Denon DBP-1610: ein neuer Blu-ray Player für Einsteiger

Denon DBP-1610
Denon AV-Receiver mit Blu-ray Player DBP-1610 (oben)

Denon zeigt mit dem DBP-1610 einen neuen Blu-ray Player der Einstiegsklasse. Vor allem qualitäts- und preisbewusste Nutzer sollen mit dem Gerät voll auf ihre Kosten kommen. Optisch wurde es an die AV-Receiver von Denon angepasst. Der Player unterstützt die Tonformate Dolby TrueHD sowie DTS-HD Master Audio und soll so eine herausragende Klangqualität gewährleisten. Laut Hersteller ist der BDP-1610 als eines der ersten Geräte für die Wiedergabe von Filmen im DivX HD-Format zertifiziert. Zudem kommt er mit dem AVC HD-Codec zurecht, der beispielsweise von HD-Camcordern verwendet wird.

Denon DBP-1610
Denon DBP-1610 mit Fernbedienung

Eine exzellente Bildqualität soll durch Einsatz zahlreicher Technologien aus höherklassigen Geräten erreicht werden. DVDs sollen auf diese Weise bis auf eine Auflösung von 1080p hochskaliert werden können. Beim Abspielen von Blu-ray Discs unterstützt der Player das Full-HD-Format 1080p/24 sowie Deep Color. Integrierte Burr-Brown-D/A-Wandler garantieren zudem die optimale analog-Ausgabe von CDs.

Denon DBP-1610
Anschlüsse auf Geräterückseite

Firmwareupdates sowie der Zugang zu erweiterten Online-Inhalten per BD-Live erfolgen über einen integrierten Ethernet-Port. LCD- und Plasma-TVs sowie Projektoren oder AV-Receiver können einfach via HDMI angeschlossen werden. Neben Component Video (PR/CR, PB/CB, Y) verfügt der Blu-ray Player auf der Rückseite zusätzlich über einen Stereo-Audio- sowie einen koaxialen Digitalausgang für PCM und Bitstream. Der DBP-1610 soll ab Oktober 2009 im Fachhandel erhältlich sein und 499,- Euro kosten. Verkauft wird er in den Farben schwarz und silber.

player.de meint:
Denon-Produkte erfreuen sich hoher Beliebtheit im Heimkino-Segment. Das japanische Unternehmen bringt mit dem DBP-1610 einen gut ausgestatteten Blu-ray Player für Einsteiger auf den Markt. Preislich liegt es gleichauf mit dem vielversprechenden Allrounder BDP-831 von Oppo (wir berichteten), der dafür aber einen analogen 7.1 Kanal Audioausgang und die Wiedergabe von SACDs bietet. Ob Markenware einen höheren Preis rechtfertigt, muss der Nutzer selbst oder unser Test nach dem Erscheinen des Players entscheiden.