LG BD590: Neuer Blu-ray Player mit Festplatte, WLAN & YouTube-Zugriff

LGs neuer Blu-ray Player verfügt über eine integrierte Festplatte und WLAN-Funktion
BD590: LGs neues Blu-ray Flaggschiff mit integrierter Festplatte, Multimedia-Streaming und WLAN-Funktion

Mitte 2009 brachte der südkoreanische Elektronikhersteller LG seinen netzwerkfähigen Blu-ray Player BD390 auf den Markt (player.de berichtete). Auf der gestern beendeten CES 2010 (Consumer Electronics Show) in Las Vegas kündigte das Unternehmen mit dem BD590 nun den nächsten Nachfolger des Geräts an. Neben den Eigenschaften des BD390 soll das neue Flaggschiff über zusätzliche Funktionen verfügen, die trotz fehlender 3D-Unterstützung einen modern ausgestatteten Blu-ray Player erwarten lassen.

So bietet der BD590 als erster Blu-ray Player von LG eine eingebaute Festplatte mit 250 GByte Speicherkapazität, über die laut Hersteller sämtliche Bild-, Musik- und Videodateien abgespielt werden können. Alle Dateien lassen sich via USB-Port transferieren. Darüber hinaus soll der Player auch Multimedia-Inhalte von CDs rippen und auf der Festplatte speichern. Ob das Gerät im Vergleich zum bereits getesteten BD390 weitere Formate unterstützt, ist bislang noch nicht bekannt. Beim Vorgänger fehlt beispielsweise die Unterstützung von VC-1-Codecs und WMV HD.

Neben einer Netzwerk-Schnittstelle verfügt der BD590 als Highlight über integrierte WLAN-Funktionalität. Auf diese Weise kann der Nutzer zusätzlich zu BD-Live auch auf weitere Multimedia-Inhalte im Internet wie etwa YouTube zugreifen. Dank NetCast-Technologie soll das Gerät außerdem die Online-Streamingdienste Netflix, Vudu, CinemaNow, Pandora, Picasa sowie AccuWeather unterstützen, deren Angebote direkt auf dem Fernseher bzw. der Leinwand angezeigt werden. Erworbene Vudu-Filme sollen sich dabei auf der Festplatte speichern lassen.

Der Blu-ray Player ist DLNA-kompatibel und kann so Bild-, Musik- und Videodateien von einem verbundenen PC bzw. Notebook streamen. Wann und zu welchem Preis der LG BD590 in den Handel kommen soll, hat der Hersteller noch nicht bekannt gegeben.

player.de meint:
Obwohl das Thema 3D auf der diesjährigen CES im Fokus stand, unterstützt der neue BD590 nicht den neuen – kürzlich von der BDA verabschiedeten – Blu-ray 3D Standard. Zwar macht LG mit seinem aktuellen Flaggschiff keinen allzu großen Technologiesprung, verspricht aber trotzdem ein modern ausgestattes Gerät mit umfassenden Multimedia-Fähigkeiten. Schon der von uns getestete LG BD390 überzeugte im Labor mit sehr guten Testergebnissen. Demnach dürfte dem Nachfolger für 2010 also ein gewisser Erfolg sicher sein. Allerdings bleibt abzuwarten, ob LG diesmal an der nicht ganz optimalen DVD-Wiedergabe Hand angelegt hat. Preis und Verfügbarkeit sind ebenfalls noch unbekannt. Wer nicht auf künftige 3D-Filme verzichten möchte, muss sich jedoch etwas gedulden – und relativ viel Geld auf der Seite haben: Üblicherweise wird die benötigte Hardware zum Einstieg sehr teuer sein.