Sennheiser Set 840-TV und Set 840S: Ausgereifte TV-Kopfhörer

Sennheiser Set 840-TV
Sennheiser Set 840-TV

Sennheiser hat zwei neue TV-Kopfhörer vorgestellt, die hervorragenden Stereoklang bieten sollen. Mit ihnen kann man den Fernseher unabhängig von seinen Toneinstellungen auf die gewünschte – oder im Falle einer Hörschwäche benötigte – individuelle Lautstärke bringen, ohne Dritte durch hohe Schallpegel zu stören.

Beim Set 840-TV handelt es sich um einen klassischen Kinnhörer, während das Set 840S für die Nutzung mit separaten Kopfhörern oder mit Hörgeräten konzipiert ist. Beide Systeme bekommen die Audiosignale auf Distanzen von bis zu 100 m Entfernung von der Basisstation per Funk zugespielt. So kann man problemlos einen Abstecher in die Küche oder auf die Toilette machen und dabei trotzdem die Handlung weiter verfolgen.

Wände und Decken schwächen die Funkübertragung natürlich ab, so dass man im Inneren von Gebäuden niemals 100 m Reichweite erzielen wird. Die Funk-Sets sollen übrigens besonders gut für die Nutzung mit Plasma-Bildschirmen geeignet sein, da ihre Funkverbindung von der Infrarot-Störstrahlung des Plasmas nicht gestört werden kann.

Selbstverständlich können die Kopfhörer auch an Audiogeräte angeschlossen werden. Wenn nichts sinnvolles im Fernsehen läuft, kann man sich so mit einem Buch und den Klängen der Lieblings-CD im Ohr die Zeit auf der Terrasse vertreiben.

Der Sennheiser Set 840-TV soll sich dank niedrigem Gewicht von 68 g und weichen, beweglichen Ohrstöpseln auch nach Stunden noch bequem tragen lassen. Der integrierte Lithium-Polymer-Akku soll bei voller Ladung für neun Stunden ununterbrochenen Betrieb sorgen.

Die Lautstärke lässt sich über einen Drehregler direkt am Hörer einstellen. Auch die Balance kann am Empfänger reguliert werden. Das Funk-Set soll zudem über zuschaltbare Höreinstellungen verfügen, die insbesondere die Sprachverständlichkeit in Dialogen deutlich verbessern.

Oliver Berg, Produktmanager Audiologie-Produkte, Sennheiser. „Beim Set 840-TV gleicht eine zuschaltbare Kompression die als unangenehm empfundenen Lautstärkeunterschiede zwischen leisen und lauten Passagen aus. Eine individuell wählbare Anhebung der Höhen rückt für Menschen mit Hörschwäche zudem die Sprache wieder in den akustischen Mittelpunkt.“

Der Empfänger schaltet sich automatisch ein, sobald die Bügel gespreizt werden. Zum Aufladen muss der Empfänger lediglich in die Ladeschale gestellt werden. Die Ausrichtung ist dabei egal. Beim Betrieb mehrerer Hörer in Funkreichweite kann der Anwender am Sender via Schieberegler einer der drei verfügbaren Übertragungskanäle wählen.

Sennheiser Set 840S
Sennheiser Set 840S

Auch Hörgeräteträger können die Vorteile des TV-Hörsystems genießen.
Die Produktvariante Sennheiser Set 840 S wurde dagegen speziell für die Nutzung mit Hörgeräten mit T-Spule entwickelt. Hörgeräteträger können mit dem Set von den gleichen Vorteilen profitieren, die auch das Set 840-TV bietet. Das Set 840 S bietet einen regulierbaren Klang, eine einfache Handhabung und sieht recht elegant aus. Mit Hilfe einer mitgelieferten Induktionsschlinge wird der Klang vom Empfänger zum Hörgerät übertragen. Alternativ lassen sich auch Induktionsplättchen oder separate Kopfhörer direkt an den leichten Empfänger anschließen.

Die Sennheiser-Modelle Sets 840-TV und Set 840 S sollen ab August weltweit im Handel verfügbar sein. Preise nannte der Hersteller bisher noch nicht. Die Produkte werden auch noch nicht im entsprechenden Segment der Sennheiser-Webseite gelistet.

player.de meint:
Wer jemals mit seinen Eltern in einem Raum saß und sich über die hohe eingestellte Lautstärke des Fernsehers ärgerte, hat mit den neuen Sennheiser-Produkte das perfekte Weihnachtsgeschenk an der Hand. Vor allem wenn eine Hörschwäche ins Spiel kommt, müssen besonders die Partner der Betroffenen oft unter hohen Schallpegeln leiden. Die sich daraus entspannenden Diskussionen wachsen sich schnell zu einem echten Ärgernis aus. Solche Geräte können also im wahrsten Sinne des Wortes die Lebensqualität verbessern.