Dell Adamo XPS: 13,4-zölliges Notebook mit einem Zentimeter Bauhöhe

Das Dell Adamo XPs soll mit dem standardmäßigen, 20 Wh starken Lithium-Ionen-Akku 34,0 x 27,2 x 0,97 ~ 1,04 cm messen udn 1,44 kg wiegen.
Das Dell Adamo XPs soll mit dem standardmäßigen, 20 Wh starken Lithium-Ionen-Akku 34,0 x 27,2 x 0,97 ~ 1,04 cm messen udn 1,44 kg wiegen.

Dell hat mit dem Adamo XPS das nach eigener Aussage flachste Notebook der Welt vorgestellt. Mit einer Bauhöhe von 9,7 bis 10,4 mm und einem Gewicht von 1,44 kg setzt das äußerst schlanke Notebook mit dem 13,4-zölligen WLED-Display jedenfalls eine neue Bestmarke in Sachen Mobilität und hebt sich optisch und in Sachen von jeglicher Konkurrenz ab.

Die Produktreihe Adamo wurde erst im März diesen Jahres von Dell in den Markt eingeführt. Bereits damals nahm Dell mit einer Bauhöhe von 16,39 mm den Titel des flachsten Notebooks für sich in Anspruch. Das neue Adamo XPS drückt die Grenze deutlich nach unten und stößt erstmals in Bereiche von unter einem Zentimeter vor. Zum Vergleich: Apples Macbook Air, noch vor recht kurzer Zeit der Inbegriff eine flachen und eleganten Notebooks, ist bis zu 19,4 mm „dick“.

Im aufgeklappten Zustand stützt die Tastatur das Display, im eingeklappten Zustand soll sie nahtlos im Gehäuse verschwinden.
Im aufgeklappten Zustand stützt die Tastatur das Display, im eingeklappten Zustand soll sie nahtlos im Gehäuse verschwinden.

Eine einfache Berührung des wärmeempfindlichen Streifens auf dem Displaydeckel des Adamo XPS soll das Notebook öffnen. Blau leuchtende Anzeigen bestätigen dann, dass das Notebook offen ist. Im geöffneten Zustand dient die leicht abgewinkelte Tastatur als Stütze des aufgeklappten Displays. Dadurch soll sich auch die Kühlung des Adamo XPS gegenüber klassisch auf dem Schreibtisch aufliegenden Notebooks verbessern. Und zu guter Letzt soll die Neigung der Tastatur der Ergonomie äußerst zuträglich sein. Im geschlossenen Zustand soll die Tastatur dagegen nahtlos und bündig im Display verschwinden.

Das silberfarbene Aluminiumgehäuse des Dell Adamo XPS beherbergt den 1,4 GHz schnellen Core-2-Duo-ULV-Prozessor SU9400 (Ultra-Low Voltage) von Intel, eine Cipsatzgrafik von Intel, eine geräuscharme und gegen Stöße und Vibrationen unempfindliche 128 Gigabyte große SSD als Festspeicher und einen vier Gigabyte großen DDR3-Arbeitsspeicher. Und trotz der schlanken Abmessungen integriert das Adamo XPs eine 2-Megapixel-Webcam und ein Mono-Digitalmikrofon. Das 13,4 Zoll große Breitbilddisplay im 16:9-Format soll eine HD-Auflösung im nativen 720p-Format bieten. Externe optische Laufwerke (DVD-Brenner oder Blu-ray-Combo-Laufwerk) oder Festplatten (250 und 500 GByte) können optional geordert werden.

Das Dell Adamo XPS soll ab sofort zu Preisen ab 1.699 Euro bei Dell erhältlich sein.
Das Dell Adamo XPS soll ab sofort zu Preisen ab 1.699 Euro bei Dell erhältlich sein.

Die hintergrundbeleuchtete Tastatur des 34,0 x 27,2 x 0,97 ~ 1,04 cm großen Adamo XPS soll Originalgröße erreichen und aus Tasten mit Metalloberflächen bestehen. Mit optionaler Akkuerweiterung (Lihtium-Polymer, 40 Wh) soll bei voller Arbeitslast eine Akkulaufzeit von 5 Stunden und 17 Minuten erreichen. Wie lange der originale, 20 Wh starke ud aus sechs Zellen bestehende Lihtium-Ionen-Akku durchhält, gibt Dell nicht an. Wir gehen von weniger als der Hälfte der Laufzeit des großen Akkus aus. Ach ja: Das Gewicht von 1,44 kg und die Abmessungen beziehen sich natürlich auf den 20-Wh-Akku.

Die Verbindung mit Netzwerken und Peripheriegeräten erfolgt per WLAN (802.11a/g/n, 3×3, Intel 5300 Ultimate-N) und Bluetooth (2.1, Intel). Zusätzlich integriert das Notebook einen DisplayPort, zwei USB-2.0-Ports sowie je einen Kopfhöreranschluss und Audioausgang. Über einen externen Dongle stehen standardmäßig eine LAN- (RJ45, 10/100 MBit/s Ethernet) und eine DVI-Schnittstelle zur Verfügung, optional enthält der Dongle je eine zusätzliche VGA- und HDMI-Schnittstelle.

Das Dell Adamo XPS beherbergt einen 1,4 GHz schnellen ULV-Prozessor, eine Chipsatzgrafik, eine 128 GByte große SSd und vier GByte Arbeitsspeicher.
Das Dell Adamo XPS beherbergt einen 1,4 GHz schnellen ULV-Prozessor, eine Chipsatzgrafik, eine 128 GByte große SSd und vier GByte Arbeitsspeicher.

Das Dell Adamo XPS setzt auf Microsofts neuem Betriebssystem Windows 7 (64 Bit) in der Version Home Premium auf. Standardmäßig sind Adobe Acrobat Reader 9, Adobe Flash Player, Dell Dock, McAfee SecurityCenter, Dell Webcam Application, Microsoft Windows Live, Dell QuickSet, Phoenix FailSafe (Diebstahlschutz) und Sensible Vision FastAccess (Gesichtserkennung) vorinstalliert. Zusätzlich kann bei der Bestellung Microsoft Office Home und Student 2007, Microsoft Office Small Business Edition 2007 oder Microsoft Office Professional 2007 optional geordert werden.

Das Dell Adamo XPS ist ab 1.699 Euro (inkl. MwSt.) bei Dell erhältlich. Die Hardware-Garantie beträgt standardmäßig ein Jahr, kann aber optional auf zwei oder drei Jahre mit Reaktionszeit zum nächsten Werktag und Einschließung zufälliger Schäden erweitert werden.

player.de meint: Wow! Ein Zentimeter Bauhöhe ist doch mal eine Ansage. Betrachtet man sich die Fotos allerdings etwas genauer, kommen zumindest beim Autor dieser Zeilen Zweifel ob der Stabilität der ganzen Konstruktion auf. Das Notebook sieht im aufgeklappten Zustand mit all der Luft unter der schrägen Tastatur zwar wirklich gut aus, aber ob es dann den alltäglichen Belastungen großer Männerhände standhält… Wer weiß. Fakt ist jedenfalls: Das Ding sieht schick und garantiert neugierige und neidische Blicke. Die technische Ausstattung ist auf dem Papier auch in Ordnung. Jetzt fehlt nur noch Feedback aus dem Alltag…