Test: Blu-ray Player Medion life P71006 (MD 82601)

Player.de: Erster Labortest des Blu-ray Players Medion life P71006
Player.de: Erster Labortest des Blu-ray Players Medion life P71006 (MD 82601)

Am 5. November hatte Aldi Nord den Blu-ray Player Medion life P71006 (MD 82601) für 149 Euro im Angebot. Der Player ist aktuell auch noch im Online-Shop von Medion erhältlich und kostet dort mit der Blu-ray Iron-Man 169,95 Euro (Medion life P71006 (MD 82601) Produktseite). Rund- vier Wochen sind vergangen, seitdem wir- das Gerät im Rahmen eines Praxistests erstmals unter die Lupe nahmen. Der life P71006 überzeugte insbesondere durch seine einfache Bedienung und die- umfassende Ausstattung. 7.1 Surround-Sound (Bitstream-Ton via HDMI) und integriertes DVD-Upscaling sorgten zudem für sehr gute Heimkino-Ambitionen. Lediglich die etwas wackelige Laufwerksschublade trübte den sonst- soliden Gesamteindruck minimal. Nun musste sich der Aldi-Player noch einmal in unserem- Testlabor beweisen und einiges über sich ergehen lassen. Lesen Sie dazu mehr in unserem nachfolgenden Testbericht!

Die Standby-Taste des Blu-ray Players ist im ausgeschalteten Zustand blau beleuchtet
Gutaussehend: Der Blu-ray Player Medion life P71006 wurde im November in Aldi Nord angeboten

Vorteile im Überblick:

+ sehr gutes Kinobild mit 24p und 60p (Blu-ray)
+- BD-Java-Menü merkt sich letzten Abspielpunkt
+ Fernbedienung mit vielen Funktionen
+ unterstützt BD-Live
+ HD-Ton als Bitstream über HDMI
+ schnelles Laufwerk

Nachteile im Überblick:

– wackelige und laute Laufwerksschublade
– kein interner Speicher für BD-Live
– PCM-Mehrkanalton nur als 2.0-PCM-Ton
– keine DivX-Unterstützung

Medion life P71006- | Bildqualität bei Blu-ray-Wiedergabe

Sehr gut: Im HDMI-Videofrequenzgang sind keinerlei Pegelabfälle messbar
Perfekt: Im Videofrequenzgang sind keine Pegelabfälle messbar

Die Bildqualität bei der Wiedergabe von Blu-ray Discs ist nahezu einwandfrei.- Im Labortest konnten wir über HDMI nur geringe Abweichungen der digitalen Pegel feststellen. Die Farbdecodierung nach RGB sowie die Ausgabe der Luminanzwerte hingegen erfolgt korrekt: Ultraschwarze und ultraweiße Luminanzpegel werden im HDMI-Modus „RGB FULL“ fast- fehlerfrei angezeigt. Ebenso erfreulich: Der Player merkt sich bei Blu-ray Discs mit BD-Java-Menü nach „Stopp“ oder „Eject“ den letzten- Abspielpunkt und spielt auf Wunsch wieder an der gleichen Stelle weiter, ohne von vorne anfangen zu müssen. Diese Funktion lässt sich im Setup unter „Letzter Speicher Aus“ deaktivieren.

Ohne Lüfter: Das Gerät wird bei längeren Filmabenden trotzdem nur handwarm
Ohne Lüfter: Das Gerät wird bei längeren Filmabenden trotzdem nur handwarm

Kinofilme- werden in den beiden Full HD-Varianten 1080/24p und 1080/60p in flimmerfreier Vollbildqualität wiedergegeben. Die Vollbildwandlung von HDTV-Material, das mit 50 und 60 Bildern pro Sekunde produziert wurde,- gelingt dem Gerät ebenfalls- äußerst gut: Treppenstufen an schrägen Kanten werden effektiv reduziert und sind kaum zu sehen. Lediglich „exotisches“ Bildmaterial im Format 1080/30p flimmert leicht. Rein technisch kann der life P71006 in dieser Disziplin aber beispielsweise- mit dem rund 200 Euro teureren XV-BP1 des Konkurrenten JVC problemlos mithalten (zum Testbericht).

