iriver Story: e-Book-Reader, MP3-Player und Diktiergerät in Personalunion

Der iriver Story ist ein schlanker, kompakter e-Book-Reader, der neben klassischen e-Books auch Office-Dateien, Fotos und Musikstücke verarbeiten kann.
Der iriver Story ist ein schlanker, kompakter e-Book-Reader, der neben klassischen e-Books auch Office-Dateien, Fotos und Musikstücke verarbeiten kann.

New-Tech-Products (NTP) bringt mit dem iriver Story einen schneeweißen, 0,9 cm schmalen und mit zwei Gigabyte internem Speicher ausgestatteten e-Book-Reader auf den Markt, der wie Amazons Kindle (player.de berichtete) ein 6-zölliges e-Ink-Display integriert. Das stylishe Gerät kann mit SD(HC)-Karten aufgewertet werden und als MP3-Player, Bildbetrachter, Anzeiger für MS-Office-Dateien und als Diktiergerät genutzt werden. Zur Frankfurter Buchmesse (14. bis 18. Oktober 2009) soll der iriver Story in allen Hugendubel-Filialen vorgestellt und angeboten werden.

Das große 6-Zoll große e-Ink-Display löst 800 x 600 Pixeln bei acht Graustufen auf. Der iriver Story kann klassische e-Books in Formaten wie ePub, RTF, XML und PDF lesen. Zusätzlich soll er auch alle Microsoft-Office-Formate öffnen, Fotos und Comics als JPG, GIF oder BMP anzeigen, Magazine und Zeitungsformate als PDF oder RSS importieren und Musiktitel in den Formaten MP3, WMA und OGG abspielen können.

Der iriver Story soll 299 Euro kosten. Hugendubel bietet den e-Book-Reader zur Buchmesse in seinen Filialen an.
Der iriver Story soll 299 Euro kosten. Hugendubel bietet den e-Book-Reader zur Buchmesse in seinen Filialen an.

Der interne Speicherplatz von zwei Gigabyte soll für rund 1.500 digitale Bücher ausreichen. Der e-Book-Reader kann dank SD(HC)-Karten-Slot mit beliebig vielen Speicherkarten gefüttert werden, die jede bis zu 32 GByte groß sein dürfen. Über die vollständige Tastatur sollen sich Notizen und kurze Texte erfassen lassen. Der interne Akku soll rund 7.000 Seitenwechsel ermöglichen

Technische Daten iriver Story

  • Display: 6 Zoll (15,24 cm) Bildschirmdiagonale, e-Ink, 800 x 600 Pixel Auflösung, 8 Graustufen, 167 ppi
  • Interner Speicher: 2 GByte
  • Externer Speicher: SD(HC)-Karten, maximal 32 GByte pro Karte
  • Akku: 1.800 mAh, Ladezeit ca. 5 Stunden
  • Akkulaufzeit: 7.000 Seiten, 20 Stunden Musik, 5 Stunden Aufnahme
  • Audiowiedergabe: MP3, WMA, OGG
  • e-Book-Dateiformate: ePub, rtf, xml, PDF
  • Office-Viewer-Formate: DOC, XLS, TXT, PPT
  • Comic-Viewer-Formate: ZIP (JPEG, BMP, GIF)
  • Magazin-/Zeitungsformate: PDF/RSS
  • Equalizer: 8 Einstellungen
  • Schnittstellen: 1x USB 2.0, 1x Kopfhörerausgang
  • Betriebssystem: Linux
  • Prozessor: ARM11, 533 MHz
  • Abmessungen: 20,35 x 12,7 x 0,93 cm
  • Gewicht: 284 g
  • Sonstiges: Tastatur (Buchtitel-Suche, Kalender, Terminverwaltung, Notizen, Tagebuch), internes Mikrofon für Sprachaufnahmen (Diktierfunktion) im MP3-Format, 15 Menüsprachen
  • Lieferumfang: iriver Story, Schnelleinstiegsanleitung, Bedienungsanleitung

NTP verkauft seine Waren als Großhändler ausschließlich an den Handel. Die NTP-Produkte sind in der Regel bei allen großen Elektronik-Fachmärkten sowie bei Amazon und All4living.com erhältlich. Der iriver Story soll 299 Euro (inkl. MwSt.) kosten.

player.de meint: Mit dem Story bringt Iriver ein direktes Konkurrenzgerät zu Amazons e-Book-Reader Kindle (player.de berichtete) auf den Markt. Obwohl er dem Kindle hinsichtlich Größe, Gewicht und Displaygröße weitgehend entspricht und einige Funktionen – Diktiergerät, Mp3-Player, Kalender, Terminverwaltung, Tagebuch, umfassendere Kompatibilität zu MS-Office-Dokumenten – bietet, die der Kindle nicht vorweisen kann, lässt er dennoch die Funkverbindung und einige andere Kleinigkeiten vermissen, die das Amazon-Produkt vorweisen kann. Und er ist auf dem Papier fast 110 Euro teurer. Sein Marktpreis wird zwar wahrscheinlich unter 299 Euro liegen, aber dass er gleich auf 190 Euro gesenkt wird, scheint doch recht unwahrscheinlich.