IFA 2009: Bang & Olufsen präsentiert TV-, Audio- und Vernetzungsprodukte

Bang & Olufsen BeoVision 4-103
Bang & Olufsen BeoVision 4-103

Der dänische Edel-Hersteller Bang & Olufsen (B&O) wird auf der Berliner IFA eine erkleckliche Auswahl aktueller Produkte vorstellen.

Mit dem BeoVision 4-103 (technische Daten; auch in 50 oder 65 Zoll erhältlich) wird Bang & Olufsen seinen größten Fernseher auf der IFA präsentieren. Der in der Bildschirmdiagonale 103 Zoll (261,6 cm) große Plasma-Fernseher ist ein Monster von 265 kg Gewicht, Abmessungen von 2,46 x 1,52 x 0,35 m (!) und einem Stromverbrauch von 1.167 Watt im Betrieb. Das Full-HD-Panel löst 1.920 x 1.080 Bildpunkte auf und soll sich motorisiert in die richtige Position fahren lassen: Er ist laut B&O der einzige Fernseher seiner Größe mit einem Motordrehfuss, der den Bildschirm auf Tastendruck hochfährt und in die optimale Sehposition dreht und neigt. Wird der BeoVision 4-103 eingeschaltet, fährt er automatisch in die Sehposition gibt dabei den BeoLab-10-Center-Lautsprecher unterhalb des Bildschirms frei. In ausgeschaltetem Zustand ruht der Bildschirm wenige Zentimeter über dem Boden.

Bang & Olufsen BeoVision 7-40
Bang & Olufsen BeoVision 7-40

Der 40 Zoll (101,6 cm) in der Bildschirmdiagonale messende Full-HD-Fernseher BeoVision 7-40 ist der größte Vertreter der aus 32- und 40-zölligen LCD-TVs bestehenden BeoVision-7-Familie. Er integriert optional einen Blu-ray-Player mit BD-Live-Unterstützung und bietet einen HD-fähigen DVB-Tuner. BeoVision 7-40 unterstützt Videoformate bis 1080p und soll sich dank diverser Platzierungsoptionen ausgesprochen flexibel aufstellen oder -hängen lassen. Er soll zudem eine Vielzahl von Anschlüssen bieten und mit einer Vielzahl von B&O-Lautsprechern kombinierbar sein.

Bang & Olufsen BeoVision 8-40
Bang & Olufsen BeoVision 8-40

Der ebenfalls 40-zöllige Full-HD-Kompaktfernseher BeoVision 8-40 (technische Daten; auch in 26 und 32 Zoll erhältlich) arbeitet mit einer Bildfrequenz von 100 Hz sowie Bewegungskompensation, was die für LCD-Bildschirme typischen Bewegungsunschärfen- reduzieren soll. Eine dynamische Kontrastfunktion passt den Kontrast szenenindividuell an. Der voll via BeoLink integrierbare LCD-TV soll umfangreiche Anschlussmöglichkeiten und überragende Klangeigenschaften bieten: Sein nach unten gerichteter Basslautsprecher soll eine leistungsstarke Basis bieten, während Frontlautsprecher für eine authentische Sprachwiedergabe sorgen.

Bang & Olufsen BeoSound 5
Bang & Olufsen BeoSound 5

Mit dem BeoSound 5 (technische Daten) zeigt Bang & Olufsen einen extravaganten Audioplayer, der an Wänden oder auf Ständern montiert oder einfach aufs Sideboard gestellt werden kann. Er integriert ein 10,4-zölliges Display mit 1.024 x 768 Bildpunkten und benötigt für den Betrieb den Media-Server BeoMaster 5 (technische Daten), der den BeoSound 5 mit Medieninhalten und Strom versorgt. Auf der 500-GByte-Platte des BeoMaster 5 können Musiktitel und Fotos abgespeichert und über den BeoSound 5 wiedergegeben werden. Der Media-Server fungiert auch als „Empfangs“-Station für Web-Radios.

Bang & Olufsen BeoLink Wireless 1
Bang & Olufsen BeoLink Wireless 1

Der B&O Master-Link-Gateway soll die vollständige Integration und Steuerung von B&O-Home-Enterteinment-Geräten erlauben. Mit dem BeoLink-System sollen sich Audio- und Videoprodukte auf Kabel- oder kabelloser Basis problemlos vernetzten und fernsteuern lassen.

Bang & Olufsen BeoTime
Bang & Olufsen BeoTime

Eine nettes Gimmick ist der Wecker BeoTime, dessen schlichtes, klares Design an eine Flöte erinnert. Er verfügt über einen integrierten Bewegungssensor, eine automatische Hintergrundbeleuchtung und einen Sleep-Timer. Auch BeoTime ist in das B&A-Link-System eingebunden und kann Geräte ausschalten, wenn die Sleep-Timer-Einstellung abgelaufen ist. Geweckt wird ganz nach Vorliebe mit einem Klingeln oder einem per Link-System aktivierten B&A-Audio- oder TV-Gerät.

player.de meint:
Schickes, zeitlos schlichtes Aussehen ist ein Markenzeichnen der meisten Bang&Olufsen-Produkte. Und es gibt wohl keinen Leser, der beim Gedanken an den 103-zölligen Plasma-Screen nicht feuchte Augen bekommt. Für die allermeisten Menschen – den Autor dieser Zeilen eingeschlossen – wird ein mit B&O-Produkten vernetztes Zuhause aber nur ein Traum bleiben – denn Bang & Olufsen ist alles, aber nicht billig.