Vodafone entfernt den Kopierschutz vom kompletten Musikkatalog

Der Vodafone Music Manager verwaltet die heruntergeladene Musik - kopierschutzfreie Titel oder die Music-Flatrate - auf dem PC.
Der Vodafone Music Manager verwaltet die heruntergeladene Musik - kopierschutzfreie Titel oder die Music-Flatrate - auf dem PC.

Vodafone hat heute angekündigt, ab sofort sämtliche Songs seines Musikkatalogs im Vodafone Music Shop ohne Kopierschutz anzubieten.

Mit Warner Music ist nun auch das letzte vier großen Musik-Labels ohne digitales Rechte-Management (DRM) verfügbar. Für Vodafone-Kunden bedeutet dies einen deutlich verbesserter Nutzwert: Einmal gekauft, kann die herunter geladene Musik jederzeit genutzt werden – ganz egal, von welchem Medium und mit welchem Gerät sie abgespielt wird.

Neben der Musik der so genannten Independent Labels verfügt der Vodafone Music Shop nun über sämtliche Inhalte der vier großen Musikverlage Sony Music Entertainment, EMI, Universal Music und Warner Music.

Die Verträge mit Sony Entertainment, EMI und Universal wurden bereits im März und April dieses Jahres geschlossen und markierten den Startschuss für den Verzicht auf digitales Rechte-Management im Vodafone Music Shop. „Der Einstieg von Warner Music in unseren DRM-freien Katalog ist eine wirklich tolle Nachricht für unsere Kunden. Vodafone ist weltweit das erste Kommunikationsunternehmen, das dies erreicht hat“, so Volker Gläser, Director Vodafone Internet Services, Vodafone Deutschland. „Was wir mit den Verträgen mit Universal, Sony Entertainment und EMI seit März dieses Jahres begonnen haben, findet mit der Unterschrift von Warner seinen krönenden Abschluss.“

Der Vodafone Mobile Music Client - hier zu sehen auf einem Sony Ericssson W910 - verwaltete die heruntergeladenen Musikstücke auf dem Handy.
Der Vodafone Mobile Music Client - hier zu sehen auf einem Sony Ericssson W910 - verwaltete die heruntergeladenen Musikstücke auf dem Handy.

Mit der vollständigen Umstellung auf DRM-freie Musik unterstützt Vodafone nun auch eine maximale Bandbreite von Geräten für mobile Downloads. Weit über 100 verschiedene Handytypen werden unterstützt und das Angebot kompatibler Geräte wird kontinuierlich ausgebaut.

Neben kopierschutzfreier Musik können Vodafone-Kunden auch eine Music-Flatrate abonnieren. Dieses Musik-Mietmodell kostet 8,99 Euro im Monat – ohne zusätzliche Übertragungskosten. Einzige Voraussetzung ist die ‚Happy Live UMTS‚-Tarifoption, die in den meisten Laufzeittarifen von Vodafone bereits kostenlos enthalten ist. In dieser Zeit kann sich der Kunde soviel Musik herunterladen wie er mag – egal ob zuhause am PC oder unterwegs mit dem mobilen Endgerät. Er kann heruntergeladene Musik solange hören, wie er die Music-Flatrate abonniert hat. Das Angebot ist monatlich kündbar.

Die Verwaltung der heruntergeladenen Musik – egal ob es sich um kopierschutzfreie Musik oder die Music-Flatrate handelt – übernimmt der ‚Vodafone Music Manager‚ auf dem PC zusammen mit dem ‚Mobile Music Client‚ auf dem Handy. Beide Musikmanager synchronisieren sich automatisch, ohne dass das Telefon mit dem PC verbunden sein muss.

player.de meint: Sehr schön! Mit der nun erfolgten kompletten Umstellung auf DRM-freie Musik geht Vodafone einen wichtigen Schritt in Richtung Kundenfreundlichkeit. Denn das Konzept von gekauften Songs, die sich dank proprietärer DRM-Lösungen auf kaum einem Gerät abspielen lassen und damit für den Kunden nicht uneingeschänkt nutzbar sind, ist eine massive Bevormundung des zahlenden (!) Kunden, unglaublich nervig in der Handhabung und garantiert kein probates Mittel gegen Raubkopierer. Gut, dass Vodadone das auch so sieht.