ausstattung ist die integrierte WLAN-Funktion. Da bislang keine weiteren Informationen bekanntgegeben wurden, bleibt allerdings abzuwarten, welche Features sonst noch das Herz des 3D-Fans erfreuen werden – oder vielleicht auch brechen. De facto sind die Konkurrenten mit der Planung schon wesentlich weiter. So wurde der Samsung BD-C6900 bereits für März 2010 angekündigt, während der Panasonic DMP-BDT350 im Frühjahr in den Startlöchern steht. Wenige Monate später soll im August dann auch der Sony BDP-S770 folgen. Besitzer einer Sony PlayStation 3 hingegen können sich glücklich schätzen: Die Spielkonsole soll den neuen dreidimensionalen Standard bereits unterstützen (player.de berichtete).