Pioneer Serie 3: Minimalistische Stand-, Regal- und Center-Lautsprecher

Der Standlautsprecher S-31 verfügt über eine 'Down-Firing'-Bassreflex-Öffnung und soll eine knackige, präzise Tief-/Mitteltonwiedergabe bieten.
Der Standlautsprecher S-31 verfügt über eine 'Down-Firing'-Bassreflex-Öffnung und soll eine knackige, präzise Tief-/Mitteltonwiedergabe bieten.

Pioneer hat mit der Serie 3 eine Reihe neuer HiFi-Lautsprechern vorgestellt, die ein elegantes, schlankes Styling mit einer präzisen Klangreproduktion kombinieren sollen. Dank neuer Treiber und weiter entwickelter Technologien sollen sie eine klaren, dynamischen Klang ohne interne oder externe akustische Störungen bieten. Die Serie 3 umfasst die Modelle S-31 (Standlautsprecher), S-31B (Regallautsprecher) und S-31C (Center-Lautsprecher), die allesamt in heller oder schwarzer Holzoptik mit abnehmbarer Abdeckungen verfügbar sei sollen. Der kompakte schwarze Subwoofer S-51W ergänzt die Serie-3-Modelle bei Bedarf (beispielsweise Mehrkanalanwendungen).

Der Regallautsprecher Pioneer S-31B wird wie alle Modelle der Serie 3 in heller und schwarzer Holzoptik angeboten und verfügt über abnehmbare Abdeckungen.
Der Regallautsprecher Pioneer S-31B wird wie alle Modelle der Serie 3 in heller und schwarzer Holzoptik angeboten und verfügt über abnehmbare Abdeckungen.

Der Standlautsprecher S-31 wurde mit einer die Tieftonwiedergabe optimierenden ‚Down-Firing‘-Bassreflex-Öffnung ausgerüstet, die laut Pioneer nach umfangreichen akustischen Studien die besten Ergebnisse gezeigt haben soll. Der S-31 verfügt zudem über die bereits in der der EX-Serie eingesetzten Simulationstechnologien ABD (Acoustic Balance Drive) und AFAST (Acoustical Filter Assisted System Tuning), die vertikal stehende Wellen vollständig eliminieren sollen. Vertikal stehende Wellen verursachen laut Pioneer häufig einen unausgewogenen, dröhnenden oder kraftlosen Bass. Jedenfalls soll der S-31 eine präzise und dynamische Basswiedergabe ohne Klangfärbung im Tiefmitteltonbereich bieten.

Wie die restlichen Serie-3-Modelle soll auch der Center-Speaker S-31C ab November 2009 im Handel verfügbar sein.
Wie die restlichen Serie-3-Modelle soll auch der Center-Speaker S-31C ab November 2009 im Handel verfügbar sein.

Alle Serie-3-Modelle sollen Pioneers Phase-Control-Technologie zur Steuerung des Phasengangs und Zeitverhaltens integrieren, die die in der Regel auf Filterungsprozesse bei Mehrkanalaufnahmen zurückzuführenden Effekt von Klangverzögerungen minimieren soll. Bei Anschluss an einen Pioneer-AV-Receiver mit Phase-Control-Unterstützung soll Mehrkanalklang getreu der Originalquelle reproduziert werden.

Für das minimalistische, aber laut Hersteller bis in die kleinsten Details mit großer Sorgfalt gestaltete Design der Serie 3 zeichnet übrigens der französische Produktdesigner Steeve Senescat verantwortlich, der bereits den Look der EX-Serie entwickelte. Die abgerundeten Gehäuse sollen die Festigkeit der Lautsprecher erhöhen und Frequenzbeugungen verhindern. Zudem soll das spezielle Design garantieren, dass alle Serie-3-Lautsprecher im Mehrkanalbetrieb ein identisches Klangverhalten aufweisen.

Alle Lautsprecher der Serie 3 sollen ab November 2009 im Fachhandel verfügbar sein. Preise nannte Pioneer bisher allerdings ebenso wenig wie handfeste technische Daten.

player.de meint: Die Vertreter aus Pioneers neuer Serie 3 hinterlassen trotz – oder gerade wegen? – ihres minimalistischen Aussehens einen guten Eindruck. Mit diesem Design passen sie in praktisch jedes Wohnzimmer. Eine endgültige Einschätzung wird sich aber erst treffen lassen, wenn der Hersteller die technischen Daten und Preispunkte der Lautsprecher veröffentlicht.