Cakewalk Sonar V-Studio 100: Neue Firmware erweitert Leistung und Möglichkeiten

Cakewalk Sonar V-Studio 100
Cakewalk Sonar V-Studio 100

Das Sonar V-Studio 100 von Cakewalk ist eine mobile Lösung zum Komponieren, Aufzeichnen, Produzieren und Aufführen von Musik. Das Mac- und Windows-kompatible Gerät kann mit und ohne Computer eingesetzt werden und soll sich als DAW-Controller, digitaler Mixer oder SD-Rekorder ideal zum Abmischen von kleinen Bands, Solomusikern, DJs und im Heimstudio eignen.

Das Sonar V-Studio 100 bietet acht Eingänge (plus Mix) und sechs Ausgänge, arbeitet mit 24 Bit/96 kHz, integriert zwei Mikrofonvorverstärker mit Phantomspeisung und bietet einen hochohmiger Gitarreneingang („Hi-Z“) sowie MIDI-Ein- und -Ausgang. Die Lösung unterstützt ASIO, WDM, WASAPI und Core Audio, ist zu DAWs wie SONAR, Logic, Live und Cubase kompatibel und dank Mackie-Control-Kompatibilität auch mit jeder anderen DAW verwendbar.

Die Cakewalk-Hardware verfügt über einen berührungsempfindlichen 100-mm-Motorfader, fünf Drehregler, 11 Tasten und eine Transportsektion, hat einen programmierbaren Fußschalter und integriert ein Metronom. Die Lösung erlaubt die Aufnahme von Proben und Live-Auftritten oder das Spielen zu Backing-Tracks. Bei der Wiedergabe von Backing-Tracks ist die gleichzeitige Aufnahme des eigenen Mixes möglich. Audiodaten können mittels einer USB-2.0-Schnittstelle einfach und schnell von und an den Computer geschickt werden.

Sonar V-Studio 100 wird zusammen mit der Software VS Production Pack geliefert, die verschiedene virtuelle Instrumente und Effekte in höchster Qualität für PC und Mac enthalten soll. Für PC-Anwender befindet sich darüber hinaus eine Sonar VS Digital Audio Workstation im Lieferumfang.

Die neue Firmware in der Version 1.19 soll dem Cakewalk Sonar V-Studio 100 einige neue Möglichkeiten und Verbesserungen bringen. So soll es insbesondere für DAWs wie Cubase/Logic und Live, die komplett interaktiv über das Mackie-Control-Protokoll vom V-Studio angesprochen werden, erweiterte DAW-Controller-Möglichkeiten freischalten.

Neben verschiedenen kleineren Optimierungen soll auch die Funktion der Spurwahl-Tasten verbessert worden sein. Wer von einer Version älter als 1.18 upgradet, soll darüber hinaus in den Genuss viel schneller synchronisierender Digitaleingänge und einer verbesserten Zuweisung der Audioeingänge kommen.

Cakewalk bietet das ein Megabyte große Firmware-Update 1.19 als kostenlosen Download an und stellt auch eine Update-Anleitung für das Sonar V-Studio 100 bereit.

player.de meint:
Schön zu sehen, dass der Kundenservice auch bei Geräten der semiprofessionellen Musikproduktion nicht vergessen wird. Vor allem Anwendern, die noch eine Firmware älter als 1.18 einsetzen, bietet das Update ordentlich Mehrwert.