Buffalo TeraStation Duo: NAS sichert Musik- und Video-Archive

Buffalo TeraStation Duo
Buffalo TeraStation Duo

Buffalo Technology hat einen neuen NAS-Server namens TeraStation Duo mit redundanten Festplatten und Brutto-Speicherkapazitäten von ein oder zwei Terabyte vorgestellt, damit Anwender ihre Medien-Sammlungen sicher archivieren können. Alternativ kann das Gerät dank DLNA-Fähigkeit auch als eigenständiger Media-Server genutzt werden.

Der Netzwerkspeicher ist mit zwei hot-swap-fähigen SATA-II-Festplatten bestückt, die im RAID-1-Modus (Mirroring) alle Daten spiegeln und für Datensicherheit sorgen. Kommt es zum Ausfall einer Festplatte, sind die gespeicherten Daten auf dem zweiten Laufwerk vorhanden und sofort verwendbar. Der NAS-Server soll bei der Sicherung Datentransferraten von bis zu 65 MByte/s erreichen.

Wer seine Archive tausendprozentig absichern will, kann dank der ‚Backup Replication‘-Funktion eine weitere TeraStation via USB oder Netzwerk anschließen und alle Daten auf diesem zusätzlichen Netzwerkspeicher duplizieren, der natürlich wiederum mit gespiegelten Festplatten abgesichert ist.

Buffalo TeraStation Duo
Buffalo TeraStation Duo

Die Festplatten sind mit einer 128 Bit starken AES-Festplattenverschlüsselung gegen unbefugten Zugriff gesichert. Die TeraStation Duo verfügt zudem über einen eingebauten Print Server, einen DLNA-zertifizierter Medienserver für das direkte Streaming im Heimnetz sowie ein eingebauter BitTorrent-Client. Anwender können zudem mit PC, Mac oder iPhone standortunabhängig über das Internet auf die TeraStation Duo zugreifen. Das NAS-System soll zudem umfangreiche Power-Management-Funktionen für einen möglichst niedrigen Energieverbrauch bieten.

Die Modelle der Buffalo TeraStation Duo sollen einschließlich einer dreijährigen Garantie ab Ende Juni zu Preisen (inkl. MwSt.) von 569,99 Euro (TS-WX1.0TL/R1 mit 1 TByte) und 699,99 Euro (TS-WX2.0TL/R1 mit 2 TByte) erhältlich sein.

player.de meint:
Mirpersönlich ist ein schmerzhafter Daten-Crash bisher einmal passiert. Damals, in den Anfangszeiten von MP3 & Co., lagen all meine digitalisierten Audio-CDs aus Platzgründen auf einem knapp 90 GByte großen RAID-0-System aus zwei 45er IBM-Festplatten. Tja – eine davon stieg aus und all meine MP3s und die Arbeit von Wochen waren verloren. Seitdem dupliziere ich meine Sammlungen regelmäßig. Mit der TeraStation Duo – und natürlich auch anderen vergleichbaren NAS-Servern – können solche Sicherungen automatisiert werden. Außerdem kann der NAS-Server selbst als Media-Server genutzt werden – praktisch.