Sound-Oldie Wavemaster wird aufpoliert

Wavemaster-Homepage
Wavemaster-Homepage

Die Bremer Hightech Media Components GmbH & Co. KG (HMC) hat heute einen umfassenden Relaunch der Wavemaster-Marke bekannt gegeben, deren Nutzungsrechte das Unternehmen im April diesen Jahres erworben hatte. HMS, bisher bestenfalls als Großhändler oder als Importeur von HIS-Grafikkarten und Qnap-NAS-Servern bekannt, will der 1997 ins Leben gerufenen und mittlerweile etwas angestaubten Traditionsmarke für PC-Sound-Produkte zu neuem Glanz verhelfen.

Bisher wurde lediglich der Marktauftritt – Markenlogo, Homepage und Produktverpackungen – überarbeitet. In den nächsten Wochen soll nun die Produktpalette selbst ebenfalls überarbeitet und um etliche, bisher ungenannte Highlights ergänzt werden. Wavemaster-Produkte hatten in der Vergangenheit vor allem den Ruf eines gutes Preis-Leistungs-Verhältnisses – daran jedenfalls will HMC nichts ändern.

Produktentwicklung und -management für Wavemaster wechseln an den HMC-Stammsitz in Bremen, wo das Unternehmen nach eigener Aussage ein separates Ingenieursteam für die Entwicklung neuer Produkte und Qualitätssicherung betreibt.

player.de meint:
Schön zu sehen, dass ein Klassiker wie Wavemaster nicht in der Versenkung verschwindet, sondern noch einmal wiederbelebt wird. Ob HMC mit ihrem Konzept Glück haben wird, steht in den Sternen. Zumindest der Autor dieses Artikels, der sich noch lebhaft an seine alten, typischen Wavemaster-2.0-Lautsprechersysteme erinnern kann, die jetzt bei Nichten und Neffen Dienst tun, wünscht dem Versuch gutes Gelingen.