GenevaSound S: Kompakter Surround-Radiowecker mit iPod-Dock

Geneva zeigt mit dem GenevaSound S seinen neuen iPod-Radiowecker
Geneva zeigt mit dem GenevaSound S seinen neuen iPod-Radiowecker

Der schweizer Lautsprechersystem-Hersteller Geneva stellt mit dem GenevaSound S einen neuen Stereo-Radiowecker mit integrierter iPod-Docking-Station vor. Das Gerät soll die Produktpalette des Herstellers nach unten hin abrunden und verspricht beeindruckende Tonqualität im kompakten Design. Die patentierte Embracing-Sound-Technologie soll dabei eine 180 Grad breite, dreidimensionale Klangbühne mit Surround-Sound schaffen. Ein genauer Marktstart wurde bislang noch nicht genannt.

Das GenevaSound S ist auch in rot erhältlich
Das GenevaSound S ist auch in rot erhältlich

Alle Funktionen des angedockten iPods sollen über die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung oder die Sensortasten an der Oberseite des Geräts gesteuert werden können. Das Bedienfeld ist laut Hersteller unsichtbar und soll erst aktiviert werden, wenn sich die Hand in unmittelbarer Nähe des Gehäuses befindet. Mit der Scroll-Funktion lassen sich die Multimedia-Inhalte des Players durchsuchen. Der iPod-Akku wird bei eingeschalteter Anlage parallel aufgeladen. Das GenevaSound S bietet außerdem ein eingebautes FM-Radio mit digitalem Tuner und sechs verschiedenen Voreinstellungen.

Auf der Oberseite befindet sich das Bedienfeld mit Sensortasten
Auf der Oberseite befindet sich das Bedienfeld mit Sensortasten

Über das mitgelieferte Audiokabel lässt sich neben dem iPod beispielsweise auch ein MP3-Player anschließen. Das System verfügt über zwei 3″ Fullrange-Lautsprecher und wird von einem digitalen HiFi-Verstärker (Klasse D) mit 30 Watt Leistung angetrieben. Der Stromverbrauch soll dabei maximal 20 Watt betragen. Das Gerät überbrückt nach Herstellerangaben dank des integrierten Not-Akkus einen Stromausfall von bis zu einer Stunde. Hinter der Boxenabdeckung befindet sich eine rote LED-Anzeige, die die Audio-Quelle sowie Einstellungen anzeigt. Im Lieferumfang ist ein Standfuß enthalten, auf den das GenevaSound S montiert werden kann. Das Gehäuse misst 23,5 x 15,6 x 17,6 cm (B x H x T) und wiegt rund 3,2 kg.

Spezifikationen:

  • Lautsprechersystem: 2x 3″ Fullrange-Lautsprecher
  • Verstärker: Digitaler HiFi-Verstärker (Klasse D) mit 2x 15 Watt Ausgangsleistung
  • Unterstützte iPod-Modelle: iPhone, iPod touch, iPod Classic, iPod Nano, iPod Mini
  • FM-Radio: Digitaler Tuner mit 6 Voreinstellungen
  • Audio-Eingänge: 3,5 mm Miniklinke Line-In
  • Netzspannung: 100 – 240 V Wechselstrom, 50 bis 60 Hz
  • Stromverbrauch: max. 20 W (Betrieb), 1,0 W (Standby)
  • Gewicht: 3,175 kg
  • Abmessungen (B x H x T): 23,5 x 15,6 x 17,6 cm (ohne Ständer), 23,5 x 22,0 x 17,6 cm (mit Ständer)

Bezüglich der Verfügbarkeit machte der Hersteller bislang keine Angaben. Das GenevaSound S soll in den Farben Rot, Schwarz und Weiß ausgeliefert werden und 329,- Euro kosten. Wie Techfieber.de berichtet, wird das Modell offiziell erst nächstes Jahr im Januar auf der CES 2010 in Las Vegas vorgestellt. Bei Amazon ist das iPod-Radio allerdings bereits erhältlich.

player.de meint:
Das Gehäuse besteht aus hochverdichteten Verbundfasern und macht einen sehr edlen Eindruck. Mit rund 3,2 kg ist es hinsichtlich der Abmessungen aber schon fast ein Schwergewicht. Zwar ist das GenevaSound S gut ausgestattet, bietet aber im Vergleich zur Konkurrenz keine besonderen Innovationen. Die iPod-Docking-Station SoundOrb Aurora von GEAR4 beispielsweise bringt einen kabellosen Subwoofer mit einstellbarem Ambient Light mit (player.de berichtete). Wer rund 800 Euro übrig hat und sich ein High-End iPod-Lautsprechersystem mit Bluetooth wünscht, sollte einen Blick auf das Bose SoundDock 10 werfen. Ob sich die neue Anlage von Geneva also gegen die große Konkurrenz durchsetzen kann, bleibt abzuwarten.