Sony SRS-DB500 & SRS-GD50iP: Hochwertige PC-Boxensysteme für ambitionierte Anwender

Sony SRS-DB500
Sony SRS-DB500

Sony hat zwei neue PC-Lautsprechersysteme vorgestellt. Das leistungsstarke 2.1-System SRS-DB500 soll Film- und Computerspiele-Fans ansprechen, während das etwas schwächere 2.1-System SRS-GB50iP zusätzlich über ein iPod-/iPhone-Dock verfügt und auf diesen Apple-Geräten gespeicherte Medien direkt wiedergeben kann.

Sony SRS-DB500
Das Boxensystem soll eine Ausgangsleistung von insgesamt 300 Watt (150 Watt Subwoofer, 2x 75 Watt Satelliten) und dank Sonys S-Master-Technologie klaren Sound und kräftigen Bass bieten. Diese Digital-Verstärker-Technologie soll den Klang der Originalquelle überzeugend rekonstruieren und gleichzeitig die Ungenauigkeit einer analog/digitalen Signalumwandlung eliminieren. Im Vergleich zu konventionellen analogen Verstärkern soll sich der Energieverbrauch zudem um bis zu 85 Prozent reduzieren lassen.

In dem als Bass-Reflex-System aufgebauten Subwoofer arbeitet ein 16 cm großer Treiber mit langhubigen Magneten. MP3- oder CD-Player können via 3,5-mm-Klinken-Kabel direkt an dem System angeschlossen werden. Dekorative Lichteffekte blinken je nach eingestelltem Beleuchtungsmodus. Die PC-Lautsprecher verfügen über einen Kopfhörer-, Stereo-Cinch- sowie Stereo-Mini-Klinke-Anschluss.

Das Sony SRS-DB500 soll sich einfach über die mitgelieferte Fernbedienung steuern lassen. So sollen sich auch während des Gamings Lautstärke, Bass-Einstellung, Höhenregler, Mute-Funktion sowie die Audioquelle und Lichteffekte bedienen lassen.

Das Sony SRS-DB500 wird ab September mit einem Cinch-Klinke-Kabel und einer Fernbedienung ausgeliefert und soll 199 Euro kosten.

Sony SRS-GD50iP
Sony SRS-GD50iP

Sony SRS-GD50iP
Das 2.1-System leistet 60 Watt (40 Watt Subwoofer, 2x 10 Watt Satelliten) und soll das erste PC-Lautsprechersystem von Sony sein, dass über eine Docking Station für Apples iPods sowie das iPhone, iPhone 3G und iPhone 3GS verfügt. Mit dem Dock können auf den Apple-Geräten gespeicherte Musik-Archive unkompliziert wiedergegeben werden. Beim Anschluss eines iPods wird gleichzeitig sein Akku geladen.

Die Docking-Station kann außerdem zur Synchronisation der iTunes-Archive auf dem MP3-Player oder dem Mobiltelefon mit dem PC oder Notebooks genutzt werden. Ein Knopfdruck an der Docking Station genügt für die Umschaltung zwischen Notebook, iPod und anderen verbundenen Musikquellen. Sie ermöglicht außerdem die manuelle Einstellung von Lautstärke und Bass. Die Docking-Station verfügt über einen USB-Anschluss, 3,5-mm-Stereo-Klinke für beliebige MP3-Player oder andere Audiogeräte sowie einen Kopfhöreranschluss.

Das Sony SRS-DB50iP wird mit Karten-Fernbedienung, USB-Kabel und iPhone-Dockadapter ausgeliefert und soll ab September für 199 Euro erhältlich sein.

player.de meint: Mit den beiden neuen Lautsprechersystemen rundet Sony sein Angebot im PC-Segment mit zeitgemäßer Technik ab. Wer ein klassisches, leistungsstarkes Boxensystem für den PC sucht, ist mit dem SRS-DB500 gut bedient. Wer dagegen direkt Musik vom iPod oder iPhone abspielen will, greift zum SRS-DB50iP.