Neuer MobileNavigator von Navigon ab sofort zu Sonderpreisen im App Store

Die Fußgängernavigation gehört zu den wichtigsten Neuerungen der Vesion 1.4.0
Die Fußgängernavigation gehört zu den wichtigsten Neuerungen der Vesion 1.4.0

Das vor einer Woche angekündigte Update- der Navigationssoftware MobileNavigator für das iPhone- (player.de berichtete) ist ab sofort im App Store erhältlich. Das gab der- Hersteller Navigon gestern Abend bekannt. Die neue Version 1.4.0 soll 13 neue Funkionen bieten und für Bestandskunden kostenlos zum Download bereitstehen. Neukunden erhalten die MobileNavigator-Vollversion- im Rahmen einer Preisaktion um bis zu 25 Euro günstiger.

Zu den- neuen- 1.4.0-Funktionen gehören- unter anderem die Fußgängernavigation, eine einfache Adresssuche mittels Google Local Search sowie die Eingabe von Geokoordinaten, um die eigene Position per Mail an andere iPhone-Nutzer übermitteln zu können. Nähere Informationen zu diesen Features- finden Sie in unserer bereits veröffentlichten Newsmeldung.

Darüber hinaus hat Navigon nun- auch weitere Details zu den neuen Funktionen von MobileNavigator veröffentlicht: So soll- zum Beispiel- Country Info den Nutzer bei der Fahrt über eine Staatsgrenze auf die wichtigsten- Verkehrsregeln des Landes hinweisen – wie etwa zulässige Höchstgeschwindigkeiten oder Alkoholgrenzen. Mit dem Notfallhilfe-Feature sollen Nutzer- zudem- in einer Gefahrensituation- eine detaillierte Beschreibung ihrer Position erhalten, um den Einsatzkräften- die Suche bzw. Bergung- zu erleichtern. Im Update soll außerdem eine vollständige Radarinfo-Datenbank enthalten sein.

Eigene Geokoordinaten können per Mail an andere iPhone-Nutzer verschickt werden
Eigene Geokoordinaten können per Mail an andere iPhone-Nutzer verschickt werden

Die Turn-by-Turn RouteList gewährleistet eine übersichtliche Darstellung von Navigationsschritten: Sobald ein Abbiegevorgang abgeschlossen ist,- wird die Liste automatisch aktualisiert. Schwächt das GPS-Signal- beispielsweise während der Fahrt- in einem Tunnel- ab, wird das in einem rot unterlegten Feld auf dem Display angezeigt. Die Software berechnet- dann- die ungefähre Position des Nutzers- und soll auf diese Weise die reguläre Navigation fortsetzen. Häufige Ziele werden in der Karte markiert und mit Namen versehen. Zusätzlich kann der Nutzer Kontakte und Kontaktgruppen aus dem Telefonbuch als Zwischenziele auswählen.

Laut Herteller lässt sich MobileNavigator in der Version 1.4.0 noch schneller starten und funktioniert auch auf den iPhones der ersten Generation sowie auf dem iPod touch. Für die GPS-Navigation auf diesen Geräten ist allerdings zusätzliches Zubehör erforderlich.

Das Navi-App ist ab sofort für fast alle Regionalvarianten freigeschaltet (D-A-CH, Osteuropa, Benelux, Nordeuropa, Britische Inseln und Frankreich) und soll demnächst um zusätzliche Varianten erweitert werden. Bestandskunden können das Update kostenlos im App Store herunterladen. Im Rahmen einer Preisaktion wird die Software für Neukunden vergünstigt angeboten: 74,99 Euro statt 99,99 Euro für die Europa-Version bzw. 54,99 Euro statt 69,99 Euro für die Regional-Version (Deutschland, Österreich, Schweiz). Die Sonderpreise gelten ab sofort bis zum 11. Januar.

player.de meint:
Die aktuelle Preisaktion macht die iPhone-Navigationssoftware für Neukunden gleich noch attraktiver: Bis 11. Januar-  ist beispielsweise- die- MobileNavigator Europa-Variante noch um ein Viertel günstiger. Das Update bietet einige wirklich hilfreiche Funktionen. Da die Verkehrsregeln anderer Länder beim Passieren der Grenze automatisch angezeigt werden, dürfte so manchem Nutzer der leidige Strafzettel im Urlaub erspart bleiben. Ebenso vorteilhaft: Die- Details zum Standort- in einer Gefahrensituation. Dieses Feature dürfte allerdings nur bei vorhandenem GPS-Signal funktionieren. Nähere Informationen zur Fußgängernavigation oder Adresssuche finden Sie hier.