‚Ghostbusters: The Video Game‘ debütiert noch diese Woche auf der PSP

'Ghostbusters: The Video Game' soll am Freitag (06.11.2009) für 30,95 Euro in den deutschen Handel kommen.
'Ghostbusters: The Video Game' soll am Freitag (06.11.2009) für 30,95 Euro in den deutschen Handel kommen.

Ab Freitag können Hobby-Geisterjäger auf der PlayStation Portable (PSP) dem 80er-Jahre-Klassiker Ghostbusters huldigen. Die vier berühmtesten Geisterjäger der Welt müssen in diesem Spiel paranormalen Phänomenen auf die Spur kommen und marodierende Geister und Monster dingfest machen, die in Manhattan randalieren.

Besitzer von PlayStation3 (PS3) und PlayStation2 (PS2) konnten bereits seit Juni 2009 die Protonenwaffen und Geisterfallen schultern. Für das von Terminal Reality entwickelte ‚Ghostbusters: The Video Game‘ konnte sogar die Originalbesetzung der Spielfilme gewonnen werden. Zeitgleich zur Veröffentlichung des Spiels im Sommer diesen Jahres und anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Films kam auch die aufpolierte Blu-ray-Disc des ersten Ghostbusters-Spielfilms aus dem Jahr 1984 auf den Markt. Mit dem Debüt des Spiels auf der PSP schließt sich dann der Kreis.

‚Ghostbusters: The Video Game‘ spielt etwa zwei Jahre nach dem zweiten Kinofilm. Wieder einmal wird Manhattan von Leichenfledderern, Geistern und anderem Gezücht heimgesucht und es ist nun die Aufgabe des Ghostbuster-Teams, sie einzufangen und in ihnen das Handwerk zu legen. Kein leichtes Unterfangen, da Geister für gewöhnlich eher unkooperativ sind. Und wie im Film will das Geisterjäger-Handwerk erst einmal geübt sein…

In 'Ghostbusters: The Video Game' müssen die Spieler Geistern und anderem Gezücht das Handwerk legen und die Kreaturen auch noch einfangen.
In 'Ghostbusters: The Video Game' müssen die Spieler Geistern und anderem Gezücht das Handwerk legen und die Kreaturen auch noch einfangen.

Die Story des Spiels wurde von den originalen Drehbuchautoren der beiden Ghostbusters-Filme – Harold Ramis und Dan Aykroyd – verfasst. Nette Anekdote: Dan Aykroyd soll das Spiel als „[:] im Wesentlichen der dritte Film [:]“ bezeichnet haben. Bei dieser Gelegenheit kam es übrigens zum ersten gemeinsamen Treffen der damaligen Hauptdarsteller seit über 20 Jahren. Bill Murray, Dan Aykroyd, Harold Ramis und Ernie Hudson haben den Spielfiguren ihre Stimmen und ihr Aussehen geliehen. Auch die Figuren von William Atherton (Walter Peck), Annie Potts (Janine Melnitz) und Brian Doyle-Murray (Mayor Jock Mulligan) wurden in die Geschichte integriert.

Die PSP-Version von ‚Ghostbusters: The Video Game‘ soll 30,95 Euro kosten und diesen Freitag, den 6. November 2009, in den deutschen Handel kommen.

player.de meint: Um der guten alten Zeiten willen kommt der Autor dieser Zeilen doch glatt in die Versuchung, das Spiel seinem Sohnemann zu schenken. Die Filme waren zwar typische, seichte 80er-Jahre-Vertreter des Klamauk-Kinos, aber sind trotzdem irgendwo Kult. Mal sehen, was für einen Eindruck das Spiel hinterlässt: Ausschlachten der Marke oder echtes Neuland?