Amazon Kindle: Endlich auch in Deutschland erhältich

Der Amazon Kindle ist ein elektronisches Display nach dem e-Ink-Prinzip. Für den Kindle stehen fast 300.000 englischsprachige Büchern zum Kauf bereit.
Der Amazon Kindle ist ein elektronisches Display nach dem e-Ink-Prinzip. Für den Kindle stehen fast 300.000 englischsprachige Büchern zum Kauf bereit.

Amazon hat heute angekündigt, seinen beliebten und seit November 2007 ausschließlich in den Vereinigten Staaten verkauften e-Reader Kindle in Kürze Käufern in der ganzen Welt anbieten. Internationalen Nutzern sollen dann über 200.000 englischsprachige Bücher zur Verfügung stehen.

Mit dem Kindle lassen sich drahtlos Bücher, Zeitschriften, Zeitungen und persönliche Dokumente auf ein hochauflösendes, über 15 Zentimeter großes e-Ink-Display herunterladen, das sich wie eine echte Papierseite lesen lassen soll. Für die drahtlose Datenverbindung sollen die gleichen Breitband-Technologien wie in modernen Handys zum Einsatz kommen.

„Wir haben auf der ganzen Welt Millionen Kunden, die englischsprachige Bücher lesen“, sagt Jeff Bezos, Gründer und CEO von Amazon.com. „Der Kindle ermöglicht es diesen Kunden, an ein Buch zu denken und es in weniger als 60 Sekunden drahtlos herunterzuladen.“

Über den Kindle Store sollen internationale Leser derzeit über 290.000 englischsprachige Bücher – darunter Neuerscheinungen und New York Times-Bestseller – abrufen können, die zudem für gewöhnlich günstiger als physische Bücher sein sollen. Rund 70.000 Exemplare sollen nur 5,99 US-Dollar kosten. Zu den über 1.000 im Kindle Store vertretenen Rechteinhabern zählen Verlage wie Atlantic Books, Bloomsbury, Canongate, Faber and Faber, Hachette, Harlequin, HarperCollins, Lonely Planet, Penguin, Profile Books, Quercus, Simon & Schuster und Wiley.

Der Amazon Kindle kann ab sofort für 279 US-Dollar online vorbestellt werden. Die Auslieferung beginnt am 19. Oktober.
Der Amazon Kindle kann ab sofort für 279 US-Dollar online vorbestellt werden. Die Auslieferung beginnt am 19. Oktober.

Zusätzlich werden mehr als 85 US-amerikanische und internationale Zeitungen und Zeitschriften als Einzelausgabe oder im Abonnement angeboten. Zu den Top-Angeboten gehören The New York Times, The International Herald Tribune, Le Monde (Frankreich), Frankfurter Allgemeine Zeitung und The Washington Post. Viele internationale Zeitungen sind erstmalig für den Kindle verfügbar. Dazu gehören La Stampa (Italien), El País (Spanien), El Universal (Mexiko), O Globo (Brasilien) und The Daily Paragraph (Großbritannien). Abonnierte Zeitungen und Zeitschriften werden automatisch drahtlos auf den Kindle geladen.

Das 6 Zoll (15,24 cm) große e-Ink-Display des Kindle soll sich wie bedrucktes Papier lesen lassen. Da zur Textdarstellung echte Tinte und keine Hintergrundbeleuchtung genutzt werden, soll das Display beim Lesen nicht blenden und selbst bei Sonneneinstrahlung noch gut ablesbar sein. Der zwei Gigabyte große Speicher des Kindle soll bis zu 1.500 Bücher aufnehmen können. Die Bücher werden von Amazon automatisch gesichert und können von den Kunden auch später wieder in ihre Bibliothek herunterladen werden.

Eckdaten Amazon Kindle

  • flach (0,9 cm) und kompakt (289 Gramm)
  • Datenübertragung (Bücher, Zeitschriften, :) per 3G-Wireless-Technologie oder per USB
  • 6-zölliges (15,24 cm) e-Ink-Display mit echter Tinte und ohne Hintergrundbeleuchtung
  • Speicherplatz (2 GByte) für bis zu 1.500 Bücher
  • eine Akkuladung reicht für 2 Wochen (ausgeschaltete Funkverbindung) oder vier Tage (eingeschaltete Funkverbindung)
  • experimentelle Text-to-Speech-Funktion ‚Read-To-Me‘ zum Vorlesen von Zeitungen, Zeitschriften und Büchern
  • automatische Synchronisation von zuletzt gelesenen Seiten, Lesezeichen, Notizen und markierte Stellen
  • persönliche Dokumente können drahtlos in verschiedenen Formaten – unter anderem Microsofts Word oder PDF – gesendet, erhalten und gelesen werden
  • Lexikon zum Nachschlagen: Kindle wird mit dem New Oxford American Dictionary und über 250.000 Begriffsdefinitionen ausgeliefert
  • sechs verschiedene Textgrößen
  • bei Nutzung einer QWERTZ-Tastatur können Anmerkungen in Texten gemacht, Schlüsselstellen hervorheben und Lesezeichen abgespeichert werden

Leser in der ganzen Welt können den Kindle ab sofort für 279 US-Dollar (ca. 190 Euro) online vorbestellen. Zusätzlich kann eine lederne Buchhülle für 29,99 US-Dollar (ca. 20,50 Euro) geordert werden. Ab dem 19. Oktober 2009 soll der Kindle dann aus den USA versandt werden.

player.de meint: Fein, fein… Amazon bietet den Kindle seinen internationalen Kunden zwar deutlich teurer als seinen amerikanischen Kunden an, aber immerhin: Man bekommt ihn jetzt wenigstens auf unserer Seite des Atlantiks. Der nächste Schritt ist dann hoffentlich ein wachsendes Angebot von Titeln in lokalen Sprachen.