Panasonic: Neue SDXC-Karten mit bis zu 64 GB für mehr als 20 Stunden HD-Film

Panasonics SDXC-Speicherkarte mit 64 GByte bietet Platz für 27,5 Std. AVCHD-Video
Panasonics SDXC-Speicherkarte mit 64 GByte bietet Platz für 27,5 Std. AVCHD-Video

Panasonic kündigte seine ersten Speicherkarten im neuen SDXC-Standard (SD eXtended Capacity) an. Die beiden Modelle RP-SDW64GE1K und RP-SDW48GE1K verfügen über eine Speicherkapazität von 64 GByte bzw. 48 GByte und sollen so Platz für bis zu 27,5 Stunden HD-Videoaufnahmen bieten. Mit der Geschwindigkeitsklasse 10 garantiert der Hersteller eine Datentransferrate von maximal 22 MByte pro Sekunde. Die Modelle ergänzen die bisherigen Panasonic SDHCs der Gold-Serie.

Die Class 10-Speichermedien erreichen eine Transferrate von max. 22 MByte/s
Die Class 10-Speichermedien erreichen eine Transferrate von max. 22 MByte/s

Dank der Speicherkapazität von 64 Gigabyte soll die RP-SDW64GE1K für hochauflösende Videoaufnahmen im AVCHD-Format ebenso gut geeignet sein wie für Digitalfotos im RAW-Format. Beim Einsatz in SDXC-kompatiblen HD-Camcordern gewährleistet Panasonic so bis zu 8,5 Stunden Videomaterial im HA-Modus bei höchstmöglicher Bildqualität. Mit 1080i-Auflösung sollen sogar Aufnahmen mit einer Gesamtlänge von 27,5 Stunden möglich sein. Mit annähernd gleicher Speicherkapazität wie eine Dual Layer Blu-ray Disc bietet die 48 Gigabyte große RP-SDW48GE1K laut Hersteller ausreichend Platz für mehr als 20 Stunden Video im HE-Modus bzw. mehr als 6 Stunden im HA-Modus.

Eingestuft in Geschwindigkeitsklasse 10 versprechen die aktuellen SDXC-Karten selbst bei großen Datenmengen eine Transferrate von bis zu 22 Megabyte pro Sekunde. Der neu entwickelte Super Intelligent Controller garantiert dabei eine besonders lange Lebensdauer der Speichermedien. Mithilfe automatische Fehlerkorrektur-Aktualisierung des Flashspeichers sollen Datenbeschädigungen verhindert werden. Nach Herstellerangaben minimieren darüber hinaus weitere Technologien zusätzlich durch Stromunterbrechung hervorgerufene Dateifehler (z.B. bei Herausnahme der Speicherkarte während der Datenübertragung).

Technische Daten:

  • Speicherkapazität: 64 GByte (RP-SDW64GE1K), 48 GByte (RP-SDW48GE1K)
  • Nutzbarer Speicher: 61,791 GByte (RP-SDW64GE1K), 45,535 GByte (RP-SDW48GE1K)
  • Aufnahmekapazität für Digitalfotos (12 Megapixel, 4.000 x 3.000 Pixel): bis zu 18.240 bzw. 13.470
  • Physikalische Spezifikation: Version 3.0
  • Dateisystem: exFAT
  • Geschwindkeitsklasse: Class 10
  • Transferrate: max. 22 MByte/s

Beide SDXC-Modelle sollen im Februar 2010 auf den Markt kommen. Einführungspreise stehen noch nicht fest.

player.de meint:
Mit 64 GByte stellt das Top-Modell von Panasonic mehr Speicherkapazität als eine zweischichtige Blu-ray Disc zur Verfügung. So können laut Hersteller beispielsweise HD-Videos mit einer Gesamtlänge von über 27 Stunden gespeichert werden. Theoretisch lässt sich mit der Transferrate von 22 MByte/s ein 1 GByte großer Film binnen 47 Sekunden übertragen. Da die Speicherkarten nicht abwärtskompatibel sind, ist die Anzahl unterstützender GEräte bislang sehr gering. Sucht der Nutzer also zum Beispiel ein Speichermedium für seinen Blu-ray Player, sollte er auf eine SD- bzw. SDHC-Karte ausweichen. In der Theorie sind mit SDXC-Medien Speicherkapazitäten von bis zu 2 TByte möglich.