Sonys neue Mittelklasse: Blu-ray Player und AV-Receiver für den Heimkino-Einsatz

Sony BDP-S760 mit High-End-Technologien

Nachdem Sony im Juli mit dem BDP-S360 einen Blu-ray Player der Einstiegsklasse vorgestellt hat (player.de berichtete in einem Test), zeigen die Japaner nun ihre neuen Mittelklasse-Modelle BDP-S560 und BDP-S760. Die Geräte verfügen jetzt neben einem USB-Anschluss an der Vorderseite über WLAN und DLNA-Streamingfunktion zum Zugriff auf das Heimnetzwerk. Durch WPS soll die Einbindung in das bestehende Netzwerk mit einem Knopfdruck möglich sein. Beide Blu-ray Player sollen in sechs Sekunden einsatzbereit sein und-  HD Audio Bitstreams ausgeben sowie Decodieren können. Ergänzend zu den beiden Playern brachte Sony diesen Monat auch den AV-Receiver STR-DN1000 auf den Markt und verspricht in Verbindung mit diesem ein perfektes Heimkino-Erlebnis.

Sony BDP-S560

Laut Hersteller gibt der Sony BDP-S560 24 Bilder pro Sekunde wieder und soll Farbschattierungen sowie -übergänge dank 12-bit Deep Color besonders sanft und natürlich berechnen. Das Gerät verfügt über einen analogen 2 Kanal-Audio Output. Mit der Precision Cinema HD Upscale Technologie sollen DVDs auf 1080p High Definition Qualität skaliert werden. Ist in der Wohnung kein WLAN verfügbar, steht auf der Geräterückseite eine Ethernet Schnittstelle zur Einbindung in das Heimnetzwerk bereit. Der Sony BDP-S560 soll 400 Euro kosten und ab Oktober 2009 im Handel erhältlich sein.

Sony BDP-S760: Breite Anschlussvielfalt auf der Rückseite

Dank einiger zusätzlicher Features verspricht der Sony BDP-S760 im Vergleich zum BDP-S560 eine noch bessere Ton- und Bildqualität. So verfügt der Blu-ray Player über die Headphone Surround Technologie, die einen Surround-Sound über Kopfhörer ermöglichen soll sowie Bildverbesserungstechnologien, die bereits im High-End-Modell Sony BDP-S5000ES zum Einsatz kamen. Super Bitmapping und HD Reality Enhancer sollen das Bild des Mittelklasse-Geräts deutlich verbessern. Der Sony BDP-S760 analysiert in jeder Filmsekunde den Aufbau der Szenen und nimmt auf Wunsch Bildoptimierungen vor. Das Modell wird mit einer beleuchteten Fernbedienung ausgeliefert und soll ab November 2009 für 530,- Euro auf den Markt kommen.

Sony STR-DN1000 AV-Receiver

Passend zum Design der Blu-ray Player hat Sony seit kurzem den AV-Receiver STR-DN1000 im Portfolio. Rücklautsprecher lassen sich mit einem optional erhältlichen Modul kabellos mit dem Receiver verbinden.-  Der STR-DN1000 soll in Kombination mit einem Player der Sony-Familie beeindruckenden Sound liefern und Dolby TrueHD sowie DTS-HD Master Audio in 7.1 Kanälen ausgeben. Die Gerätekonfiguration soll durch die neue grafische Benutzeroberfläche besonders leicht funktionieren. Laut Sony bereitet die Digital Cinema Auto Calibration (DCAC) die Lautsprecher optimal auf die Soundwiedergabe vor und berechnet Entfernung, Lautstärke sowie Übergangsfrequenz für jede einzelne Box. Über die Digital Media Port-Schnittstelle und optional erhältliche Adapter sollen Mobiltelefone oder MP3-Player wie z.B. iPods mit dem STR-DN1000 verbunden werden können. Der Sony STR-DN1000 ist für 649,- Euro im Handel erhältlich.

player.de meint:
Die beiden neuen Blu-ray Player von Sony sind wahrscheinlich eine gute Wahl auf dem hart umkämpften Markt. Bereits das Einstiegsmodell Sony BDP-S360 erzielte in unserem Test sehr gute Ergebnisse. Halten die neuen Geräte, was sie versprechen, dürften sie schon fast in der High-End-Klasse mitspielen können. Mit einem passenden AV-Receiver wie etwa dem Sony STR-DN1000 lässt sich dann das Wohnzimmer zum perfekten Heimkino ausbauen.