Apple bohrt den iPod nano auf und integriert eine Videokamera

Apple iPod nano
Apples neuer iPod nano.

Apple hat den neuen iPod nano (Technische Daten) vorgestellt. Er integriert Videokamera, Mikrofon und Lautsprecher und wird in neun brillanten Farben erhältlich sein. Der extrem flache und schlanke Media-Player beherbergt ein vergrößertes, nun 2,2 Zoll (5,58 cm) messendes Display mit 240 x 376 Pixel Auflösung unter einer polierten Aluminium-Glas-Abdeckung. Die neue Version des iPod nano verfügt nun auch über einen FM-Radio-Empfänger mit Live-Pause und iTunes Tagging sowie ein integriertes Pedometer (einen Schrittzähler) für Jogging-Fans. Zusätzlich sind noch ein paar neue Verbesserungen für die Bedienung an Bord.

„Der iPod nano ist der weltweit beliebteste Musikplayer und wurde über 100 Millionen mal verkauft,“ soSteve Jobs, CEO von Apple. „Jetzt haben wir noch eine Videokamera in das unglaublich schlanke Design integriert, ohne dabei zusätzliche Kosten für den Kunden zu verursachen.“ Die gesamte iPod-Familie wurde übrigens bereits 220 Millionen mal verkauft.

Apple iPod nano
Apple iPod nano

Der 36,4 g schwere und 9,07 x 3,87 x 0,62 cm große iPod nano erlaubt die Aufnahme von Videoclips (H.264-Codec, 640 x 480 Pixel, bis zu 30 Bilder pro Sekunde, AAC-Audio) im Portrait- oder Breitbildformat. Nutzer können die Videos augenblicklich über das Display und die Lautsprecher mit Freunden teilen, sie durch Synchronisation mit einem Mac oder Windows-PC auf YouTube hochladen oder sie per MobileMe, Facebook und E-Mail verteilen. Die Videos können in Echtzeit mit insgesamt 15 lustigen Echtzeit-Effekten – Sepia, Normal, Schwarzweiß, Röntgen, Filmkörnung, Wärmebild, Überwachungskamera, Cyborg, Wölbung, Kaleido, Bewegungsunschärfe, Spiegel, Lichttunnel, Beule, Dehnen und Wirbeln – verschönert werden.

Das 8-GByte-Modell soll bis zu 2.000 Musiktitel, 7.000 Fotos, 8 Stunden Video oder 7 Stunden selbst aufgezeichneter Videoclips speichern können. Das 16-GByte-Modell speichert bis zu 4.000 Songs, 14.000 Fotos, 16 Stunden Videos oder 14 Stunden selbst aufgezeichnete Videoclips.

Beim Audio-Playback unterstützt der neue Apple iPod nano übrigens die Formate AAC (8 bis 320 KBit/s), Protected AAC (aus dem iTunes-Store), HE-AAC, MP3 (8 bis 320 KBit/s), MP3 VBR, Audible (Formate 2, 3, 4, Audible Enhanced Audio, AAX und AAX+), Apple Lossless, AIFF und WAV.

Apple iPod nano
Apple iPod nano

Der integrierte FM-Radio-Empfänger verfügt über eine Live-Pause-Funktion und iTunes Tagging. Mit ‚Live Pause‘ können Lieblingsradioshow angehalten und später an gleicher Stelle fortgesetzt werden. Per ‚iTunes Tagging‘ – derzeit nur in den USA bei einigen wenigen Radiostationen verfügbar – können Songs markiert und bei der nächsten Synchronisation mit iTunes als Vorschau angehört oder gleich gekauft werden. Die Funktion ‚Genius Mixes‚ schließlich erstellt automatisch bis zu zwölf endlose und stilistisch passende Musikmixe aus den Songs der eigenen iTunes-Musikbibliothek.

Dank der Pedometer-Funktion mutiert der neue iPod nano zum perfekten Trainigspartner beim allabendlichen Jogging. Er zeichnet die gemachten Schritte auf, zeigt die verbrannten Kalorien an und hilft beim Erreichen kurz- und langfristiger Fitness-Ziele.

Der Akku des iPod nano soll für bis zu 24 Stunden Musik- und bis zu fünf Stunden Videowiedergabe taugen. Die Aufladung des Akku erfolgt via USB am Computer oder über ein optional erhältliches, nicht im Lieferumfang enthaltenes Netzteil an der Steckdose.

Apple iPod nano
Apple iPod nano

Der neue Apple iPod nano soll ab sofort als 8-GByte-Modell für 139 Euro (inkl. MwSt.) und als 16-GByte-Modell für 169 Euro (inkl. MwSt.) erhältlich sein. Beide Modelle kommen in den neun brillanten Farben Silber, Schwarz, Lila, Blau, Grün, Orange, Gelb, Rot (Special Edition) und Pink. Der iPod nano wird zusammen mit Ohrhörern (20 bis 20.000 Hz, 32 Ohm Impedanz, 3,5 mm Klinke), USB-2.0-Kabel, Dock-Adapter und Dokumentation ausgeliefert. Die Geräte werden über den Apple Store, die Apple-Retail-Stores und den Apple-Fachhandel vertrieben.

Der iPod nano setzt einen Mac mit USB 2.0-Anschluss, Mac OS X v10.4.11 oder neuer und iTunes 9; bzw. einen Windows PC mit USB 2.0 Anschluss und Windows Vista oder Windows XP Home oder Professional (Service Pack 3) oder neuer und iTunes 9 voraus.

player.de meint: Mit dem neuen iPod nano dürfte Apple mal wieder einen Volltreffer gelandet haben. Die Optik des beliebten MP3- und Media-Player wurde gewahrt, aber unter der Haube wurde ziemlich aufgerüstet. Allein die Videoaufnahmefunktion dürfte für einen Schwall neuer Videos auf YouTube sorgen. Sobald wir ein Testgerät haben, werden wir an dieser Stelle einen Test veröffentlichen.