HDI Dune: Neue Allround-Player für Blu-ray, Festplatte und USB-Geräte

Dune HD Base 3.0
Dune HD Base 3.0 mit Festplattenschacht

HDI Dune bringt mit den Modellen HD Base 3.0 sowie BD Prime 3.0 einen neuen Festplatten- bzw. Blu-ray Player auf den Markt.- Beide Geräte sollen bis auf das Laufwerk völlig baugleich sein: Der HD Base 3.0 verfügt über einen Schacht für 3,5 Zoll Festplatten während in den- BD Prime 3.0 ein Blu-ray Laufwerk für gängige Discs integriert ist. Drei USB-Eingänge sowie je ein HDMI-, eSATA- und LAN-Anschluss- komplettieren die Ausstattung. Optional sollen- die Player mit WLAN ausgerüstet werden können.

HD Base 3.0

Dune HD Base 3.0 Frontansicht
Dune HD Base 3.0 Frontansicht

Laut Hersteller kann der Nutzer über den HDD-Schacht schnell und einfach Festplatten austauschen. Entsprechendes Videomaterial auf dem Datenträger soll in Full HD wiedergegeben werden können und sich qualitativ nicht- vom- Blu-ray Player unterscheiden. Dank drei USB-Ports lässt sich an- das Gerät- ein externes Disc-Laufwerk anschließen. Je nach Laufwerk gewährleistet der HD Base 3.0 so die Wiedergabe von Daten-CDs (sämtliche Bild-, Musik- und Videodateien), Audio-CDs, Video-DVDs und Blu-ray Discs. Neben dem 1080p Upscaling von DVDs sollen beispielsweise auch die Dateiformate- MKV, H.264 und VC1 unterstützt werden.

BD Prime 3.0

Dune BD Prime 3.0
Dune BD Prime 3.0

Der Blu-ray Player verfügt nach Herstellerangaben über die gleichen Funktionen wie der HD Base 3.0. An den USB-Ports soll sich beispielsweise auch eine Festplatte anschließen lassen, die der BD Prime 3.0 alternativ als Abspielmedium nutzen können soll. Ausgestattet mit den Tonformaten Dolby Digital Plus, Dolby True HD und DTS-HD verspricht HDI Dune eine beeindruckende Klangqualität. Um via BD-Live auf zusätzliche Inhalte im Internet zugreifen zu können, sind beide Modelle mit einem internen Speicher von 512 MByte ausgestattet.

Rückseite der Dune-Modelle
Die Rückseite beider Dune-Modelle ist identisch

– 

Technische Daten:

  • Unterstützte Discs: DVD-Video, Audio-CD, Daten-CD (Bild-, Musik- und Videodateien), Blu-ray Disc (setzen beim HD Base 3.0 ein entsprechendes externes Laufwerk voraus)
  • Unterstützte Wiedergabegeräte: Festplatte (eSATA, USB), externe optische Laufwerke (CD-, DVD-, Blu-ray Laufwerk), USB-Massenspeicher, PCs und Server im lokalen Netzwerk
  • Unterstützte Dateiformate: MKV, MPEG, M2TS, VOB, AVI, MOV, MP4, QT, ASF, WMV, MP3, MPA, M4A, WMA, FLAC, WAV, DTS-WAV, AC3, AAC, JPEG, PNG, BMP, GIF
  • Bild: 1080p-Wiedergabe, integriertes Upscaling für DVDs
  • Ton: Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, DTS-HD
  • Anschlüsse: 3x USB 2.0, eSATA, LAN, HDMI, S/PDIF (optisch, koaxial), 7.1 Analog Audio, 2.0 Analog Audio, Component Video, Composite Video
  • Zusatzfunktionen: BD-Live, BD Profile, Bonus View
  • Abmessungen (B x T x H): 420 x 262 x 50 mm

Der Hersteller macht leider keine genauen Verfügbarkeits– bzw. Preisangaben. Beide Modelle sollen im vierten Quartal 2009 auf den Markt kommen. Der HD Base 3.0 soll zwischen 270 und 320 Euro, der BD Prime 3.0 zwischen 350 und 399 Euro kosten.

player.de meint:
HDI Dune hat bislang nicht viel von sich hören lassen und hält sich auch hinsichtlich der Angaben zu den neuen Modellen sehr bedeckt. Schade, denn die Geräte machen einen soliden Eindruck und scheinen gut ausgestattet zu sein. Die Player gefallen durch ihre Anschluss-Vielfalt und die Möglichkeit, Multimedia-Inhalte von Festplatten wiedergeben zu können. Auch das Design macht einen hochwertigen Eindruck. Ob der HD Base 3.0 und BD Prime 3.0 auch qualitativ überzeugen können, bleibt abzuwarten.