Sonos ZonePlayer S5: Drahtloses Musiksystem mit iPhone-Steuerung

Der Sonos ZonePlayer S5 ist ein elegantes Sound-System, dass abzuspielende Inhalte aus dem Netzwerk und dem Internet holt und mit iPhone und iPod touch bedient werden kann.
Der Sonos ZonePlayer S5 ist ein elegantes Sound-System, dass abzuspielende Inhalte aus dem Netzwerk und dem Internet holt und mit iPhone und iPod touch bedient werden kann.

Sonos hat heute das drahtlose Musiksystem ZonePlayer S5 (Online-Demo) vorgestellt. Das System soll hochwertige Lautsprecher integrieren und einen kristallklaren, kraftvollen Klang bieten. Es kann mit Apples iPhones und dem Apple iPod touch sowie jeden dedizierten Controller von Sonos gesteuert werden. Das ZonePlayer S5 soll in jedem Raum der Wohnung oder des Hauses die eigene iTunes-Sammlung, tausende Web-Radiosender und Millionen von Titel direkt aus dem Internet abspielen können.

„Von unseren Kunden wissen wir, dass sich ihr Hörverhalten durch Sonos massiv verändert hat – im Durchschnitt hören Sonos-Nutzer doppelt so viel Musik wie vor dem Kauf. Mit dem neuen ZonePlayer S5 ist es nun noch leichter, das Sonos-Erlebnis nach Hause zu holen“, so John MacFarlane, Sonos-CEO.

Das Sonos ZonePlayer S5 soll ab dem 10. November zu einem Preis von 399 Euro in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich sein.
Das Sonos ZonePlayer S5 soll ab dem 10. November zu einem Preis von 399 Euro in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich sein.

Das ZonePlayer S5 verfügt über zwei Hochtöner, zwei Mitteltöner sowie einen integrierten Einwege-Subwoofer. Alle Lautsprecher sollen separat mit präziser Balance und sattem Bass über den digitalen Verstärker angesteuert werden. Filter-Einstellungen, Bass- und Höhen-Kontrolle, aktiver Equalizer und Time Alignement werden über einen digitalen Signalprozessor (DSP) der neuesten Generation gesteuert.

Das Sound-System ist mit dem Internet verbunden und bietet Zugriff auf mehr als 25.000 kostenlose und sofort verfügbare Radiostationen und Podcasts. Zusätzlich können Millionen von Songs über beliebte Musikdienste wie Last.fm, Napster und Deezer komplett ohne Computer abgespielt werden. Zusätzlich kann das Sonos-System die persönliche iTunes-Bibliothek wiedergeben, die auf einem Computer oder einem NAS-Laufwerk – beispielsweise Apples Time Capsule – gespeichert ist. Über den analogen Audio-Eingang können außerdem nahezu alle externen Audio-Quellen – beispielsweise iPod, CD-Player, TV, DVD, VCR oder Tuner – am ZonePlayer S5 angeschlossen werden.

Das Sonos ZonePlayer S5 integriert zwei Hochtöner, zwei Mitteltöner sowie einen Einwege-Subwoofer.
Das Sonos ZonePlayer S5 integriert zwei Hochtöner, zwei Mitteltöner sowie einen Einwege-Subwoofer.

Das S5 kann mit jedem Sonos-Controller oder mittels einer im iTunes App Store kostenlos zum Download bereitstehenden Software für iPhones und iPod touch einfach und komfortabel bedient werden. Mit ihr soll der Anwender nach Songs oder Radiosendern suchen, sie auswählen und abspielen sowie die Lautstärke in allen Räumen regeln, die mit ZonePlayern ausgestattet sind. Jeder ZonePlayer S5 wird zudem mit der Sonos Controller für Mac oder PC ausgeliefert, der separat erhältliche Sonos Controller 200 (player.de berichtete) ergänzt das System auf Wunsch.

Das Sonos ZonePlayer S5 soll sich einfach einrichten lassen, kann beliebig durch weitere ZonePlayer ergänzt werden und soll zu 100 Prozent zu allen anderen Sonos-Produkten kompatibel sein. Einer der ZonePlayer – oder die separat erhältliche ZoneBridge – muss dabei mit einem Router verbunden sein, alle anderen angeschlossenen Geräte funktionieren kabellos. Miteinander verbundene ZonePlayer können auf Wunsch auch perfekt synchronisiert auf allen Einheiten die gleiche Musik abspielen. Ansonsten können auf jedem ZonePlayer individuelle Inhalte abgespielt werden.

Der Sonos ZonePlayer S5 soll ab dem 10. November zu einem Preis von 399 Euro in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich sein.

player.de meint: Der neue, kompakte ZonePlayer S5 passt sich gut in Sonos‘ Produkt-Familie ein. Die neue iPhones-App ist jedenfalls eine praktische Sache: Da das Gerät selbst nicht als Audioquelle dient, kann man das iPhone weiter zum Telefonieren und sonstigen Aktivitäten nutzen, ohne es wie einem klassischen iPod-/iPhone-Docking-System am Lautsprecher fixieren zu müssen. Denn der ZonePlayer S5 kann ja per Netzwerk – unter anderem – auf die iTunes-Bibliothek zugreifen…