Dell Inspiron 17: Großes Multimedia-Notebook zum kleinen Preis

Dell Inspiron 17
Dell Inspiron 17

Mit dem Inspiron 17 hat Dell ein neues Multimedia-Notebook mit 17,3-zölligem Breitbild-LED-Display im 16:9-Format angekündigt. Das 41,6 x 27,6 x 3,0-4,0 cm große Notebook soll trotz seiner durch das große Display bedingten gewaltigen Abmessungen einschließlich des 6-Zellen-Akkus nur 3,1 kg schwer sein und seinem Besitzer umfassende Multimedia-Funktionen bieten.

Interessenten haben die Wahl zwischen sieben Display-Deckel-Farben und können die Ausstattung hinsichtlich Prozessor, Arbeitsspeicher, Festplatte, Grafikkarte, Software und Garantieleistungen selbst bestimmen. Derzeit wird das Gerät nur mit einem HD+-Display mit 1.600 x 900 Bildpunktern Auflösung angeboten, ab September sollen Kunden auch ein Full-HD-Display mit 1,920 x 1.080 Bildpunkten (1080p) auswählen können.

Dell Inspiron 17
Dell Inspiron 17

Spezifikationen

  • Display: 17,3 Zoll Bildschirmdiagonale, WLED-Display, 16:9-Format
  • Bildschirmauflösung: 1.600 x 900 Pixel (HD+) oder 1.920 x 1.080 Bildpunkte (Full HD, ab September)
  • Prozessor: Intel Celeron, Intel Celeron Dual Core, Intel Pentium Dual Core oder Intel Core 2 Duo mit Taktfrequenzen zwischen 800 MHz und 2,8 GHz
  • Festplattenkapazität: 160 bis 500 GByte
  • Optisches Laufwerk: DVD+/-R/RW-Brenner (derzeit) und Blu-ray (künftig)
  • Arbeitsspeicher: 1 bis 8 GByte
  • Grafik: integrierte Intel-Grafik (GMA 4500MHD) oder ATI Mobility Radeon HD4330 mit 256 (derzeit) oder 512 MByte (künftig) Grafikspeicher
  • Extras: 7in1-Media-Cardreader, 1.3-Megapixel_Webcam
  • Akku: Lithium-Ionen, 6 Zellen (48 Watt) oder 9 Zellen (85 Watt)
  • Konnektivität: Verschiedene WLAN- und Bluetooth-Optionen
  • Betriebssystem: Windows Vista Home Basis oder Premium (für Windows 7 vorbereitet)
  • Farbvarianten: ab sofort Obsidian Black, Cherry Red und Ice Blue; ab September zusätzlich Alpine White, Flamingo Pink, Gecko Green und Passion Purple
  • Garantie: 1 bis 3 Jahre, ohne und mit Vor-Ort-Service

Das 17,3-zöllige Multimedia-Notebooks Dell Inspiron 17 soll ab sofort zu Preisen ab 399 Euro (inkl. MwSt.) verfügbar sein.

player.de meint:
Das Dell Inspiron 17 ist wie alle Dell-Notebooks ein typisches Build-to-Order-Gerät (BTO) und bietet dementsprechend alle Vor- und Nachteile dieses Konzepts: Natürlich kann man das Notebook für 399 Euro erwerben, keine Frage. Dann hat man allerdings auch nur die Mindestausstattung an Bord. Das wiederum ist seltenst empfehlenswert, da man ein Notebook im Gegensatz zu einem PC im Nachhinein nur zu recht hohen und im Kontext meist unsinnigen Kosten intern aufrüsten kann. Daher sollte man sich lieber gleich eine ordentliche Ausstattung zusammenstellen, mit der man auch noch in ein, zwei Jahren zurechtkommen dürfte. Und das ist wiederum der Vorteil von BTO: man kann exakt in den Teilbereichen Prioritäten setzen und Geld investieren, die für den geplanten Einsatzzweck wichtig sind.