LG LH9500: 55-Zoll-Fernseher ist dank LED-Technik nur 24,8 mm flach

LG LH9500
LG LH9500

LG hat mit dem LH9500 einen 55 Zoll (139,7 cm) großen Flachbildfernseher angekündigt, der sich dank einer neuartigen LED-Hintergrundbeleuchtung namens ‚Slim Direct LED‘ durch eine enorm flache Bauweise von nur 2,48 cm und ein unglaubliches Kontrastverhältnis von 5.000.000:1 auszeichnen soll.

Durch die LG-eigene ‚Slim Direct LED‘-Technologie konnte die Gesamttiefe des Chassis auf nur 24,8 mm reduziert werden. Ähnliches hatten wir schon von Samsung gesehen, allerdings ein paar Millimeter dicker. Die innovative Bauweise ermöglicht die horizontale Verteilung der LEDs, die Minimierung des Abstands zwischen den LEDs und dem Bildschirm sowie eine feine,
detailgetreue Ausleuchtung des Full-HD-Flachbildfernsehers, der eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten erreicht.

‚Slim Direct LED‘ bietet den Vorteil, dass die LEDs vollflächig hinter dem Panel angeordnet und nicht wie von der herkömmlichen ‚Edge-LED‘-Bauweise gewohnt (Samsung) nur seitlich einstrahlend am Rand platziert sind. Der enorme Vorteil dieser direkt hinter dem Panel liegenden insgesamt 3.360 LEDs – siebenmal so viele wie in existierenden ‚Edge-lit‘-Geräten mit LEDs am Panel-Rand – ist in ihrer partiellen Dimmbarkeit zu suchen: Durch die ‚Local Dimming‘-Technologie, die den Bildschirme in 240 individuell steuerbare Cluster unterteilt, sollen bahnbrechende Kontrastwerte von 5.000.000:1 erreicht, eine überragende Detailtreue erzielt und gleichzeitig der Stromverbrauch gesenkt werden. Der 200-Hz-TruMotion-Flachbildfernseher soll so selbst bei schnellen Action-Szenen ein leuchtend klares Bild liefern.

Als weitere Neuerung bietet LGs LH9500 eine verbesserte drahtlose Übertragungsfunktion ohne Komprimierung. Inhalte von Blu-ray-Playern, Spielkonsolen oder Heimkino-Komponenten sollen sich ohne Qualitätsverlust kabellos im 60-GHz-Band an den Flatscreen-TV übermitteln lassen. Dazu werden die Geräte an eine Wireless-Mediabox angeschlossen. Der Vorteil: Man kann den flachen Monitor an der Wand oder mitten im Raum positionieren und muss sich nur noch um die Stromversorgung kümmern.

LG will sein Geschäft im LED-Markt mit Nachdruck ausbauen und visiert für das kommende Jahr den Verkauf von rund vier Millionen Geräten an. Full-HD-fähige LED-LCD-Fernseher soll es in drei Modellvarianten geben: Neben dem hier vorgestellten ultraflachen Premium-LCD-TV mit Direct-Slim-LED sollen bis Jahresende auch kostengünstigere LED-LCD-TVs mit 42 und 47 Zoll großen Panels ohne Wireless-HDMI vorgestellt werden, die auf der Edge-LED- oder der Direct-LED-Technologie aufbauen. Laut LG soll der LED-LCD-Markt von derzeit 3,1 Millionen Geräten auf 30 Millionen Ende 2010 und 68 Millionen Ende 2011 wachsen. LG will sich dabei als weltweit zweitgrößter Hersteller etablieren. Der Anteil der LCD-Fernseher mit LED-Technologie soll von 2,6 Prozent in 2009 auf 20 Prozent in 2010 und auf 40 Prozent in 2011 steigen.

Technische Eckdaten:

  • Full-HD (1.920 x 1.080 Pixel)
  • 1080p via unkomprimierter kabelloser Übertragung von einer AV-Media-Box
  • TruMotion 200 Hz
  • LED backlighting with Local Dimming
  • 5.000.000:1 Dynamic Contrast Ratio
  • 24p Real Cinema (5:5 Pulldown)
  • Intelligent Sensor
  • ISFccc-Ready
  • 4 HDMI v1.3 mit Deep Colour
  • USB 2.0 für Zugang zu Fotos und Musik (JPEG, MP3)
  • LG SimpLink (HDMI-CEC)
  • Smart Energy Saving
  • LG Core Technologies

Der LG LH9500 soll voraussichtlich ab Mitte August im Handel erhältlich sein. Den Preis will LG aber erst bei Markteintritt bekannt geben.

player.de meint:
Der LG LH9500 ist eines dieser Geräte, bei denen einem aufgrund der technischen Daten das Wasser im Mund zusammenläuft. Vor allem sind das die Augenblicke, in denen man die sprunghafte Entwicklung der Technologie mal wieder wahr nimmt: Noch vor 10 Jahren wäre der Gedanke an ei solches Display absolute Utopie gewesen. Wer damals einen 21-zölligen und gute 25 kg schweren Röhrenmonitor auf dem Schreibtisch und einen rieseigen 32-zölligen Röhrenfernseher mit 100-Hz-Technik im Wohnzimmer stehen hatte, war super ausgestattet. Der LG LH9500 ist im Vergleich dazu ein echtes Science-Fiction-Produkt – und auch noch echt.

Spannend wird allerdings, was der koreanische Mitbewerber Samsung entgegenzusetzen hat. Dass ein local dimming-TV flacher als ein Fernseher mit Randbeleuchtung sein kann, hatte Anfang des Jahres noch niemand gedacht.