Panasonic DMP-BD65: Neuer Blu-ray Player unterstützt YouTube & SDXC-Karten

Panasonics neuer Blu-ray Player DMP-BD65 kann dank Viera Cast auch auf YouTube zugreifen
Panasonics neuer Blu-ray Player DMP-BD65 kann dank Viera Cast auch auf YouTube zugreifen

Neben einem Blu-ray Player der Einstiegsklasse (player.de berichtete), stellte Panasonic auf der diesjährigen Consumer Eletronics Show (CES) in Las Vegas auch den neuen DMP-BD65 vor. Laut Hersteller zeichnet sich der neue Nachfolger des DMP-BD60 (zum Testbericht) insbesondere durch seine hohe Bildqualität und erweiterten Multimedia-Fähigkeiten aus. So gewährleistet die integrierte Netzwerkfunktion Viera Cast beispielsweise einfachen Zugriff auf Online-Dienste wie YouTube, Netflix, Pandora und Twitter.

Im Gegensatz zum Einstiegsmodell DMP-BD45 verfügt der DMP-BD65 über einen USB-Port. Auf diese Weise kann der Player mithilfe eines WLAN-Dongles auch drahtlos auf entsprechende Inhalte im Internet zugreifen. Gleichzeitig lassen sich über den eingebauten SD-Kartenslot Multimedia-Dateien abspielen. Neben MP3-Liedern und JPEG-Fotos gibt das Gerät (via SD-Karte und USB-Stick) beispielsweise auch im AVCHD-Format aufgezeichnete Videos wieder. Der Kartenleser ist kompatibel zum neuen SDXC-Standard und akzeptiert so Speicherkarten mit einer Datenkapazität von bis zu zwei Terabyte.

Mit einem optional erhältlichen Dongle kann der DMP-BD65 auch via WLAN auf BD-Live zugreifen
Mit einem optional erhältlichen Dongle kann der DMP-BD65 auch via WLAN auf BD-Live zugreifen

Der integrierte PHL Reference Chroma Plus Videoprozessor soll zusammen mit der 4:4:4 Signal-Technologie für eine optimale Bildqualität sorgen. Durch Unterstützung der Audio-Decoder Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio Essential gewährleistet der Blu-ray Player beeindruckenden 7.1 Kanal Surround-Sound. Mittels Viera Link soll der Nutzer darüber hinaus mehrere Panasonic-Geräte mit nur einer Fernbedienung bedienen können. Das Design des DMP-BD65 ist identisch mit dem DMP-BD45 (player.de berichtete). Laut Hersteller booten beide Modelle in lediglich 0,5 Sekunden.

Der Panasonic DMP-BD65 soll ebenfalls im Frühjahr 2010 auf den Markt kommen. Ein genauer Preis steht bislang noch nicht fest.

player.de meint:
Technisch gesehen handelt es sich bei Panasonics neuem Modell um einen umfangreich ausgestatteten Blu-ray Player der Mittelklasse. Im Vergleich zum DMP-BD45 gefällt das Gerät durch die Netzwerkfunktion Viera Cast, über die der Nutzer unter anderem auf Internet-Angebote wie YouTube und Twitter zugreifen können soll. Multimedia-Dateien lassen sich den Produktinformationen zufolge sowohl von einem USB-Stick als auch einer SD-Karte abspielen. Allerdings werden laut Hersteller keine DivX-Videos unterstützt. Ansonsten lässt der DMP-BD65 keine größeren Wünsche offen. Bereits der Vorgänger überzeugte in unserem Test mit sehr guter Gesamtwertung. Allerdings bleibt abzuwarten, ob der neue Player nun einen Ausgang für analogen Mehrkanalton bietet – dieser fehlte nämlich beim DMP-BD60.