JVC KD-R412/411 und KD-R312/311: Car-CD-Receiver der Einsteigerklasse

Die vier neuen, MP3-fähigen Car-CD-Receiver KD-R311, KD-R312, KD-R 411und KD-R412 bieten die wichtigsten Funktionen für die Audio-Wiedergabe im Auto und gehen zu Preisen von 90 Euro und 110 Euro (mit USB-Anschluss) über den Ladentisch.
Die vier neuen, MP3-fähigen Car-CD-Receiver KD-R311, KD-R312, KD-R 411und KD-R412 bieten die wichtigsten Funktionen für die Audio-Wiedergabe im Auto und gehen zu Preisen von 90 Euro und 110 Euro (mit USB-Anschluss) über den Ladentisch.

JVC startet seine 2010er Car-Audio-Modellserie mit den beiden neuen CD-Receivern KD-R412/411 und KD-R312/311. Sie sollen Radio empfangen und CDs in erstklassiger Qualität abspielen sowie ihre Klangeigenschaften individuellen Hörgewohnheiten anpassen können. Der parametrische 3-Band-iEQ-Equalizer soll dank des neu entwickelten, praktischen EASY-EQ-Modus besonders einfach zu bedienen sein. Der CD-Receiver KD-R412/411 lässt sich mit einem ptionalen Adapter über die Original-Fahrzeug-Lenkradfernbedienung oder über die ebenfalls optionale drahtlose Fernbedienung von JVC steuern.

Alle vier Geräte integrieren 4x 50 Watt starke MOS-FET-Verstärker mit 2,5-Volt-Line- und Subwoofer-Ausgängen, einen laut JVC hochempfindlichen und trennscharfen HS-IVi-Radio-Tuner mit RDS-Funktion sowie einen hochwertigen 24-Bit-D/A-Wandler für bestmögliche Auflösung und Qualität.

Das CD-Laufwerk soll CDs, CD-Rs und CD-RWs lesen und MP3- und WMA-Dateien wiedergeben können. Über einen Front-AUX-Eingang im 3,5-mm-Klinke-Format können analoge Geräte angeschlossen werden. Die Modelle KD-R412 und KDR-411 verfügen zusätzlich über einen frontseitigen USB-Anschluss, an dem beispielsweise mobile Audio- und Media-Player oder USB-Speicher angeschlossen werden können.

Die die neuen Einsteigermodelle werden in jeweils zwei Farbvarianten angeboten. Bei den Modellen KD-R412 und KD-R312 ist die Panel-Beleuchtung grün, bei den Modellen KD-R411 und KD-R311 rot. Die Car-CD-Receiver sollen zu Preisen (inkl. MwSt.) von 109,95 Euro (KD-R412/411, Markteinführung Januar 2010) und 89,95 Euro (KD-R312/311, Markteinführung Dezember 2009) auf den Markt kommen.

player.de meint: Bahnbrechende technologische Neuerungen darf man in der Einsteigerklasse nicht erwarten. Beachtet man diese Maxime, dann sind die vier neuen Geräte ihre Geld durchaus wert. Sie bieten alle gängigen – und für einen Car-CD-Receiver schon dem Namen nach unumgänglichen – Funktionen wie CD-Playback und Radio-Empfang, können mit MP3 und WAM die wichtigsten Audioformate verarbeiten und erlauben im Fall des Modelle 20 Euro teureren Modelle KD-R412 und KD-R411 sogar den Anschluss von USB-Speichern. Alles in allem solide Ausstattung fürs Geld. Wenn auch die Wiedergabequalität stimmt, ist alles schick.