Microsoft Xbox 360: Xbox Live ab sofort mit Facebook, Twitter und Zune

Videomarktplatz Zune auf der Xbox Live-Plattform
Videomarktplatz Zune auf der Xbox Live-Plattform

Microsoft erweitert- heute seinen Online-Service Xbox Live um neue Features. So sollen Besitzer der Spielkonsole Xbox 360 ab sofort auch auf die Social Networks Facebook und Twitter sowie den Videomarktplatz Zune zugreifen können. Laut Entwickler sind alle Internet-Angebote speziell für das Xbox 360-Dashboard angepasst worden, um die Inhalte optimal auf dem Fernseher anzuzeigen.

Facebook sieht auf der Xbox 360 sehr mager aus
Facebook sieht auf der Xbox 360 sehr mager aus

Das Online-Portal Facebook für- Xbox Live- soll sich im Vergleich zur PC-Variante noch darin entscheiden, dass Nutzer ihre- Spielszenen mit Freunden austauschen können. In künftigen Versionen des Spiels Tiger Woods PGA Tour zum Beispiel können Bildschirme dann abfotografiert (Screenshot) und direkt hochgeladen werden. Über den Videomarktplatz Zune sollen Xbox Live-Nutzer ihre Filme und Videos in Full HD-Qualität ab sofort auch ohne vorherige Pufferung abspielen.

Xbox Live-Nutzer können ab sofort auch "twittern"
Xbox Live-Nutzer können ab sofort auch "twittern"

Martin Olausson, Director Digital Media Research beim Marktforschungsinstitut Strategy Analytics meint: „Xbox 360 führt nach wie vor den Wettbewerb um ein komplettes Home-Entertainment an und wir denken, dass Xbox Live seinem Hauptkonkurrenten Playstation Network hinsichtlich der Bereitstellung von über tradionelle Games hinausgehenden Diensten und Inhalten etwa zwölf bis 18 Monate voraus ist.“

Eigenen Angaben zufolge reagiert Microsoft mit den neuen Features auf die steigenden Verkaufszahlen seiner Spielkonsole, um neue Zielgruppen zu erschließen. Allein in Europa soll die Xbox 360 innerhalb von vier Jahren zehn Millionen Mal verkauft worden sein.

player.de meint:
Der Xbox Live Online-Service kostet nach wie vor 60 Euro im Jahr. Zahlungswillige Zocker erhalten ab sofort weitere- Möglichkeiten, sich mit ihren Mitmenschen auszutauschen oder hochaufgelöste Videos streamen zu können. Laut Microsoft werden Full HD-Filme über den Videomarktplatz Zune ohne vorherige Pufferung abgespielt. Um währenddessen aber nicht vor dem Fernseher einzuschlafen, sollte man schon eine- Internetverbindung mit mindestens 6 Mbit/s haben. Das soziale Netzwerk Facebook macht in der PC-Variante unserer Meinung nach einen wesentlich- nutzerfreundlicheren Eindruck.