Chumby One: Internet-Radiowecker mit WLAN, Touchscreen und USB

Das WLAN-Radio Chumby One ist jetzt in Deutschland erhältlich
Das WLAN-Radio Chumby One ist jetzt in Deutschland erhältlich

Chumby bietet seinen Internet-Radiowecker One mit WLAN-Funktion ab sofort auch in Deutschland an. Das Gerät verfügt über ein 3,5 Zoll-Display mit integriertem Touchscreen und ermöglicht kabellosen Zugriff auf das Internet. So soll der Nutzer beispielsweise aktuelle Nachrichten lesen oder soziale Netzwerke wie Facebook nutzen können. Für den konventionellen Betrieb ist das Radio mit einem eingebauten UKW-Empfänger ausgestattet. Der Chumby One wird über den Online-Shop Centarea zum Einstiegspreis von rund 100 Euro vertrieben.

Der Chumby One zeigt auf Wunsch das aktuelle Wetter an
Der Chumby One zeigt auf Wunsch das aktuelle Wetter an

Einmal an das Stromnetz angeschlossen, soll das Gerät automatisch nach einem WLAN-Netzwerk (802.11 b/g) suchen und eine Verbindung zum Internet herstellen. Beim Aufwachen liefert das Display neben einer exakten Uhrzeit auf Wunsch auch das aktuelle Wetter, das Tageshoroskop, Börsenkurse, Nachrichten aus der Welt, Mails von Freunden (z.B. per Twitter und Facebook) sowie Sportergebnisse. Dafür sind über 1.500 kostenlose (englischsprachige) Widgets verfügbar. Die Auswahl wird am PC bzw. Notebook getroffen, mit dem sich der Chumby One dann synchronisieren und die entsprechenden Widgets im Anschluss selbständig einrichten soll.

Auf der Geräterückseite befindet sich ein USB 2.0-Anschluss
Auf der Geräterückseite befindet sich ein USB 2.0-Anschluss

Die Hintergrundbeleuchtung ist dimmbar. Für ausreichend Leistung sorgen ein integrierter ARM-Prozessor mit 454 MHz Taktfrequenz und ein 64 MByte großer DDR SDRAM. Darüber hinaus verfügt das WLAN-Radio über einen USB 2.0-Port sowie einen microSD-Kartenleser. Laut Hersteller ist im Lieferumfang bereits eine microSD-Speicherkate mit 2 GByte Kapazität enthalten. Die Tonausgabe erfolgt über einen 2 Watt Monolautsprecher, der dennoch „vernünftigen Sound“ garantiert. Wahlweise lässt sich an den Stereo-Ausgang auch ein Kopfhörer anschließen.

Der Chumby One wird per Netzkabel an die Steckdose angeschlossen. Alternativ bietet das Gerät ein Batteriefach. Auf diese Weise soll das Radio auch ohne Stromnetz eine Stunde lang betrieben werden können. Die Software-Updates erfolgen laut Hersteller automatisch. Das Menü ist komplett auf Englisch.

Spezifikationen:

  • 3,5 Zoll LC-Display mit Touchscreen
  • Batteriefach für Akkubetrieb
  • 454 MHz ARM-Prozessor
  • 64 MByte DDR SDRAM
  • 2 GByte microSD-Speicherkarte
  • Anschlüsse: USB 2.0, Stereo-Kopfhörerausgang, Stromanschluss
  • 2 W Monolautsprecher
  • Lautstärkeregler
  • UKW-Radio
  • Bewegungssensor (Accelerometer)
  • WLAN (802.11 b/g)
  • Dimmbare Hintergrundbeleuchtung
  • Automatische Software-Updates
  • Abmessungen (B x H x T): 10 x 10 x 9 cm

Der neue Chumby One wird ab sofort zum Einführungspreis von 99,95 Euro im Online-Shop Centarea angeboten. Ab Januar soll das Gerät dann 119,95 Euro kosten.

player.de meint:
Ein sehr gut ausgestattetes Gerät mit vielen Funktionen! Dank WLAN-Funktion kann der Nutzer neben UKW-Sendern auch verschiedene Webradios empfangen. Darüber hinaus lässt sich sogar auf eine Vielzahl an Websites zugreifen. Das etwas sterile Design ist geschmackssache. Obwohl der Chumby One nach langer Wartezeit nun auch hierzulande gekauft werden kann, sind die Widgets sowie das Menü komplett auf Englisch. Ob über den USB-Anschluss und microSD-Kartenleser Multimedia-Dateien abgespielt werden können, gibt der Hersteller leider nicht an. Mit einem Einführungspreis von knapp 100 Euro ist der Internet-Radiowecker sehr günstig und eine gute Alternative zum knapp 350 Euro teuren Pure Sensia (player.de berichtete). Allerdings ist der Sensia dafür aber mit DAB+-Empfang ausgestattet und in verschiedenen Farben verfügbar.