AVerMedia: DVB-T-Sticks mit Aufnahme-Funktion im iPod- und PSP-Format

AVerMedia bringt neue Sticks für DVB-T mit extra Videoeingang auf den Markt
AVerMedia bringt neue Sticks für DVB-T mit extra Videoeingang auf den Markt

AVerMedia bringt mit den Modellen AVerTV Hybrid Volar HD und AVerTV Volar Video Capture USB zwei neue DVB-T-Sticks auf den Markt. Die Sticks- werden- am USB-Port des PCs- oder Notebooks- angeschlossen und verfügen über einen- zusätzlichen Videoeingang. So soll der Nutzer mit- einer speziellen- Software analoges Filmaterial (z.B. von VHS-Kassetten) per Kabel auf der Festplatte- archivieren können. Beide Modelle- unterstützen laut Hersteller auch die Echtzeitaufnahme- im iPod– sowie PSP-Format und sind- kompatibel mit dem Betriebssystem Windows 7.

Sowohl der AVerTV Volar Video Capture USB als auch der Hybrid Volar HD sind nach Herstellerangaben „HDTV-Ready“ (1080i/720) und- bieten im digitalen TV-Betrieb einen elektronischen Programmführer (EPG). Eine Fernbedienung (inkl. Batterien) sowie eine Empfangsantenne werden mitgeliefert.

AVerTV Volar Video Capture USB

AVerTV Volar Video Capture USB
Lieferumfang des AVerTV Volar Video Capture USB

Der Stick verfügt über einen digitalen DVB-T-Tuner sowie eine Aufnahme-Funktion für TV-Sendungen. Analoge Videoaufnahmen sollen mit dem mitgelieferten S-Video/Composite 2-in-1-Kabel- auf verschiedenen Datenträgern archiviert werden können. Die dafür nötige Recorder-Software AVerTV 6 ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten. Alle Aufzeichnungen werden im MPEG-2 oder H.264-Format gespeichert.- Laut- AVerMedia- zeichnet der Volar Video Capture USB auch im iPod- bzw. PSP-Format auf.- Das Modell ist ab sofort in der Farbe- Hellgrau erhältlich und kostet 49,90 Euro.

AVerTV Hybrid Volar HD

AVerTV Hybrid Volar HD
AVerTV Hybrid Volar HD

Der AVerTV Hybrid Volar HD ist mit einem Hybrid-Tuner für DVB-T- und analoge TV-Signale (PAL, SECAM, NTSC) ausgestattet. Eine integrierte FM-Radio-Funktion gewährleistet zudem weltweiten Radioempfang. Je nach TV-Signal (Analog oder DVB-T) zeichnet der Stick in den Formaten- MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4 und H.264 auf. Die restliche Ausstattung ist identisch mit dem AVerTV Volar Video Capture USB. Das- Hybrid-Modell ist ab sofort in der Farbe Schwarz erhältlich und soll 64,90 Euro kosten.

player.de meint:
Unterwegs per DVB-T Fernsehen oder analoges Filmmaterial von der Videokassette auf die Festplatte bringen. Die Eigenschaften beider- Modelle klingen sehr verlockend. Ob die im Lieferumfang enthaltene Spezialantenne für- DVB-T- aber auch in geschlossenen Rämen eine ausreichende Empfangsleistung hat, ist fraglich. Laut Hersteller kann der Nutzer mit der mitgelieferten Software auch sämtliche Videosignale ohne Qualitätsverlust aufnehmen und- auf der Festplatte speichern. Die Preise befinden sich zwar an der oberen Grenze, sind aber okay, wenn die Sticks wirklich das halten, was sie versprechen.