Medion life P71006- | Bildqualität DVD

Die Verarbeitung ist bis auf die grobe Lademechanik weitgehend gut
Die Verarbeitung ist bis auf die grobe Lademechanik weitgehend gut

Die Bildqualität- aller Videoanschlüsse (auch analoge Videoausgänge)- des Medion life P71006 ist insgesamt überzeugend. Abgesehen von- minimalen Skalierungsfehlern und- kleinen Abstrichen in puncto Detailkontrast erzielt der Player sehr gute Ergebnisse bei der DVD-Wiedergabe. Obwohl das Gerät beim HDMI-Upscaling auf 1080/50p keinen Vollbildmarker nutzt, sondern mit eigener Bewegungsanalyse Halbbildvideo in Vollbildvideo konvertiert, arbeitet die Vollbildwandlung- an sich- sehr- stabil. So werden sämtliche DVD-Kinofilme auf 1080p hochskaliert und weitgehend in flimmerfreier Vollbildqualität abgespielt. Das qualifiziert den Medion zum ordentlichen DVD-Player, was keine selbstverständliche Tugend ist. Das TV-Deinterlacing von Videomaterial wie Dokumentationen, TV-Serien oder Konzertaufnahmen auf DVD ist im normalen Betrieb ebenfalls ordentlich. Allerdings sind hier- in- kritischen Testsequenzen kleine Bildstörungen zu erkennen.

Medion life P71006 | Tonqualität

Am Stereo-Ausgang (Cinch) gibt es nur minimale Pegelabweichungen - sehr gut!
Am Stereo-Ausgang (Cinch) gibt es nur minimale Pegelabweichungen - sehr gut!

Stellt der Nutzer die Audioausgabe des life P71006 von der Grundeinstellung „Reencode“ auf „Bistream“ um, gibt der Player die modernen Hochbitformate auf Blu-ray Disc korrekt als Bitstream-Ton über HDMI aus. Dabei werden alle vier Formate (Dolby Digital plus, Dolby TrueHD, DTS High Resolution Audio, DTS Master Audio) unkomprimiert mit bis zu 7.1 Kanälen übertragen. Die klangbestimmende Tonsignalbearbeitung wie Decodierung, D/A-Wandlung und Verstärkung- überlässt der Player jedoch dem- (aktuellen)- AV-Receiver. Der PCM-Mehrkanalton über HDMI hingegen ist fehlerhaft: Sowohl der 5.1-PCM-Ton des Blu-ray Films „Casino Royale“ als auch der 7.1-PCM-Ton der „Panasonic Blu-ray Demonstration Disc“ wurde im Test nur als 2.0-PCM-Ton ausgegeben.

Über die beiden S/PDIF-Schnittstellen- des- Geräts- ist die Ausgabe von PCM- oder Bitstream-Ton (Dolby Digital und DTS) wiederum korrekt. Im Labortest haben wir keinen übermäßigen Jitter der Digitalausgänge festgestellt. Ebenso ist die Qualität der analogen Stereo-Ausgänge durchweg- sehr gut. Auf analogen Mehrkanalton muss der Nutzer allerdings verzichten. Letztendlich kann- der- Medion-Player in puncto Tonqualität beispielsweise mit dem (mittlerweile etwa gleich teuren) Samsung BD-P1600 mithalten.

Medion life P71006 | Features und Bedienung

Viele Knöpfe: Die Fernbedienung ist erst nach einer Eingewöhnungsphase intuitiv zu bedienen
Viele Knöpfe: Die Fernbedienung ist erst nach einer Eingewöhnungsphase intuitiv zu bedienen

Der life P71006 verfügt über die wichtigsten Ausstattungsmerkmale eines modernen Blu-ray Players. So muss der Nutzer weder auf Bitstream-HD-Ton noch auf 24p-Kinowiedergabe über HDMI verzichten. Ebenso gehören Bonusview (Bild-in-Bild mit Zweitton) sowie ein LAN-Port für BD-Live zur Geräteausstattung. Auf der Vorderseite des Geräts sind die wichtigsten Bedientasten wie Standby (im ausgeschalteten Zustand beleuchtet), Eject, Play/Pause, Stop, Kapitel vor und Kapitel zurück vorhanden. In der rechten unteren Ecke ist die USB-Schnittstelle integriert. Das Display ist gut ablesbar, lässt sich jedoch nicht dimmen oder abschalten. Der Player selbst kommt ohne Lüfter zurecht und ist im Betrieb sehr leise. Auf der Rückseite befindet sich neben allen weiteren Anschlüssen auch ein Netzschalter.

