Samsung stattet aktuelle Blu-ray Player mit WLAN und Online-Funktionen aus

Samsung stattet seine brandneuen Blu-ray Player mit WLAN und Internet@TV aus (Im Bild: BD-C7500)
Samsung stattet seine brandneuen Blu-ray Player mit WLAN und Internet@TV aus (Im Bild: BD-C7500)

Samsung will seine aktuellen Blu-ray Player künftig mit WLAN- und der Multimedia-Funktion Internet@TV ausstatten. Auf diese Weise soll der Nutzer in Zukunft auch kabellos auf BD-Live-Inhalte und Online-Dienste wie YouTube, Facebook, Twitter und Google Earth zugreifen können. Neben dem 3D-fähigen BD-C6900 (player.de berichtete) sollen die kommenden Modelle BD-C7500, BD-C6600 und BD-C6500 ebenfalls die neuen Features unterstützen. Darüber hinaus sind alle Blu-ray Player DLNA-fähig und ermöglichen so das Streaming von PCs, Festplatten, Spielkonsolen und anderen Endgeräten.

Mit Internet@TV gewährleistet der Hersteller den direkten Zugriff auf neue Samsung-Apps, die ab diesem Jahr in der – eigenen Angaben zufolge – weltweit ersten HDTV-basierten Apps-Gallerie angeboten werden. Einmal per Fernbedienung ausgewählt, soll der Anwender einfach Online-Dienste wie Twitter, Facebook, YouTube oder Google Earth nutzen können. Ergänzend kommen noch weitere Konnektivitätsoptionen hinzu. Dazu Hans Wienands, Business Director CE bei Samsung: „Beispielsweise haben wir in die neuen Modelle ab der Serie 6000 standardmäßig einen WLAN-Anschluss integriert, sodass der Nutzer dank DLNA ganz einfach drahtlos von der Couch aus auf seine Multimedia-Dateien zugreifen kann.“

Der Samsung BD-C5500 ist WLAN-ready und bietet zwei USB-Ports
Der Samsung BD-C5500 ist WLAN-ready und bietet zwei USB-Ports

Alle DLNA-fähigen Geräte wie PC, Multimedia-Festplatte oder Spielkonsole sollen von den neuen Player automatisch erkannt werden. Wienands prognostiziert, dass in diesem Jahr die Nachfrage nach Modellen, die den bequemen Zugriff auf multimediale Inhalte ermöglichen, weiter steigen soll. Samsungs Installationsassistenten WPS (WiFi Protected Set-Up) verspricht darüber hinaus eine einfache Einrichtung des Geräts ohne Verkabelung. Der ebenfalls auf der Consumer Electronics Show vorgestellte Blu-ray Player BD-C5500 unterstützt zwar bereits das DLNA-Streaming, ist aber lediglich WLAN-ready. Die Funktion kann mittels WLAN-Adapter allerdings nachgerüstet werden. Hierfür ist das Gerät ab Werk mit zwei USB-Schnittstellen ausgestattet.

Mit 29 mm ist der Samsung BD-C7500 sehr flach - das Disc-Laufwerk fährt seitlich aus
Mit 29 mm ist der Samsung BD-C7500 sehr flach - das Disc-Laufwerk fährt seitlich aus

Darüber hinaus präsentierte Samsung den neuen Super Slim Blu-ray Player BD-C7500, der sich dank einer Höhe von 29 mm an eine Wand montieren lässt. Neben vollständig integriertem WLAN verfügt das Gerät über einen internen Speicher (1 GByte) sowie die AllShare-Funktion zur Vernetzung über USB. Filme im 21:9-Format sollen ohne schwarze Balken abgespielt werden. Die Start- und Ladezeit wurde laut Hersteller auf jeweils 15 Sekunden verkürzt.

Samsung BD-C6500: Der Blu-ray Player bietet analoge 7.1-Audioausgänge
Samsung BD-C6500: Der Blu-ray Player bietet analoge 7.1-Audioausgänge

Die Modelle BD-C6600 und BD-C6500 verfügen ebenfalls über eine verkürzte Disc-Einlesezeit von 15 Sekunden sowie integriertes WLAN. Beide Geräte sind technisch gleich und unterscheiden sich nur im Design. Zusätzlich zur Wiedergabe-Optimierung für 21:9-Filme sowie Internet@TV- und DLNA-Funktion kommen analoge 7.1-Audioausgänge hinzu. Auf diese Weise soll der Nutzer den Player auch an ältere AV-Receiver anschließen können. Ebenso gehören 1 GByte internet Speicher und das AllShare-Feature zur Ausstattung.

Alle in diesem Artikel aufgeführten Blu-ray Player sollen ab März 2010 im Handel erhältlich sein. Zu den Preisen wollte sich Sasmung bislang nicht äußern.

player.de meint:
Nachdem Samsung bereits im September 2009 eine Blu-ray Player mit YouTube-Funktion und MKV-Wiedergabe ausgestattet hat (player.de berichtete), zeigen sich die Südkoreaner im neuen Jahr noch einmal großzügig. So soll der Käufer nun auch weitere Online-Dienste wie Twitter, Facebook und Google Earth nutzen können. Dank WLAN-Unterstützung ist sogar kabelloser Zugriff auf die Internet-Angebote möglich. Die Ausstattung der neuen Geräte ist sehr umfangreich und dürfte – zumindest bei Einsteigern sowie 3D-Gegnern – keine Wünsche offen lassen. Leider wurden bislang aber noch keine technischen Daten veröffentlicht. Wer hingegen großen Wert auf einen integrierten SDXC-Kartenleser legt, sollte sich Panasonics aktuelle Blu-ray Modellreihe ansehen.