IFA 2009: HTC zeigt neueste Smartphones

HTC Hero
HTC Hero

Der Handy-Hersteller HTC will vom 4. bis 9. September am Stand des Vertriebspartners Brightpoint (Halle 9, Stand 201) auf der Berliner IFA seine High-End-Smartphones vorstellen. Die Modelle Hero, Touch Pro2 und Touch Diamond2 sollen dabei im Zentrum des Messeauftritts stehen.

Der HTC Hero mit der neuen HTC-Sense-Benutzeroberfläche soll übrigens auf der IFA erstmal einem breitem Publikum vorgestellt werden. Das Google-Android-basierte Smartphone soll mit ‚HTC Sense‘ einen Wechsel von der Applikationslogik hin zu einer intuitiven Benutzerführung einleiten. Das kompakte Gerät soll sich sehr gut für das Surfen im Web und die Wiedergabe von Songs, Videos und Fotos eignen.- 

HTC Touch Diamond2
HTC Touch Diamond2

Das HTC Touch Diamond2 ist dagegen ein Windows-Mobile-basiertes Smartphone, das sich durch technische Innovationen wie etwa eine Kontakt-bezogene Kommunikation, HTCs Push-Internet-Technologie sowie intuitive Ein-Hand-Bedienung auszeichnen soll. Das HTC Touch Pro2 bietet neben der intuitiven Benutzeroberfläche TouchFLO 3D ebenfalls Push-Internet-Technik und eine Kontakt-bezogene Kommunikation mit HTCs Straight-Talk-Technologie, die E-Mail, Sprache und Lautsprechertelefon in einem Gerät verknüpfen soll.

Das mit einem 3,2 Zoll (8,1 cm) großen HVGA-Multitouch-Display ausgestattete HTC Hero integriert außerdem einen GPS-Empfänger, einen digitalen Kompass, einen Beschleunigungssensor, einen 3,5-mm-Klinke-Audioausgang, eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie einen per Micro-SD-Speicherkarte erweiterbaren Speicher. Eine Suchtaste auf der Gerätevorderseite startet eine kontextbasierte Suche in Twitter, im Adressbuch, in E-Mails oder in anderen installierten Anwendungen.

HTC Touch Pro2
HTC Touch Pro2

Das Android-Smartphone soll dank HTC Sense höchst individualisierbar sein. Die neue Benutzeroberfläche soll den Anwender in den Mittelpunkt stellen und möglichst intuitiv mit anderen Menschen kommunizieren lassen. Anwender können das HTC Hero mit spezifischen Profile – so genannte ‚Szenen‘ – an den individuellen Bedarf anpassen. Diese Profile definieren beispielsweise, an welcher Stelle des siebenteiligen Home-Screens frei platzierbaren Shortcuts, Funktionen oder Widgets erstellt und abgespeichert werden.

player.de meint:
Für alle jene, die sich intensigv für Handys und Smartphones interessieren, sollte der Besuch des HTC-Messeauftritts eigentlich schon allein auf Grund des Hero eine Pflichtveranstaltung sein. Immerhin ist das Gerät eines der wenigen verfügbaren Android-Handys überhaupt und soll ja dank dem viel gerühmten HTC Sense eine Kalsse für sich sein. Wir sind auf jeden Fall gespannt.