DivX TV: Neue Streaming-Plattform für Blu-ray Player, Fernseher & Handys

DivX plant mit DivX TV seine eigene Streaming-Plattform für internetfähige Geräte
DivX plant mit DivX TV seine eigene Streaming-Plattform für internetfähige Geräte

Die DivX Inc., Entwickler-  des gleichnamigen Video-Codecs, kündigte auf der gestern beendeten CES in Las Vegas an, eine eigene Streaming-Plattform starten zu wollen. Der neue Online-Service soll schlicht DivX TV heißen und neben Amateur-Videos auch Filme und Serien bekannter Medienunternehmen anbieten. Wie der Hersteller mitteilte, wird der Dienst ohne extra Hardware auf praktisch jedem internetfähigen Endgerät verfügbar sein.

DivX TV kooperiert mit mehr als 70 Content-Partnern - darunter z.B. blip.tv, Pandora, Twitter und CNET
DivX TV kooperiert mit mehr als 70 Content-Partnern - darunter z.B. blip.tv, Pandora, Twitter und CNET

Insbesondere digitale Fernseher, Blu-ray Player, moderne Spielkonsolen, Handys und Set-Top-Boxen sollen so um zusätzliche Multimedia-Fähigkeiten erweitert werden. Ebenso soll der Nutzer auf diese Weise seine eigenen Videos über das Heimnetzwerk streamen können. Laut Anbieter wird sich DivX TV vor allem durch seine hohe Geschwindigkeit und benutzerfreundliche Oberfläche auszeichnen, die eine einfache Implementierung des Online-Dienstes im eigenen Heimkino gewährleistet.

Zum Start der Streaming-Plattform sollen über 70 Web-Inhalte verschiedener Partner zur Verfügung stehen. Neben bekannten Videoportalen will die DivX Inc. auch kostenpflichtige Spielfilme und TV-Shows anbieten. Der Nutzer soll darüber hinaus sogar die Angebote sozialer Netzwerke wie etwa Twitter und der Bildverwaltungssoftware Picasa nutzen können.

LGs neuer Blu-ray Player BD590 wird zu den ersten Abspielgeräten gehören, die DivX TV unterstützen
LGs neuer Blu-ray Player BD590 wird zu den ersten Abspielgeräten gehören, die DivX TV unterstützen

Als einer der ersten Hersteller hat LG angekündigt, seine aktuellen bzw. neuen Blu-ray Player mit NetCast-Funktion im Laufe des Jahres mit DivX TV-Zugriff ausrüsten zu wollen – so zum Beispiel auch der auf der CES 2010 vorgestellte LG BD590 (player.de berichtete). Um den Streaming-Dienst nutzen zu können, wird der Hersteller für die entsprechenden Geräte zu gegebener Zeit ein Firmware-Update bereitstellen. Unternehmen wie Iomega und Viewsonic sollen ebenfalls folgen.

Weitere Informationen zum Starttermin und den angebotenen Inhalten von DivX TV sollen in Kürze folgen.

player.de meint:
DivX wagt sich mit seinem angekündigten Streaming-Dienst auf ein neues Gebiet und kooperiert von Beginn an mit bekannten Portalen wie blip.tv, Break.com oder Dailymotion. Auf den ersten Blick sieht der neue Service sehr vielversprechend aus und garantiert einfachen Zugriff mit nahezu jedem internetfähigen Gerät. Vor allem die Benutzeroberfläche und Geschwindigkeit sollen besondere Merkmale von DivX TV sein. In welchen Sprachen und wann der Dienst verfügbar sein wird, steht noch nicht fest. Ob sich die neue Plattform aber letztendlich gegen den Marktführer YouTube (mit mehr als einer Milliarde Videoabrufen täglich) durchsetzen kann, ist fraglich.