Apple iPhone 3GS ohne SIM-Lock ab sofort auch bei O2 erhältlich

iPhone 3G S mit 16 GByte Speicher ab sofort auch bei O2
iPhone 3G S mit 16 GByte Speicher ab sofort auch bei O2

Das Apple iPhone ist ab sofort auch beim Münchener Netzbetreiber O2 zu haben. Wie O2-Pressesprecher Albert Fetsch in einem Bericht auf teltarif.de bestätigt hat, wird das Modell- iPhone 3GS mit 16 GByte Speicherkapazität an „ausgewählte Bestandskunden“ verkauft. Nach welchen Kriterien die Kunden ausgesucht werden, wollte der Netzbetreiber nicht kommentieren.- Allerdings soll die Auswahl unabhängig vom Tarif erfolgen.

Bei den iPhones soll es sich um freie Geräte aus dem europäischen Ausland handeln. Das Apple-Gerät kann laut teltarif.de- über O2 My Handy erworben werden. Dafür sollen 299 Euro einmalige Anzahlung sowie 24 Monatsraten zu je 20 Euro anfallen. Der Gesamtpreis von rund 779 Euro kann allerdings auch gleich bezahlt werden. Somit ist das iPhone rund 20 Euro günstiger als beim Mobilfunk-Discounter simyo, der für die gleiche Variante 799 Euro verlangt.

Wie T-Mobile auf die Aktion seines Konkurrenten reagiert, bleibt abzuwarten. O2 selbst hat keine Angst für rechtlichen Schritten, da das Unternehmen die Rechte Dritter nicht verletzen soll.

player.de meint:
Nachdem sich T-Mobile mehr oder weniger ein Monopol auf dem iPhone aufgebaut hat, folgt nun der Konkurrent O2 mit einer eigenen Aktion. Im Vergleich zu den Angeboten freier Händler ist das iPhone bei O2 sogar relativ günstig zu beziehen. Leider verkauft der Münchener Netzbetreiber das Apple-Gerät aber nur an ausgewählte Bestandskunden. Nach welchen Kriterien diese ausgesucht werden, wurde nicht genannt. Wer das iPhone noch günstiger kaufen möchte, sollte einen Kurztrip nach Italien unternehmen:- Dort kostet das Gerät bereits ab 599 Euro.