IFA 2009: Acer zeigt Full-HD-Projektor mit leisen 26 Dezibel

Acer H7530D
Acer H7530D

Acer will auf der vom 4. bis 9. September stattfindenden Berliner IFA seinen neuen Full-HD-Heimkinoprojektor H7530D vorstellen, einen schlicht und elegant geformten Beamer mit Weißer Klavierlackoberfläche. Er soll eine native Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel (1.080p), einen dynamischen Kontrast von 40.000:1 und eine Tageslicht-taugliche Helligkeit von 2.000 ANSI Lumen bieten.

Acers ColorBoost-II+- und BestColor-Tracking-Technologie sollen dem Beamer im Zusammenspiel mit dem DLP-BrilliantColor-DarkChip, der von Osram entwickelten Lichtsteuerungstechnologie Unishape und dem optimierten 6-Segment-Farbrad eine gestochen scharfe, brillante und natürliche Projektion in Echtfarbe ermöglichen. Dank einer integrierten Wandfarbenkorrektur soll der Acer H7530D auch auf farbigen Projektionsflächen wie Tafeln und Tapeten eine brillante Bilddarstellung erreichen.

Acer H7530D
Acer H7530D

Die so genannte DynamicBlack-Technologie soll für eine dynamische Feinabstimmung von Farbnuancen und Schwarzstufen sorgen und auch bei hellen Bildsequenzen leuchtende Farben und satte Schwarztöne garantieren. Über eine Bild-im-Bild-Funktion (PiP) soll der Beamer das Videosignal einer zweiten Bildquelle als kleines Vorschaubild in die Hauptprojektion einbinden können. Beim Anschluss von zwei TV-Tunern können so zwei Sender parallel wiedergegeben werden.

Das Betriebsgeräusch des Projektors soll im Eco-Modus bei nur 26 dB(A) liegen. Die Helligkeite sinkt dabei auf 1.600 ANSI Lumen ab. Im Standard-Modus liegt der Schallpegel des Acer-Beamers bei 30 dB(A). Die Osram-Lampe soll im Eco-Modus bis zu 4.000 Stunden durchhalten, im Standard-Modus sind es bis zu 2.500 Stunden. Die einjährige Acer-Garantie auf die Lampe soll übrigens unabhängig von der Lampennutzungsdauer gelten. Wenn die Lampe also schon 6.000 Stunden auf dem Buckel hat, aber das erste Jahr noch nicht vorbei ist, greift die Garantie trotzdem.

Acer H7530D - Technische Daten
Acer H7530D - Technische Daten

Hinsichtlich der Schnittstellen ist der Acer H7530D gut ausgestattet. Es stehen HDMI-, D-Sub- (VGA), Component-, Composite-Video-, S-Video- und Audioschnittstellen zur Verfügung. Zur Fernsteuerung des Geräts können je eine USB- und RS232-Schnittstelle oder alternativ die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung genutzt werden.

Als besonderen Service für Hörgeschädigte stellt der Acer H7530D per Closed-Captioning-Funktion Dialoge und nicht gesprochene Audio-Elemente als Text dar, ohne dass ein zusätzlicher Decoder benötigt wird. Praktisch für die Deckenmontage: Der integrierte Schwerkraftsensor dreht das Bild automatisch um 180 Grad, wenn der Projektor über Kopf montiert wird.

Der Heimkino-Projektor Acer H7530D soll einschließlich einer zweijährigen Carry-In-Garantie ab Ende September für 999 Euro (inkl. MwSt.) im Handel erhältlich sein. Sein DLP-Chip hat eine Einzelteilgarantie von fünf Jahren und die Lampe eine Garantie von einem Jahr (ohne Einschränkung der Lampennutzungsdauer).

player.de meint:
Alles in allem bietet der Acer H7530D ordentlich Leistung zu einem vernünftigen Preis. Da er noch nicht im Handel befindlich ist, wird er zwar bereits von diversen Händlern gelistet, ist aber bestenfalls vorbestellbar.- Auf Preissenkungen unter die vom Hersteller empfohlenen 999 Euro sollte man also vorerst noch nicht setzen.