LG M2262D, M2362D und M2762D: Kombination aus Monitor und Fernseher

LG M2362D
LG M2362D

LG hat eine Reihe neuer Full-HD-Monitore mit 22, 23 und 27 Zoll (55,9 cm, 58,4 cm und 68,6 cm) Bidschirmdigaonale vorgestellt, die unter beengten Raumverhältnissen – beispielsweise in einem kleinen Ein-Zimmer-Apartment – gleichzeitig als PC-Monitor und als Fernseher genutzt werden können. Denn die Modelle der M62-Reihe integrieren einen HDTV-fähigen DVB-T-Hybrid-Tuner mit Videotext und EPG, bieten etliche Media-Player-Funktionen und können im TV-Modus mit der mitgelieferten Fernbedienung gesteuert werden.

Die Reaktionszeit der TN-Panels der M62-Modelle soll bei fünf Millisekunden liegen. Sie bieten laut LG eine Helligkeit von 300 cd/m-², einen statischen Kontrast von 1.000:1, einen dynamischen Kontrast von 50.000:1 sowie Blickwinkel von 170-° (horizontal) und 160-° (vertikal). Sie unterstützen Formatumschaltung für Eingangssignale – 16:9, 4:3, Original, Zoom 1, Zoom 2, 14:9 – und integrieren zwei je drei Watt starke Lautsprecher, so dass sie im Notfall auch als komplette Stand-Alone-Geräte eingesetzt werden können.

Über einen USB-Port können USB-Speicherlaufwerke angeschlossen werden, von denen LGs M62-Modelle Fotos (JPEG) als Einzelansicht und als Diaschau wiedergeben sowie Songs im MP3-Format abspielen können. Die Monitore-TVs verfügen über einen CI-Slot und ein breites Schnittstellenangebot – 2x HDMI, DVI-D mit HDCP, VGA (D-Sub), Komponenten (YPbPr), Cinch Audio, 2x Scart, S-Video, Antenne, RS232C, PC-Audio, USB – und können im Hotelmodus für die eingeschränkte Benutzung im Hotel betrieben werden.

LGs M62-Modelle M2262D, M2362D und M2762D sollen ab Ende August für 279 Euro, 299 Euro und 429 Euro im im Handel erhältlich sein. Die Geräte werden mit einer dreijährigen Garantie (einschließlich Backlights) mit Vor-Ort-Service, Netz-, VGA- und PC-Audio-Kabel sowie Handbuch- und Treiber-CD ausgeliefert.

player.de meint:
Die Idee, den trotz Notebook-Aufschwung auf den meisten Schreibtischen anzutreffenden PC-Monitor in einem vollwertigen Fernseher zu verwandeln, ist zwar nicht neu, aber deshalb nicht weniger gut. Vor allem in kleinen Studenten-Apartments, wo ein separater Fernseher einfach zu viel Platz wegnimmt, ist ein solches Kombigerät eine gute Lösung.