Für das OSD stehen- die Menüsprachen- Englisch, Deutsch, Französisch, Niederländisch, Portugiesisch und Dänisch zur Verfügung. Die Navigation im Menü ist einfach und intuitiv. Sehr gefallen hat uns außerdem- das BD-Java-Menü: Der Medion life P71006 merkt sich bei Blu-ray Discs nach „Stop“ oder „Eject“ den letzten Abspielpunkt und spielt danach auf Wunsch- wieder an der gleichen Stelle weiter. Diese Funktion lässt sich – ebenso wie der Screensaver — in den Einstellungen unter „Letzter Speicher Aus” deaktivieren. Neben fünf schnellen Suchläufen bietet der Player auch eine Zeitlupen-Funktion mit den Geschwindigkeiten 1/16, 1/8, 1/4 und 1/2. Die HDMI-Ausgabe kann zwischen allen Auflösungen von 576i bis 1080/24p sowie für drei HDMI-Farbraumvarianten eingestellt werden. Videoseitig stehen außerdem vierfache Videoregler zur Verfügung.

Das Menü bietet viele Einstellungen (Im Bild: Netzwerkeinstellungen)
Das Menü bietet viele Einstellungen (Im Bild: Netzwerkeinstellungen)

Die kompakte Fernbedienung liegt zwar gut in der Hand,- lässt sich aufgrund der vielen Tasten aber erst nach einer kurzen Eingewöhnungsphase einfach handhaben. Die Funktions- sowie Cursortasten zur Navigation reagieren recht flott. Über die Taste- „Display“- zeigt der Player- Informationen über Audio- und Video-Codec, Sprache, Untertitel, Kapitel sowie Laufzeit direkt- an.- Der Nutzer kann- Einstellungen wie- Auflösung oder Tonausgabe sogar während eines Films ändern, ohne diesen stoppen zu müssen. Videos und Fotos können vierfach herangezoomt werden. Im Allgemeinen sind die Einlese- und Ladezeiten relativ kurz. Damit ist der Medion-Player- sogar schneller als das Markengerät Pioneer BDP-LX52, der für das Einlesen einer Blu-ray Disc mehr als eine halbe Minute brauchte (zum Testbericht).

Im ausgeschalteten Zustand ist die dreieckige Standby-Taste des Blu-ray Players blau beleuchtet
Im ausgeschalteten Zustand ist die dreieckige Standby-Taste des Blu-ray Players blau beleuchtet

Medion life P71006- | Multimedia-Fähigkeiten

Der life P71006 verfügt über einen Netzschalter auf der Rückseite
Strom sparen: Der Medion life P71006 verfügt über einen Netzschalter auf der Rückseite

Bis auf DivX mit GMC und QPEL decodiert der life P71006 alle wichtigen Videoformate. So lassen sich beispielsweise HD-Videos im Format H.264 oder AVCHD auch direkt über den USB-Port wiedergeben. Ebenso kommt der Player – mit Ausnahme von OGG- und FLAC-Dateien – auch mit allen Musikformaten zurecht. Fotos in Full HD-Auflösung erscheinen pixelgenau. Bilder kleiner 1080p zeigt das Gerät entsprechend kleiner an, vergrößert sie also nicht auf volle Bildschirmauflösung. Vor der Verzeichnisnavigation muss der- Dateityp (also Foto, Musik oder Video) ausgewählt werden, um auf die gewünschten Inhalte zugreifen zu können.

