Dell Inspiron Zino HD: Bunter Mini-PC mit HDMI und Blu-ray Laufwerk

Gegen Aufpreis bunt: Der Dell Inspiron Zino HD
Gegen Aufpreis bunt: Der Dell Inspiron Zino HD

Dell bringt seinen Mini-PC Inspiron Zino HD nun auch in Deutschland auf den Markt. Das Gerät zeichnet sich durch seine kompakte Bauweise aus und ist- auch mit integriertem- Blu-ray Laufwerk erhältlich. Alle Modelle verfügen über einen HDMI-Anschluss und basieren auf einer AMD-Plattform.- Das Gehäuse lässt sich farblich an die Vorlieben des Nutzers anpassen. So stehen für den schwarzen Plastikdeckel gegen Aufpreis- neun weitere verschiedene Farbvarianten zur- Auswahl.

Dell Inspiron Zino HD
Mini-PC: Dell Inspiron Zino HD

Das Basis-Modell bietet einen AMD A64 2650E Prozessor mit 1,6 GHz, zwei GByte Arbeitsspeicher sowie eine Festplatte mit 320 GByte Speicherplatz. Als Grafikkarte kommt eine integrierte ATI Radeon HD 3200 zum Einsatz. Dell-üblich lassen sich die einzelnen Komponenten bei der Bestellung- gegen leistungsstärkere austauschen.

Rückseite des Dell Inspiron Zino HD
Anschlüsse auf der Rückseite des Dell Inspiron Zino HD

Das Gerät in der Top-Version bietet 1 TByte Festplattenkapazität, acht GByte Arbeitsspeicher, eine ATI Radeon HD 4330 Grafikkarte mit 512 MByte Videospeicher sowie den- Doppelkern-Prozessor AMD Athlon Neo X2 6850E mit 1,8 GHz. Ein Blu-ray Laufwerk mit integriertem CD-/DVD-Brenner komplettiert die Ausstattung.
Auf allen Modellen ist Windows 7 Home Premium (64 Bit) vorinstalliert. Gegen 30 Euro Aufpreis liefert Dell den Mini-PC mit der Professional-Version des Microsoft-Betriebssystem aus.

Farbige Deckel für den Dell Inspiron Zino HD kosten 25 Euro Aufpreis
Farbige Deckel für den Dell Inspiron Zino HD kosten 25 Euro Aufpreis

Der Inspiron Zino HD ist als PC für den Wohnbereich gedacht und konkurriert so beispielsweise mit dem Apple Mac mini oder Acer Aspire R3610 Revo (player.de berichtete). Will der Nutzer das Gerät farblich an die Wohnumgebung anpassen, stehen für den sonst schwarzen Plastikdeckel neben drei „Malereien“ die Farben Blau, Grün, Orange, Pink, Lila und Rot zur Auswahl. Diese Individualität kostet 25 Euro zusätzlich.

Die neue Dell-Serie bietet vorne- zwei USB-Ports, einen 4-in-1-Kartenleser- sowie einen Kopfhöreranschluss. Auf der Rückseite stehen HDMI, VGA, eSATA (2x), USB (2x), LAN und Sound-Schnittstellen zur Verfügung.- WLAN soll ebenfalls zur Ausstattung gehören.

Technische Daten:

  • Prozessor & Chipsatz (wahlweise): AMD Athlon Neo X2 6850E, AMD Athlon X2 3250E, AMD Athlon 2850E oder AMD Athlon 2650E
  • Betriebssystem: Windows 7 Home Premium 64 Bit
  • Festplattenspeicher: zwischen 320 GByte und 1 TByte
  • Arbeitsspeicher: zwischen 2 GByte und 8 GByte
  • Grafikkarte (wahlweise): Integrierte HD 3200 Grafikkarte oder ATI Radeon HD 4330 mit 512 MB Speicher
  • Optisches Laufwerk: 8x DVD+/-RW Laufwerk oder Blu-ray-ROM-Laufwerk (CD und DVD lesen/schreiben, Blu-ray Disc lesen)
  • Kartenleser: 4-in-1
  • Anschlüsse: 1x HDMI, 1x VGA, 2x eSATA, 4x USB, LAN, Sound (2.1 Kanal), 1x Kopfhöreranschluss

Der Mini-PC Inspiron Zino HD ist ab sofort auf der Dell-Website erhältlich. Die Preise beginnen bei 329,- Euro.

player.de meint:
Schick sieht der neue Mini-PC auf jeden Fall aus. Für 329 Euro klingt das Angebot zudem recht günstig – zunächst! Denn die- Ausstattung des Geräts ist- in der Basis-Version- relativ mager. Wünscht sich der Nutzer beispielsweise ein Blu-ray (Lese-)Laufwerk, muss er stolze- 150 Euro mehr zahlen. Hier ist der Nachrüstbausatz für den Apple Mac mini mit rund 134 Euro sogar etwas günstiger (player.de
berichtete). Geht man den Bestellvorgang Schritt für Schritt durch, summiert sich der Preis für das Top-Modell des Inspiron Zino HD schon gut und gerne auf einen 4-stelligen Euro-Betrag. Generell sind die Preise für die einzelnen Komponenten viel zu hoch. In den USA ist das Gerät wesentlich günstiger zu bekommen (ab 229 US-Dollar, also knapp 154 Euro).