Apples App Store knackt 100.000-Apps-Marke

Apples App Store hat seit heute mehr als 100.000 Apps im Angebot.
Apples App Store hat seit heute mehr als 100.000 Apps im Angebot.

Apple hat bekannt gegeben, dass der App Store die „magische“ Grenze von 100.000 Applikationen überschritten hat. iPhone- und iPod-touch-Anwender können aktuell in 77 Ländern Apps aus insgesamt 20 verschiedenen Kategorien – beispielsweise Spiele, Wirtschaft, Nachrichten, Sport, Gesundheit und Fitness, Referenz und Reisen – wählen.

Dies ist nun schon der zweite große Meilenstein innerhalb kurzer Zeit, denn der App Store hatte erst Ende September die Marke von 2.000.000.000 – genau: 2 Milliarden – App-Downloads überschritten. Der App Store ist damit mit Abstand der weltweit beliebteste Webshop für Anwendungen. Bedenkt man, dass der App Store erst seit dem Launch des iPhone 3G im Juli 2008 verfügbar ist, sind diese Zahlen noch beeindruckender.

Im App Store angebotene Anwendungen können von kommerziellen und privaten Entwicklern kostenfrei oder kostenpflichtig zum Download eingestellt werden. Sind sie kostenpflichtig, gehen 30 Prozent der Summe an Apple. Den Rest bekommt der Entwickler. So können auch Hobby-Entwickler ihre Anwendungen unkompliziert zu Geld machen, wenn sie den mittlerweile über 50 Millionen iPhone- und iPod-touch-Anwendern gefallen.

player.de meint: Apples App Store ist ein echtes Phänomen. Innerhalb kürzester Zeit hat er dank der immensen Popularität der Apple-Produkte und der unkomplizierten Nutzungsbedingungen und Handhabung eine Marktrelevanz erlangt, die ihresgleichen sucht.