Pure bringt ersten Internet-Radiowecker und neue Digitalradios auf den Markt

Neue im Portfolio: Pure Siesta iDock

Pure hat mit dem Modell Siesta Flow seinen ersten Internet-Radiowecker vorgestellt und bringt darüber hinaus vier neue Digitalradios auf den Markt. Unterstützt werden neben UKW die digitalen Übertragungsstandards DAB, DAB+ und DMB-R. Alle Geräte verfügen über digitale Verstärker sowie Stereo-Lautsprecher und sollen so hochwertigen Klang garantieren. Ein modernes Design soll die Klangqualität optisch noch einmal unterstreichen. Laut Pure werden die neuen Modelle schon vor Weihnachten auf den Markt kommen.

Siesta Flow Internet-Radiowecker

Für das Siesta Flow gibt es über das Online-Portal Pure Lounge 365 verschiedene Wecktöne für das Internet-Radio. So gestaltet jeden Tag ein neuer Ton das Aufstehen am Morgen noch angenehmer. Das Gerät nutzt eine WiFi-Verbindung um auf Internetradios, Podcasts sowie Listen-Again-Programme zuzugreifen und soll zudem direkt von einem WiFi-fähigen PC streamen können. Als erstes Produkt verfügt Siesta Flow über einen Pure PowerPort, der das Anschließen von USB-Zubehör wie z.B. Handy-Ladegeräte, Miniventilatoren oder Tassenwärmer ermöglichen soll. Weitere Features sind ein Display, dessen Helligkeit sich automatisch dem Umgebungslicht anpasst, berührungsempfindliche Bedienelemente, vier Alarmfunktionen, Schlaf- und Schlummer-Timer, 16 DAB/UKW-Sendespeicherplätze sowie ein Eingang für iPod oder MP3-Player. Im Handel soll das Siesta Flow 149,99 Euro kosten.

Elan II
Elan II Digitalradio

Zu Pures neuen Digitalradios gehört auch das Elan II. Es verfügt über einige Funktionen mit hilfreichen Features. So ermöglicht die ReVu-Funktion beispielsweise das Anhalten und Zurückspulen digital übertragener Programme. Mit textSCAN und Intellitext lassen sich hingegen Radio-Lauftexte steuern und beispielsweise Verkehrsnachrichten oder Sportergebnisse speichern. Die weitere Ausstattung des Geräts umfasst einen Zusatzeingang für iPod oder MP3-Player, einen Alarmtimer sowie 30 Senderspeicherplätze. Das Elan II kommt für 149,99 Euro auf den Markt.

Chronos iDock Series II
Chronos iDock Series II in weiß

Mit dem Stereo-Radiowecker Chronos iDock Series II präsentiert Pure eine Weiterentwicklung des Chronos iDock. Im Vergleich zum Vorgänger soll das Modell mit neuem Look, verbesserter Klangqualität und neuen Bedienelementen aufwarten. Wie beim Siesta Flow verfügt das Gerät über den Pure PowerPort, an den sich sämtliches USB-Zubehör anschließen lassen soll. Der Chronos iDock Series II soll 169,99 Euro kosten.

Chronos CD Series II in schwarz

Ebenfalls weiterentwickelt hat Pure den Stereo-Radiowecker Chronos CD Series II mit CD-Player. So erhält das Gerät ebenfalls ein neues Design, überarbeitete Bedienelemente sowie verbesserte Stereo-Lautsprecher, die eine eindrucksvollere Klangqualität versprechen. Wie die Docking-Station soll das Modell 169,99 Euro kosten.

Siesta iDock

Das Siesta iDock eignet sich mit seiner kompakten Bauweise vor allem für Nutzer, die oft unterwegs sind. Trotz seiner Größe verspricht Pure dank eines neuen digitalen Vertstärkers sowie weiterentwickelten Stereo-Lautsprechern ein imposantes Klangerlebnis. Das Modell verfügt ebenfalls über die Pure PowerPort-Anschlussmöglichkeiten. Zur weiteren Ausstattung gehören ein Display mit automatischer Helligkeitsregelung, vier Alarmfunktionen, Schlaf- und Schlummer-Timer, 16 DAB+/UKW-Senderspeicherplätze sowie ein Zusatzeingang für iPod oder MP3-Player. Der Siesta iDock soll 129,99 Euro kosten.

player.de meint:
Pure zeigt sich mit seinen Neuvorstellungen äußerst innovativ und erhofft sich dadurch ein boomendes Weihnachtsgeschäft. Besonders mit dem Siesta Flow dürfte das auch funktionieren, da die Möglichkeiten der Musikwiedergabe mit der WiFi-Verbindung nahezu grenzenlos sind. Alle Digitalradios bestechen mit einer üppigen Ausstattung und hoher Funktionalität. Das Design ist Pure durchaus gelungen und sollte speziell den jüngeren Nutzern gefallen. Preise zwischen 130 und 170 Euro lassen hochwertige Geräte erwarten. Zwei Modelle haben wir bereits zum Test angefordert und berichten wieder, sobald erste Erfahrungen gesammelt sind.