Bedauerlicherweise verzichtete Medion bei seinem- Blu-ray Player auf einen internen Speicher für BD-Live. Will der Nutzer die Funktion nutzen, muss er deshalb einen eigenen USB-Stick mit ausreichend Speicherkapazität (mindestens ein Gigabyte) anschließen. Auf YouTube-Zugriff oder Streaming muss man beim life P71006 leider ebenfalls verzichten. In dieser Disziplin bietet beispielsweise der Blu-ray Player BD390 (im Internet ab 220 Euro, zzgl. Versand)- des Konkurrenten LG mehr.

Player.de sehr-gutplayer.de meint:
Der Medion life P71006 ist ein modern ausgestatteter Blu-ray Player mit HDMI-Bitstream-Ton und 24p-Kinobild, der auch BD-Live-Extras aus dem Internet laden kann. Hinsichtlich Multimedia-Fähigkeiten übertrifft er damit den deutlich teureren Pioneer BDP-LX08. Selbst mit den meisten Multimedia-Dateien kommt das Gerät problemlos- zurecht und spielt diese auch von einem USB-Stick ab. Obwohl kein analoger Mehrkanalton unterstützt wird, macht der Medion-Player zusammen mit einem- aktuellen AV-Receiver im Heimkino richtig Spaß. Die etwas grobe Lademechanik der Laufwerksschublade beeinträchtigt den haptischen Eindruck jedoch- leicht. Sehr überzeugt hat uns das BD-Java-Menü, das sich den letzten Abspielpunkt des Films merkt und auf Wunsch wieder an der gleichen Stelle weiterspielt. Die Bedienung ist teilweise erklärungsbedürftig, erfolgt aber weitgehend einfach. Wer also einen günstigen Blu-ray Player für den Einstieg sucht, ist mit dem Medion auf der sicheren Seite. Das- (baugleiche)- Gerät wird übrigens ab morgen (03.12.2009) auch in Aldi Süd unter der Handelsmarke Tevion als „Design Blu-ray Player“ für 149 Euro angeboten.

Weiterführende Links

Medion life P71006 (MD 82601)- Produktseite

Medion life P71006- | Testergebnisse

AUSSTATTUNG

Allgemein
Preis:
150 Euro
Abmessungen: 5,4 x 43 x 25 cm (H x B x T)
Stromverbrauch aus: 0 Watt
Stromverbrauch Standby: 0,5 Watt
Stromverbrauch Betrieb: 17,6 Watt

Anschlüsse
HDMI:
1x
Component (YUV): 1x (Cinch)
Scart: nicht vorhanden
S-Video: nicht vorhanden
F-BAS: 1x (Cinch)
Digital-Ton: 1x Optisch, 1x Coaxial
Analog-Ton: 2.0
LAN: 1x
Sonstige: USB

Wiedergabe
DVD-Medien:
-R/+R/-RW/+RW
Blu-ray-Medien: -R/-RE
Disc-Formate: Blu-ray, DVD, CD
Andere Formate: MP3, JPEG, H.264, AVCHD
Info über Datenrate: ja
Speicher für Bildeinstellung: 7x fest / 3x frei (13 Settings)
24p-Ausgabe: ja
BD-Profile 1.1 (Bild-in-Bild): ja
BD-Profile 2.0 (BD-Live): ja
HD-Ton als Bitstream über HDMI: ja
HD-Ton Mehrkanaldecoder: Dolby Digital plus, Dolby TrueHD, DTS-HD

BEWERTUNG – 
Sehtest: sehr gut
HDMI-Bildauflösung: 100 %
HDMI-Neutralität: sehr gut
BILDQUALITÄT sehr gut
Hörtest: sehr gut
Qualität Digitalton (Jitter): 2,75 %
Analogton Klangtreue: 0,3 dB
Rauschabstand (S/N): 92,5 dB
TONQUALITÄT sehr gut
Ausstattung: sehr gut
Bedienung: sehr gut
Menü: gut
Material + Verarbeitung gut
Startzeit aus Standby 17- Sekunden
Einlesezeit DVD / Blu-ray 7- /- 14 Sekunden
player.de GESAMTWERTUNG sehr gut