Nintendo Wii künftig mit Online-Video-Streaming von Netflix

Nintendo erweitert seine Wii-Spielkonsole um Online-Video-Dienst
Nintendo erweitert seine Wii-Spielkonsole um Online-Video-Dienst

Die Multimedia-Fähigkeiten der Spielkonsole Nintendo Wii sollen künftig erweitert werden. Wie die Tageszeitung New York Times heute berichtete, wird der US-amerikanische Online-Videoverleih Netflix in Zukunft Spielfilme und Fernsehsendungen per Online-Streaming für das Nintendo-Gerät anbieten. Wii-Besitzer können demnach aus einem Katalog bereits erschienener Titel wählen und den Film sofort über die Spielkonsole ansehen.

Netflix soll im Frühjahr diesen Jahres auf die Wii kommen
Netflix soll im Frühjahr diesen Jahres auf die Wii kommen

Netflix-Kunden, die mindestens das 9 $ Monats-Abonnement mit „Offline-Service“ (Postversand der Verleih-DVDs) besitzen, sollen den Online-Dienst – abgesehen von den Gebühren einer Breitband-Internetverbindung – ohne zusätzliche Kosten nutzen können. Vorerst will der Anbieter nur ältere Filme und Serien zur Verfügung stellen. HD-Titel werden nicht angeboten, da die Grafikleistung der Wii hierfür nicht ausreicht. Um Netflix auf der Spielkonsole nutzen zu können, sollen Abonnenten auf Wunsch eine kostenlose Software-CD per Post erhalten, mit der sich der entsprechende Channel auf dem Gerät installieren lässt.

Der Service wird laut Zeitungsartikel noch im Frühjahr diesen Jahres starten, vorerst aber nur in den USA verfügbar sein. Eine offizielle Bestätigung seitens Nintendo gibt es noch nicht, soll aber in Kürze folgen. Unterdessen erwarten Analysten und Branchenkenner, dass der japanische Hersteller im kommenden Jahr eine HD-Version der Spielkonsole vorstellen wird. Weitere Informationen zur Netflix-Nutzung auf der Wii im europäischen Raum sowie die Preise für einzelne Titel sind noch nicht bekannt. Der Online-Videoverleih ist bislang nur in Verbindung mit dem DVD-per-Post-Dienst nutzbar.

Besitzer der Microsoft Xbox 360 können bereits seit letztem Jahr den Videomarktplatz Zune auf der Spielkonsole nutzen
Besitzer der Microsoft Xbox 360 können bereits seit letztem Jahr den Videomarktplatz Zune auf der Spielkonsole nutzen

Nintendo-Konkurrent Sony bietet mit dem PlayStation Video Store für seine PS3 und PSP bereits seit November 2009 einen ähnlichen Dienst an (player.de berichtete). Dieser soll bereits zu Beginn mehr als 2.000 Filme sowie Blockbuster in SD- und HD-Qualität umfasst haben. Eine monatliche Grundgebühr wie bei Netflix fällt nicht an. Selbst der US-amerikanische Software-Riese Microsoft hat letztes Jahr den Online-Videomarktplatz Zune in das Xbox Live-Angebot seiner Spielkonsole aufgenommen, der dem Besitzer Zugriff auf Filme in Full HD-Qualität ermöglicht. Parallel dazu wurde die Xbox 360 auch mit Facebook- und Twitter-Funktion ausgestattet, um die sozialen Netzwerke direkt auf dem Gerät nutzen zu können (zum Bericht). Downloads sollen bei der Nintendo-Lösung jedoch nicht möglich sein.

player.de meint:
Nach Sony und Microsoft bietet nun auch Nintendo einen Multimedia-Mehrwert für Wii-Besitzer. So können sich die Spieler nach anstrengendem Wedeln der Controller mit einem Film oder einer Serie entspannen. Netflix wird laut New York Times eine kostenlose Software-CD anbieten, die die Spielkonsole um die Video-Streaming-Funktion erweitert. Der Videoverleih stellt die Online-Nutzung aber bislang nur für Abonnenten des DVD-per-Post-Service an. Bedauerlicherweise ist der Service, der im Frühjahr 2010 starten soll, ausschließlich in den USA nutzbar. Ob ein entsprechender hierzulande verfügbarer Dienst in Kürze folgt, ist leider nicht bekannt. Wii-Spieler müssen sich also noch etwas gedulden, bis Nintendo offizielle Informationen preisgibt.